Muskeln spielen lassen: Intel Tiger Lake-H macht 8 Kerne & 10nm mobil

War Tiger Lake-U vor allem auf Sparsamkeit bedacht, liefert Intel jetzt endlich die versprochenen Kraftpakete Tiger Lake-H. Die neue Premium-Klasse für Notebooks verdoppelt die Anzahl der Kerne und richtet sich klar an Gamer und andere mobile Nutzer mit hohem Leistungsbedarf.

Leistungsstarke Intel-Notebooks werden mit Tiger Lake-H angefeuert

Hatte sich Intel mit der U-Serie der 11. Prozessor-Generation erst einmal dem Markt von 10 bis 14 Zoll großen ultra-portablen Geräten gewidmet, wird mit dem heutigen Tag auch der Start der neuen Tiger Lake-H-Serie gefeiert. Diese Antriebe werden in Hochleistungs-Notebooks zum Einsatz kommen, die meist mit dedizierten Grafikkarten ihre Nische zwischen mobiler Workstation und Gaming-Maschine finden. Den Start der Tiger Lake-H-Familie markieren dabei im Konsumenten-Bereich fünf Modelle. Wichtigste Merkmale: 10-nm-Aufbau und mehr Kerne.

Technische Daten der Tiger Lake H-Serie von Intel
Modell i9-11980HK i9-11900H i7-11800H i5-11400H i5-11260H
Kerne/Threads 8/16 8/16 8/16 6/12 6/12
35 Watt Basis - 2.1 1.9 2.2 2.1
45 Watt Basis 2.6 2.5 2.3 2.7 2.6
2C Turbo 5.0 4.9 4.6 4.5 4.4
4C Turbo 4.9 4.8 4.5 4.3 4.2
nT Turbo 4.5 4.4 4.2 4.1 4.0
L3 Cache 24 MB 24 MB 24 MB 12 MB 12 MB
Grafikkerne 32
Grafiktakt 1450 1450 1450 1450 1400

Das Spitzenmodell Core i9-11980HK zeichnet sich dabei - markiert durch den Zusatzbuch­staben K - durch die Besonderheit aus, dass dieser bei entsprechendem Support durch das System noch weiter übertaktet werden kann. Zwar ist die Möglichkeit von Overclocking in Notebooks keine Premiere, wie Anandtech in seinem Bericht schreibt, handelt es sich hierbei aber um den ersten übertaktbaren 10nm-Prozessor von Intel - diese Ehre gebührt sonst ganz klar dem Desktop-Bereich. Intel Tiger Lake-H: Core i9-11980HK & CoMit Tiger Lake-H sollen Notebooks richtig rennen Die weiteren Leistungsdaten des i9-11980HK geben einen guten Eindruck, was Tiger Lake-H in der Spitze zu leisten vermag: Mit allen acht Kernen will man 4,5 GHz im Turbo erreichen, traditioneller Turbo wird mit 4,9 GHz ange­geben. Turbo Boost Max 3.0 bringt dann bis zu zwei Kerne sogar auf 5.0 GHz. Zum Vergleich: Beim Schlusslicht i5-11260H liegen diese Werte bei 4.0 GHz, 4.2 Ghz beziehungsweise 4.4 GHz

Das sind die anvisierten Modelle

Zum Start der Tiger Lake-H Familie sind nach Aussage des Unternehmens über 80 Notebook-Modelle geplant, man habe bereits über 1 Million Chips an Partner ausgeliefert. Die sonst sehr übliche Vorstellung von Vorzeige-Modellen der Partner bleibt Intel zur heutigen Vorstellung schuldig, wir können euch hier aber schon einen ersten Blick auf das Modell Razer Blade 15 mit Tiger Lake-H & RTX 3080 liefern. Intel selbst erläutert dagegen allgemein, in welchen Geräten man die neuen Antriebe vorfinden wird. Das Unternehmen unterteilt drei Konsumenten-Bereiche, die man anvisiert:

  • Essential: Gepaart mit einer Mittelklasse-GPU, 1080p Gaming bei 60 FPS, mittlere/hohe Einstellungen
  • Dünne Enthusiasten: 15+ Zoll, unter 20 mm, Gaming mit 1080p240 oder 4K60 bei mittleren/hohen Einstellungen
  • Halo-Enthusiast: 15+ Zoll, Gaming mit 1080p240 oder 4K120 bei hohen/maximalen Einstellungen

Intel Tiger Lake-H: Core i9-11980HK & CoIntel Tiger Lake-H: Core i9-11980HK & CoIntel Tiger Lake-H: Core i9-11980HK & CoIntel Tiger Lake-H: Core i9-11980HK & Co

Notebook, Cpu, Intel Core, Tiger Lake, 11. Gen, Tiger Lake H Notebook, Cpu, Intel Core, Tiger Lake, 11. Gen, Tiger Lake H Intel
Diese Nachricht empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Ring Video Doorbell Pro mit Netzteil von AmazonRing Video Doorbell Pro mit Netzteil von Amazon
Original Amazon-Preis
179
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
119
Ersparnis zu Amazon 34% oder 60

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!