Meilenstein: Wissenschaftler zeigen "neues" Bild des Schwarzen Lochs

Vor zwei Jahren gelang es einem Forscherkollektiv, das das Event Horizon Telescope betreibt, erstmals ein Schwarzes Loch zu "fotografieren". Nun gibt es ein Update, das zeigt das Objekt detaillierter denn je. Die Auf­nahme ist faszinierend und ein Meilenstein für die Astronomie. Vor fast genau zwei Jahren haben die am Event Horizon Telescope (EHT) beteiligten Forscher bzw. Radioteleskope erstmals Aufnahmen des Kerns der Galaxie M87 vorgestellt. Dabei handelte es sich natürlich nicht um ein simples Foto, sondern das Ergebnis einer viele Monate dauernden Analyse und Bildverarbeitung.

Für die dafür verwendeten Daten waren insgesamt acht Teleskope auf fünf Kontinenten unter Beteiligung hunderter Wissenschaftler verantwortlich. Die Aufnahme war nicht nur eine wissenschaftliche Sensation, sondern (wieder einmal) ein Beweis für Albert Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie. Event Horizon Telescope: Schwarzes Loch

Mit polarisiertem Licht analysiert

Nun hat EHT eine neue Aufnahme des 55 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernten Schwarzen Lochs veröffentlicht und diese ist vor allem detaillierter. Konkret bedeutet das, dass man darauf spiralförmige bzw. gebogene Linien sehen kann. Das Bild ist allerdings nicht im strengen Sinne neu, denn die rund 300 Wissenschaftler haben das bestehende Datenmaterial weiter analysiert und somit verfeinert.

Konkret ist nun zu sehen, wie die Umgebung (bzw. ein Teil davon) des Schwarzen Lochs in polarisiertem Licht aussieht. Das ist nach Angaben des EHT das erste Mal, dass Astronomen die Polarisation, eine Signatur von Magnetfeldern, so nahe am Rand eines Schwarzen Lochs messen konnten. Das wiederum ist der Schlüssel zur Erklärung, wie die Galaxie M87 in der Lage ist, energetische Jets aus ihrem Kern zu verschießen.

"Wir sehen jetzt den nächsten entscheidenden Beweis, um zu verstehen, wie sich Magnetfelder um Schwarze Löcher herum verhalten und wie die Aktivität in dieser sehr kompakten Region des Weltraums starke Jets antreiben kann, die weit über die Galaxie hinausreichen", erklärt EHT-Wissenschaftlerin Monika Mościbrodzk.

Ihr Kollege Iván Martí-Vidal pflichtet ihr bei: "Diese Arbeit ist ein großer Meilenstein: Die Polarisation des Lichts trägt Informationen, die es uns erlauben, die Physik hinter dem Bild, das wir im April 2019 gesehen haben, besser zu verstehen, was vorher nicht möglich war." Weitere Informationen findet man auf der Webseite des EHT, für eine weiterführende Erklärung in Deutsch sei ein Artikel auf Spektrum empfohlen. Weltall, Radioteleskop, Schwarzes Loch, Event Horizon Telescope, EHT, Event Horizon Weltall, Radioteleskop, Schwarzes Loch, Event Horizon Telescope, EHT, Event Horizon Event Horizon Telescope
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:25 Uhr Etpark Kopfhörer für PS4 Xbox One, PS4 Headset mit Mikrofon, 3.5mm Surround Sound Over-Ear-Kopfhörer für PS4 Xbox One PC Laptop Tablet Mobile Phones Xbox One S Rot breitEtpark Kopfhörer für PS4 Xbox One, PS4 Headset mit Mikrofon, 3.5mm Surround Sound Over-Ear-Kopfhörer für PS4 Xbox One PC Laptop Tablet Mobile Phones Xbox One S Rot breit
Original Amazon-Preis
9,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
8,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 1,50

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!