"Nichts" ist neu: OnePlus-Co-Gründer Carl Pei startet Nothing

OnePlus hat eine beeindruckende Entwicklung an den Tag gelegt, man hat sich vom Quasi-Startup zu einem der großen Hersteller ent­wickelt. Co-Gründer Carl Pei hat das Unternehmen aber verlassen, um etwas eigenes auf die Beine zu stellen. Nun ist klar, was das ist: Nothing. Das Geheimnis des Erfolges von OnePlus war einerseits ein vor allem anfangs unschlagbares Preis/Leistungsverhältnis, andererseits eine Werbekampagne, die es bestens geschafft hat, einen Kult um die Marke zu etablieren. Und das ist offenbar auch ein Ziel von Carls Pei nun enthüllten neuem Unternehmen mit dem Namen Nothing.

Dieses hat heute seine Webseite gestartet, daraus wird man aber auch nicht wirklich schlau. In einem mysteriösen, aber auch ziemlich generisch klingenden Video spricht eine Frauenstimme von einen Neustart, ganz ohne Pläne und Vorlagen: "Wir denken alles neu. Von dem, was wir herstellen und wie wir es herstellen. Was reingeht und was rausgeht. Ein riesiger Reset-Knopf für alles, was mit Innovation zu tun hat."

Was wir wissen? Nichts!

Man erfährt also, ja, dieses Wortspiel muss sein: nichts. Klar ist nur, dass Nothing ein Unternehmen für Consumer-Technologie ist und sich eine Anfangsfinanzierung von sieben Millionen Dollar sichern konnte. Die Investoren tragen durchaus prominente Namen, denn unter den Geldgebern befindet sich YouTuber Casey Neistat, Twitch Co-Gründer Kevin Lin und Reddit-CEO Steve Huffman.

Carl Pei hat sich auch per Blogbeitrag zu Wort gemeldet und beschreibt sein Startup ähnlich kryptisch: "Die Mission von Nothing ist es, Barrieren zwischen Menschen und Technologie zu beseitigen, um eine nahtlose digitale Zukunft zu schaffen. Wir glauben, dass die beste Technologie schön, aber dennoch natürlich und intuitiv zu bedienen ist. Wenn sie ausreichend fortgeschritten ist, sollte sie in den Hintergrund treten und sich wie nichts anfühlen."

Man darf also gespannt sein, was Nothing tatsächlich ist bzw. herstellt, die ersten Produkte will das Unternehmen im ersten Halbjahr von 2021 vorstellen und starten. Startup, Carl Pei, Nothing Startup, Carl Pei, Nothing Nothing
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!