Fernseher-Boom durch Corona: Samsung baut doch weiter LCD-Panels

Samsung, Tv, Fernseher, Smart TV, QLED, Q900, q950r Bildquelle: Samsung Samsung, Tv, Fernseher, Smart TV, QLED, Q900, q950r Bildquelle: Samsung
Durch die Coronavirus-Pandemie hat sich der Elektronikmarkt weltweit in vielerlei Hinsicht verändert. Unter anderem ist die Nachfrage nach Bild­schirmen auf LCD-Basis jüngst wieder gestiegen. Samsung reagiert jetzt und verzichtet auf den geplanten Ausstieg aus der LCD-Fertigung. Wie unter anderem der taiwanische Branchendienst DigiTimes berichtet, hat Samsung das eigentlich für 2020 erwartete Ende der Produktion von LCDs auf unbestimmte Zeit ver­scho­ben. Der koreanische Elektronikriese folgt mit diesem Schritt dem Vorbild seines hei­mi­schen Kon­kur­ren­ten LG Display, der im Oktober entschieden hatte, die LCD-Fertigung anders als geplant bis Ende 2021 weiterlaufen zu lassen.

Produktionsende auf unbestimmte Zeit verschoben

Samsung hat bisher keine Angaben zu einem neuen Zeitplan für das Ende der Produktion von LCD-Panels in seinen Werken veröffentlicht. Das Unternehmen mache es von der Nach­fra­ge aus dem Markt und den beim Vertrieb von LCDs möglichen Profiten abhängig, wie lange die Fertigung weiterlaufen werde, so die in dem Bericht zitierten Marktbeobachter.

Vermutlich will Samsung im nächsten Jahr noch einmal bis zu fünf Millionen LCD-Panel für Fern­se­her produzieren, die vor allen in eigenen Geräten zum Einsatz kommen werden. Damit dürfte sich die Zahl der Panel reduzieren, die Samsung von anderen Zulieferern für seine Fernseher einkauft. Die Koreaner hatten vor einiger Zeit begonnen, die günstigen Displays von chinesischen Herstellern wie BOE Tech­no­lo­gy und der TCL-Tochter CSOT einzukaufen.

Um seine Kosten zu senken und größere Ge­winn­mar­gen in einem hart umkämpften Markt zu erzielen, hatte Samsung schon vor ge­rau­mer Zeit auf die chinesischen Zulieferer umgestellt, so dass in den TVs des Welt­markt­füh­rers immer weniger Bildschirme aus eigener Produktion stecken. Unter anderem erfolgte auch ein Verkauf der Produktionsstätten an die chinesischen Partner. Samsung setzt vor allem auf OLED-Panel für die Zukunft, will aber offenbar noch die durch die Pandemie ver­stärk­te Nach­fra­ge rund um LCDs abschöpfen. Samsung, Tv, Fernseher, Smart TV, QLED, Q900, q950r Samsung, Tv, Fernseher, Smart TV, QLED, Q900, q950r Samsung
Mehr zum Thema: Samsung Electronics
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kabellose Fernseher Funkkopfhörer 2.4 GHz Übertragungsfrequenz Over Ear Digitales Kopfhörer mit Ladestation, 30 Meter Reichweite und 20 Stunden Akkukapazität Stereo KopfhörerKabellose Fernseher Funkkopfhörer 2.4 GHz Übertragungsfrequenz Over Ear Digitales Kopfhörer mit Ladestation, 30 Meter Reichweite und 20 Stunden Akkukapazität Stereo Kopfhörer
Original Amazon-Preis
69,98
Im Preisvergleich ab
69,99
Blitzangebot-Preis
59,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 10,49

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!