Smartphones: Trotz 5G stürzen die Verkaufszahlen weiter ab

Smartphone, Samsung, Smartphones, Display, Galaxy, Samsung Galaxy, Design, Handy, Unpacked, Samsung Galaxy S20, S20, Samsung Galaxy S20+, Samsung Galaxy S20 Ultra, S20 Ultra Bildquelle: Samsung Smartphone, Samsung, Smartphones, Display, Galaxy, Samsung Galaxy, Design, Handy, Unpacked, Samsung Galaxy S20, S20, Samsung Galaxy S20+, Samsung Galaxy S20 Ultra, S20 Ultra Bildquelle: Samsung
Die Hersteller von Smartphones haben es mittlerweile ähnlich schwer, auf wachsende Verkaufszahlen zu kommen, wie andere Elektronik-Hersteller. Die Boom-Zeiten sind vorbei und aktuell verzeichnet man sogar rückläufige Absätze. Eigentlich hoffen die Hersteller, dass die neuen 5G-Netze einen Schub bringen - bisher bleibt dieser aber noch aus. Im dritten Quartal kauften die Verbraucher weltweit 366 Millionen Smartphones, das sind 5,7 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das zumindest ergaben die Daten, die vom Marktforschungsunternehmen Gartner bei den Produzenten eingesammelt wurden. Rechnet man die Feature-Phones hinzu, wurden 401 Millionen Geräte verkauft, was einem Rückgang um 8,7 Prozent entspricht.

Die Branche kann allerdings ein wenig Hoffnung schöpfen. Denn der Absturz geht zumindest nicht mehr im gleichen Tempo weiter, wie in den vorhergehenden Quartalen, in denen jeweils Rückgänge von jeweils über 20 Prozent verzeichnet wurden. Die großen Marken konnten dabei im Wesentlich relativ stabil bleiben - zumindest, wenn sie nicht mit Faktoren zu tun hatten, die über die normalen Einflüsse auf das Geschäft hinausgingen.


Huawei stürzt ab

Letzteres betraf natürlich in erster Linie Huawei - und parallel dazu Xiaomi. Hier kann man die Entwicklung im Grunde mit dem altbekannten "Des einen Freud, des anderen Leid" zusammenfassen. Die massiven Sanktionen seitens der USA sorgten dafür, dass Huaweis Absatzzahlen im letzten Quartal um 21,3 Prozent im Jahresvergleich einbrachen. Die Verkäufe wanderten im Grunde komplett zu Xiaomi hinüber: Der chinesische Anbieter legte um 34,9 Prozent zu und konnte so an Apple auf den dritten Platz vorbeiziehen.

Bei Apple blieben die Verkaufszahlen mit einem Minus von 0,6 Prozent nahezu stabil - obwohl das Unternehmen den Verkaufsstart seiner neuen iPhone-Generation ins vierte Quartal verlegt hatte. Samsung blieb mit einem leichten Plus von 2,2 Prozent weiter mit einigem Abstand auf dem ersten Platz der Weltrangliste.

Siehe auch:


Smartphone, Samsung, Display, Galaxy, Samsung Galaxy, Samsung Galaxy S20, S20, Samsung Galaxy S20+, Samsung Galaxy S20 Ultra, S20 Ultra Smartphone, Samsung, Display, Galaxy, Samsung Galaxy, Samsung Galaxy S20, S20, Samsung Galaxy S20+, Samsung Galaxy S20 Ultra, S20 Ultra Samsung
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 23:59 Uhr USB C Hub, Abask 8-in-1 USB C Adapter mit 4K HDMI, Gigabit Ethernet Anschluss, 3 USB 3.0 Ports, SD/TF Kartenslots, 100W PD Ladeanschluss, USB-C Hub für MacBook Pro Air, Dell XPS und mehr Type C GeräteUSB C Hub, Abask 8-in-1 USB C Adapter mit 4K HDMI, Gigabit Ethernet Anschluss, 3 USB 3.0 Ports, SD/TF Kartenslots, 100W PD Ladeanschluss, USB-C Hub für MacBook Pro Air, Dell XPS und mehr Type C Geräte
Original Amazon-Preis
34,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
27,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 7

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!