Flight Simulator: Microsoft zeigt die lange Wunschliste der Spieler

Microsoft, Gaming, Spiele, Logo, Games, Simulation, flugsimulation, Flight Simulator Bildquelle: Microsoft
In einem neuen Entwickler-Update veröffentlicht Microsoft den aktuellen Stand der meistgewünschten Funktionen, die Spieler für den Flight Si­mu­la­tor 2020 erwarten. Darunter befinden sich Themen wie DirectX 12, Re­play-Features und eine bessere Multi-Monitor-Unterstützung. Nach dem kürzlich veröffentlichten Patch auf Version 1.9.5.0 widmen sich die ver­ant­wort­li­chen Entwickler des Microsoft Flight Simulator weiteren Wünschen aus der Community, um das Spiel zukünftig zu verbessern. Angeführt wird die Liste von einem kleinen, lang er­sehn­ten Wunsch, den "Zum Starten beliebige Taste drücken"-Hinweis aus dem Spiel zu entfernen und den Einstieg ins Flugzeug somit zu verkürzen. Dieser wird neben weiteren metrischen Angaben (Kilo vs. Pounds) und der Möglichkeit Tooltips im Cockpit zu deaktiveren im kom­men­den fünften Update Ende Oktober überarbeitet. Microsoft Flight Simulator
Microsoft Flight Simulator Microsoft Flight Simulator Microsoft Flight Simulator Microsoft Flight Simulator

Auch technische Upgrades werden stark nachgefragt

Die nach Community-Abstimmungen sortierte Wunschliste beinhaltet zudem den Ruf nach der Aktualisierung von südkoreanischen Städten sowie Flughäfen und der schon länger er­war­te­ten Unterstützung von DirectX 12. An Letzterer wird bereits gearbeitet, geplant ist ein passendes Update zusammen mit dem noch nicht näher bekannten Marktstart der Xbox-Version des Flight Simulator 2020. Ebenso soll das Asobo Studio bereits am Prototyp einer Replay-Funktion arbeiten und Hobbypiloten mit mehreren PC-Monitoren bei ihren Flügen unterstützen. Weiterhin würden sich Spieler über Gleiter, Helikopter und Segelflugzeuge im Spiel freuen, die bereits teilweise bestätigt wurden.

Zudem stehen weitere Umgebungsdetails auf der Wunschliste vieler Spieler. Dazu gehören Züge, Stromleitungen, Antennen, Masten und Seilbahnen bzw. Gondeln. Arbeiten an diesen wurden jedoch nach aktuellen Stand noch nicht begonnen. Teilnehmer am Insider-Programm des Flight Simulator werden diese jedoch even­tuell früher sehen als Otto Normalpilot, da Microsoft zukünftige Updates vorab unter Beta-Spielern verteilen und Feedback sammeln will. Bereits das neunte Update, welches vermutlich Ende Dezember dieses Jahres erscheint, soll vorab ausprobiert werden können.

Neue Flughäfen als DLC im Marktplatz

Abschließend bringen Drittanbieter vier weitere Flughäfen in den Marktplatz des Spiels, die durchschnittlich mit je 15 Euro zu Buche schlagen. Dazu gehören Kelowna International (CYLW), King Shaka International (FALE), San Diego International (KSAN) und Tivat (LYTV). On top gibt es eine frische Ladung beeindruckender Screenshots aus der Community des Microsoft Flight Simulator 2020, die wir im oberen Bereich des Artikels eingebunden haben.

Siehe auch:
Microsoft Flight Simulator jetzt kaufen Bereits ab 69,99 Euro im Microsoft Store Microsoft, Gaming, Spiele, Logo, Games, Simulation, flugsimulation, Flight Simulator Microsoft, Gaming, Spiele, Logo, Games, Simulation, flugsimulation, Flight Simulator Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden