Datensparsam, verschlüsselt und sicher: Threema startet Videoanrufe

Messenger, Instant Messenger, Verschlüsselung, Threema, Ende zu ende Bildquelle: Threema
Die beliebte Messenger-Alternative Threema bekommt schon bald die Möglichkeit, auch Videoanrufe zu tätigen. Nach der Betaphase will der Entwickler schon in der kommenden Woche ein Update zur Verfügung stellen. "Videoanrufe stehen vor der Tür" meldet der Schweizer Entwickler der Threema-App nun und dürfte damit einen der größten Wünsche aus der Community erfüllen. Threema-Nutzer können laut den Entwicklern dann "unbekümmert Videoanrufe führen, ohne sich um Ihre Privatsphäre Sorgen zu machen". Damit werden alle Kommunikationswege komplett Ende-zu-Ende-verschlüsselt, egal ob man sich in Threema für Text, Sprache oder Video entscheidet.

Threema
Threema bekommt Videoanrufe.

Augenmerk auf Sicherheit und Datenschutz

Videoanrufe verdienen dabei laut den Entwickler der App ganz besonders das Augenmerk auf Sicherheit und Datenschutz. Beides steht seit jeher bei Threema an oberster Stelle, denn die App wurde als Alternative entwickelt, als andere Messenger noch nicht auf konsequente Verschlüsselung gesetzt haben.

Die Video-Übertragung ist dabei eine neue Option bei den Threema-Anrufen, die sich individuell einschalten lässt, auch wenn der Anruf schon gestartet wurde. Sobald ein Threema-Anruf aufgebaut ist, steht es beiden Gesprächsteilnehmern offen, die Video-Übertragung jederzeit durch Tippen auf das Kamera-Symbol ein- und wieder auszuschalten. So lassen sich auch "Einweg-Videoanrufe" durchführen.

Warum vor allem der Datenschutz für Videoanrufe wichtig ist, erklärt Threema auf seiner Webseite. Da heißt es: "Videoanrufe bestehen nicht bloss aus einzelnen Fotos, sondern aus fortlaufenden Aufnahmen der Beteiligten in Echtzeit. Damit übertreffen sie die Informationsfülle und Aktualität eines einzelnen Fotos bei weitem. Nicht nur deshalb, sondern auch wegen der heute verfügbaren Gesichtserkennung ist das Missbrauchspotential, das Videoanrufe bergen, beträchtlich."

Sichere Option für Threema-Nutzer

"Selbst wer beim Austausch von Text­nach­richten fälschlicherweise glaubt, seine Privatsphäre nicht schützen zu müssen, sollte bei Videoanrufen die möglichen Gefahren erkennen und nicht bedenkenlos unsichere oder privatsphärefeindliche Dienste verwenden", geben die Threema-Macher zu Bedenken. Daher war es für die Entwickler eine logische Konsequenz, auch das Thema Videoüber­tragung anzugehen und eine sichere und datensparsame Möglichkeit für Threema-Nutzer zu schaffen. Das Update wird in der Woche ab dem 10. August erwartet.

Threema im Google Play Store Threema im iOS App Store Messenger, Instant Messenger, Verschlüsselung, Threema, Ende zu ende Messenger, Instant Messenger, Verschlüsselung, Threema, Ende zu ende Threema
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:49 Uhr USB Stick, USB Stick 3.0, USB-Flash-Laufwerk USB Memory Stick Speicherstick (16GB)USB Stick, USB Stick 3.0, USB-Flash-Laufwerk USB Memory Stick Speicherstick (16GB)
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
16,98
Ersparnis zu Amazon 15% oder 3

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden