MacOS 11 Big Sur läuft auch auf offiziell nicht mehr unterstützten Macs

Apple, Macos, Big Sur
Obwohl das neue Apple-Betriebssystem MacOS Big Sur offiziell nur von aktuellen Macs unterstützt wird, läuft die Software auch auf einigen Mo­del­len, für die eigentlich kein Support mehr zur Verfügung steht. Einige Funktionen könnten dann allerdings nur eingeschränkt funktionieren. Den offiziellen Angaben von Apple zufolge kann MacOS 11 Big Sur lediglich auf Geräten, die im Jahr 2013 oder später auf den Markt gebracht worden sind, installiert werden. Dabei wer­den das MacBook, das MacBook Air, das MacBook Pro, der Mac Mini, der iMac, der iMac Pro und das Mac Pro unterstützt. Ein normales MacBook muss Anfang 2015 oder später ver­öf­fent­licht wor­den sein, damit die neue MacOS-Version heruntergeladen werden kann. Ein Mac Mini darf frühestens Ende 2014 in den Handel gebracht worden sein. Apple MacOS Big SurMacOS Big Sur kann auch auf Macs, die nicht mehr unterstützt werden, installiert werden. Die Webseite Parrotgeek hat nun jedoch he­raus­ge­fun­den, dass die Installation von MacOS 11 Big Sur auch auf älteren Geräten funk­tio­niert. Für die Installation wird lediglich ein USB-Stick mit einem Speicherplatz von mindestens 16 Gigabyte benötigt. Natürlich erfolgt die In­stal­la­tion bei offiziell nicht mehr kompatiblen Macs auf eigene Gefahr. Vor dem Update sollte un­be­dingt ein Backup durchgeführt werden.

Über den inoffiziellen Weg kann MacOS 11 Big Sur auf zahlreichen Macs, die teilweise schon Mitte 2010 vorgestellt wurden, zum Laufen ge­bracht werden. Hierfür muss der Nutzer das Installationspaket von Apple sowie ein kos­ten­lo­ses Tool herunterladen. Eine Anleitung lässt sich auf der Seite von Parrotgeek finden.

Einige Funktionen sind eingeschränkt

Während die Installation an sich auch auf vielen nicht unterstützten Modellen problemlos verläuft, bringt MacOS 11 Big Sur auf älterer Hardware möglicherweise einige Ein­schrän­kun­gen mit sich. Auf vielen Modellen kann das WLAN-Modul nicht angesteuert werden, sodass keine drahtlose Internetverbindung möglich ist. Auf den Mitte 2010 und Mitte 2012 ver­öf­fentl­ich­ten Mac Pro-Geräten treten eventuell Probleme in Zusammenhang mit dem Ru­he­mo­dus auf. Lediglich auf drei älteren iMac-Modellen läuft das Betriebssystem reibungslos.

Siehe auch: Apple, Macos, Big Sur Apple, Macos, Big Sur
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:04 Uhr NVMe Gehäuse PCIe M.2 SSD Box, USB 3.1 Hochleistungs-Nvme Solid State Hard Disk Case,HDD Gehäuse M.2 M-Key SSD mit USB-C Adapter und USB 3.1 KabelNVMe Gehäuse PCIe M.2 SSD Box, USB 3.1 Hochleistungs-Nvme Solid State Hard Disk Case,HDD Gehäuse M.2 M-Key SSD mit USB-C Adapter und USB 3.1 Kabel
Original Amazon-Preis
39,99
Im Preisvergleich ab
39,99
Blitzangebot-Preis
30,59
Ersparnis zu Amazon 24% oder 9,40

Tipp einsenden