Leak: Quellcode von Windows NT 3.5 & der ersten Xbox ins Netz gelangt

Microsoft, Xbox, Microsoft Xbox Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat bestätigt, dass derzeit eine Kopie des Quellcodes des Be­triebs­systems der Xbox Spielkonsole der ersten Generation im Internet die Runde macht. Außerdem gelangte der Quellcode einer Vorabversion von Windows NT 3.5 ins Netz. Wie unter anderem das US-Portal The Verge berichtet, hat Microsoft jetzt gleich zwei Quellcode-Leaks bestätigt. Da der Konzern normalerweise nur bei seinen Open-Source-Projekten den Code offiziell bereitstellt, ist derzeit von einem unbeabsichtigten Leak auszugehen, den die Redmonder wohl keineswegs gutheißen dürften.

Auf der ersten Xbox lief im Grunde Windows 2000

Microsoft bestätigte, dass man über die Berichte rund um die Code-Leaks Bescheid wisse und diesen derzeit auf den Grund gehe. Im Fall der ersten Xbox handelt es sich um den Code einer angepassten Version von Windows 2000 mit Unterstützung für DirectX 8.0, die als Betriebssystem auf der Konsole lief. Das geleakte Paket enthält außerdem auch noch Entwickler-Werkzeuge, zur Erprobung verwendete Emulatoren und diverse interne Dokumente.


Der Kernel und der Quellcode machten angeblich schon zuvor unter Enthusiasten im Internet die Runde, wurden aber bisher nicht wirklich frei verbreitet. Dies bedeutet aber auch, dass die Entwicklung von unabhängigen Emulatoren zur Nutzung von Spielen für die erste Xbox auf anderen Plattformen von dem Leak kaum profitieren dürften.

Der jetzt veröffentlichte Quellcode von Windows NT 3.5 stammt von einer fast finalen Ausgabe des alten Betriebssystems. Da selbst der erweiterte Support bereits vor fast 20 Jahren endete, dürften heute nur noch extrem wenige produktiv genutzte Systeme mit dem alten OS laufen. Für Microsoft und seine Partner entsteht somit wohl kein größeres Sicherheitsproblem, auch wenn der Code für manche Interessierte sicherlich ein gefundenes Fressen sein könnte.

Bisher kam es nur selten zu größeren Quellcode-Leaks von Microsoft-Software. Allerdings gelangten schon 2004 Teile des Codes von Windows 2000 und Windows NT 4 an die Öffentlichkeit. Zuletzt gab es 2017 einen größeren Vorfall, als Teile des Codes von Windows 10 im Internet auftauchten. Abgesehen von der derzeit laufenden Untersuchung des jüngsten Geschehens, wollte sich Microsoft nicht zu dem neuen Fall äußern. Microsoft, Xbox, Microsoft Xbox Microsoft, Xbox, Microsoft Xbox Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden