Bayern: Startup baut große Öko-Akkus für die Energiewende

Akku, Batterie, Led Bildquelle: carpages.ca
Ein Startup aus Bayern will ein älteres Speicherkonzept mit neuen Mate­ri­a­lien versehen und so ökologische Akkus für Ökostrom-Netze und andere Anwendungen bereitstellen. Die Basis sollen die schon lange bekannten Redox-Flow-Batterien bieten. Die Firma CMBlu setzt derzeit ein Verfahren um, bei dem das Konzept dieser Energiespeicher mit ökologischen Abfällen umgesetzt wird, berichtet das Handelsblatt. Das Ziel besteht darin, große Einheiten zu bauen, die als Puffer in der Energiewirtschaft eingesetzt werden können und die Energie aus regenerativen Quellen über mittlere Zeiträume bewahren, bis die Nachfrage wieder vorhanden ist.

Redox-Flow- oder auch Fluss-Batterien bestehen im Kern aus zwei getrennten flüssigen Elektrolyten. Zwischen beiden ist eine Membran gespannt. Wird Energie zugeführt, wandern Ladungsträger von einem Tank in den anderen, wird anschließend Energie benötigt, wird diese durch eine entgegengesetzte Wanderung wieder freigegeben. Das Verfahren ist dabei recht einfach skalierbar: Um die Speicherkapazität zu erhöhen, muss man im Grunde nur größere Elektrolyt-Tanks verwenden.

Billiger als Lithium-Ionen-Akkus

CMBlu setzt dabei auf Lignin. Dieses komplexe Molekül bietet pflanzlichen Zellen ihre Festigkeit, die man gemeinhin als Verholzung kennt. Bei der Produktion von Papier und Zellstoffen wird der Stoff auf den Rohstoffen entfernt, damit der übrig bleibende Zellstoff weich ist. Auch bisher wird das so als Abfall der Produktion anfallende Lignin schon als Energieträger genutzt - aber eben, indem man es als Heizmaterial für die Zellstofffabriken verbrennt.

Die Bayern wollen das Material stattdessen als Basis für die Elektrolyte verwenden. Und weil man billig an den Stoff herankommt, will man letztlich billiger Stromspeicher bauen können, als es mit der Lithium-Ionen-Technologie möglich ist. Im Vergleich zu dieser sind Flussbatterien für Anwendungen, bei denen augenblicklich die volle Leistung bereitstehen soll, nur bedingt geeignet. Kleine Systeme für Smartphones oder Notebooks wären eine Illusion.

An Konzepten für Elektroautos, die auch mit einem leicht trägen Energieträger auskommen könnten, wird gearbeitet. Schwerpunkt ist aber klar der Bau großer Speicheranlagen, in denen die Energieproduktion der regenerativen Kraftwerke in Zeiten geringer Nachfrage vorgehalten werden könnte, bis der Bedarf steigt.

Siehe auch:


Akku, Batterie, Led Akku, Batterie, Led carpages.ca
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:55 Uhr Wireless Bluetooth Kopfhörer 5.0, Tronsmart TWS Kopfhörer mit 24 Stunden Wiedergabe, Qualcomm Chip, Touch Control, Ladetasche, DSP-Headsets mit Rauschunterdrückung und Voice Assistant-Spunky BeatWireless Bluetooth Kopfhörer 5.0, Tronsmart TWS Kopfhörer mit 24 Stunden Wiedergabe, Qualcomm Chip, Touch Control, Ladetasche, DSP-Headsets mit Rauschunterdrückung und Voice Assistant-Spunky Beat
Original Amazon-Preis
32,99
Im Preisvergleich ab
32,99
Blitzangebot-Preis
25,49
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7,50
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden