NASA: Starke Verzögerungen auch beim Startplatz der Mondrakete

Die Verfechter einer immer weitergehenden Privatisierung der Raumfahrt dürften sich durch die Entwicklung der neuesten Trägerrakete der NASA vollkommen bestätigt fühlen. Jetzt kommt es auch noch zu Problemen beim neuen mobilen Launch-Pad.
Nasa, SLS, Mobile Launcher
NASA
Seit Jahren werkeln die Ingenieure der NASA an dem Space Launch System (SLS). Bei dem Prozess ist man bereits zwei Jahre hinter dem ursprünglichen Zeitplan und das Budget ist schon um 2 Milliarden Dollar oder 30 Prozent übers Ziel hinausgeschossen. Die Ursachen da­­für sind vielfältig, sorgen aber letztlich dafür, dass verschiedene wichtige Missionen nicht zu Ende geplant werden können.

Mit dem SLS soll eigentlich ein neuer Launcher zur Verfügung stehen, der endlich wieder gro­ße Lasten transportieren kann. Unter anderem wird auf der Basis der neuen Trägerrakete ei­ne bemannte Rückkehr zum Mond im Jahr 2024 angepeilt. Allerdings setzt das voraus, dass nicht nur die Rakete selbst, sondern auch die Infrastruktur endlich fertig wird - und hier sieht es nicht viel besser aus. NASA SLS: Mobile LauncherDer Mobile Launcher der NASA

Eine Plattform ist fertig

Der SLS soll von einem fahrbaren Launch-Sys­tem aus starten. Gegenüber starren Sys­te­men hat dieses den Vorteil, dass man den Laun­cher bereits im Hangar aufrecht komplett mon­tie­ren kann. Und wenn die Bedingungen stimmen und das Wetter passt, kann das ganze System auf die eigentliche Startrampe gefahren werden. Bis­her wurde die Rakete in eine fest installierte Struk­tur gestellt, wodurch von Hangar bis Start mehr Zeit benötigt wird und man bei wech­sel­haf­tem Wetter schnell Probleme be­kom­men kann.

Das mobile Startsystem hinkt aber noch weiter hinter den Planungen her. Formal ist man drei Jahre über dem ursprünglichen Ziel. Und das Entwicklungsbudget wurde sogar schon um 44 Prozent übertroffen. Immerhin ist aktuell zumindest die erste Plattform fertig, so dass der erste geplante SLS-Start in diesem Jahr wohl stattfinden kann. Allerdings plante man eben von Beginn an mit zwei Stück, um bei gedrängten Terminen schneller von Start zu Start zu kommen.

Siehe auch:


Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!