Windows 7: Bug verhindert Herunterfahren des PCs - Workaround hilft

Nachdem Microsoft den Support für das inzwischen veraltete Betriebs­sys­tem Windows 7 eingestellt hat, ist nun ein weiterer Bug aufgetaucht. Ei­ni­gen Nutzern ist es nicht mehr möglich, ihren Computer wie gewohnt herunterzufahren. Das Problem lässt sich allerdings leicht beheben.
Logo, Windows 7, Hintergrundbild
Microsoft
Wie einige Nutzer unter anderem auf Reddit berichten, soll ein Fehler in Zusammenhang mit Windows 7 verhindern, den eigenen PC auszuschalten oder neuzustarten. Beim Versuch, die gewünschte Aktion auszuführen, wird nur eine Fehlermeldung, dass der Nutzer keine Rechte zum Herunterfahren des PCs habe, eingeblendet. Weshalb dies der Fall ist, ist noch unklar.


Fehler lässt sich leicht beheben

Alle Nutzer, bei denen der Fehler auftritt, kön­nen das Problem jedoch mit Hilfe un­ter­schied­li­cher Workarounds relativ einfach beheben. Die erste Möglichkeit besteht darin, einen weiteren Admin-Account zu erstellen. Anschließend muss man sich in diesen Account einloggen und zum vorherigen Benutzerkonto zurückwechseln. Nun sollte das Herunterfahren oder Neustarten wie­der normal funktionieren.

Eine weitere Möglichkeit ist es, "gpedit.msc" über die Tastenkombination "Windows + R" aus­zu­füh­ren. Im Gruppenrichtlinien-Editor sollte dann der Reihenfolge nach zu "Com­pu­ter­kon­fi­gu­ra­tion", "Windows-Einstellungen", "Sicherheitseinstellungen", "Lokale Richt­li­nien" und schlussendlich zu "Sicherheitsoptionen" gewechselt werden. Hier muss die Option "Be­nutzer­kon­ten­steuerung: Alle Administratoren im Administrator­genehmigungs­modus aus­füh­ren" aktiviert werden. Nun muss lediglich noch der Befehl "gpupdate /force" aus­ge­führt wer­den, damit Shutdowns und Reboots erneut ohne Probleme durchgeführt werden können.

Da der Support für Windows 7 im vergangenen Monat beendet wurde, wird ein offizieller Patch dieses Mal vermutlich ausschließlich für die ESU-Kunden zur Verfügung gestellt. Durch das finale Update, welches am 14. Januar erschienen ist, wurde ein ausgewähltes Wallpaper unter Umständen nicht gespeichert und stattdessen ein schwarzer Bildschirm angezeigt. Ob­wohl der Support eingestellt wurde, hat Microsoft den Fehler noch behoben.

Siehe auch:
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:05 Uhr USB C Ladegerät, 143W 8-Port USB C Netzteil Mehrfach Ladestation mit 5 Typ-C und 3 USB A, Schnellladegerät USB C Charger Power für i Pad, iPhone15 14 13 Pro Max und Samsung Android HandysUSB C Ladegerät, 143W 8-Port USB C Netzteil Mehrfach Ladestation mit 5 Typ-C und 3 USB A, Schnellladegerät USB C Charger Power für i Pad, iPhone15 14 13 Pro Max und Samsung Android Handys
Original Amazon-Preis
52,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
45,02
Ersparnis zu Amazon 15% oder 7,97
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!