Teufelswerk: IoT-Rosenkranz des Vatikans hatte schwere Lücke

Gadget, Armband, Smart, eRosary, Rosenkranz Bildquelle: Pope?s Worldwide Prayer Network
Vergangene Woche hat der Vatikan einen "smarten" Rosenkranz vor­gestellt, das eRosary genannte Gerät ist eine Art Fitnessarmband für besonders Gläubige. Bei der Absicherung des IoT-Geräts hat man aber wohl auf Gottes Hilfe vertraut und nicht auf irdische Experten.

"Click To Pray"

Der elektronische Rosenkranz eRosary will den Gläubigen dabei helfen, auf Knopfdruck ("Click To Pray") für den Weltfrieden zu beten. Das geht über das Koppeln einer Smartphone-App mit dem Gerät selbst, der geneigte Nutzer bekommt auf diese Weise Gebete, sakrale Lieder und Neuigkeiten angeboten, dazu kann er auch sehen, wie viele Schritte er dem Weltfrieden nähergekommen ist und wie viele Kalorien er dabei verbrannt hat.

Was nach einem Scherz klingt, ist absolut ernstgemeint, den stylischen E-Rosenkranz (der ein bisschen an einen USB-Stick in Kreuzform erinnert) kann man beim Hersteller Acer oder auf Amazon kaufen (jeweils in den italienischen Shops). Verantwortlich dafür ist das Gebetsapostolat des Jesuitenordens, das Gebetsnetzwerk des Papstes genießt auch dessen expliziten Segen und das sicherlich wortwörtlich.

eRosary: smarter RosenkranzeRosary: smarter RosenkranzeRosary: smarter RosenkranzeRosary: smarter Rosenkranz
eRosary: smarter RosenkranzeRosary: smarter RosenkranzeRosary: smarter RosenkranzeRosary: smarter Rosenkranz

Doch die fortschrittsgläubigen Gläubigen sollten dem Gebetsgadget nicht zu gutgläubig gegenüberstehen. Denn bereits kurz nach Veröffentlichung des IoHT-Geräts (Internet of Holy Things) haben Sicherheitsforscher eine schwere Sicherheitslücke gefunden (via The Next Web).

Die britischen Experten von Fidus Information Security haben kurz nach dem Erscheinen der zu eRosary gehörenden App einen Exploit gefunden und entwickelt, der eine komplette Übernahme des jeweiligen Kontos ermöglicht. Da war ganz offensichtlich Satan im Spiel, denn laut FidusInfoSec brauchte man gerade einmal fünf Minuten dafür und hatte danach (theoretisch) Zugriff auf Mails, Telefonnummern, Größe, Gewicht und andere persönliche Daten.

Mittlerweile wurde diese Sicherheitslücke wohl bereits gefixt, der verantwortliche Entwickler musste zur Strafe zehn Vaterunser und zehn "Gegrüßet seist du, Maria" beten - hört man jedenfalls.

Siehe auch: Oh Gott - Im Vatikan wurde der smarte Rosenkranz "eRosary" enthüllt Gadget, Armband, Smart, eRosary, Rosenkranz Gadget, Armband, Smart, eRosary, Rosenkranz Pope?s Worldwide Prayer Network
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:25 Uhr 2 Stück USB Stick 16 GB, USB C Stick 2-in-1 Type C OTG Speicherstick 16GB USB 2.0 Flash Drive Memory Stick Pen Drive2 Stück USB Stick 16 GB, USB C Stick 2-in-1 Type C OTG Speicherstick 16GB USB 2.0 Flash Drive Memory Stick Pen Drive
Original Amazon-Preis
7,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
6,38
Ersparnis zu Amazon 20% oder 1,61

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden