Chef-Chipdesigner ARMs entwickelt ab jetzt Apples Prozessoren

Apple, Prozessor, Chip, Arm, SoC, Chips, A12, A12X, A12 Bionic Bildquelle: Apple
In Sachen Personal ist dem Computerkonzern Apple ein echter Coup gelungen: Die Kalifornier haben dem britischen Chip-Designer ARM den Chef-Entwickler für Prozessor-Architekturen, Mike Filippo, abgeworben. Das wirft auch ein ziemlich klares Licht auf die Pläne, die Apple für seine eigenen Prozessoren hat. Apple hat damit auf den ersten Blick vor allem einen Nachfolger für Gerard Williams III gefunden, der die Entwicklung der Axx-Prozessoren leitete, die in iPhones und iPads zum Einsatz kommen. Dieser hatte das Unternehmen vor einigen Wochen verlassen. Da die Apple-Chips auf ARM-Kernen basieren, ist Filippo ohne Zweifel ein Neuzugang, bei dem der Konzern keine Abstriche machen muss.

Und der Mann ist auch in der Lage, eventuelle Vorstöße Apples in andere Bereiche möglich zu machen. Schon länger gibt es immer wieder Gerüchte darum, dass Apple auch seine Notebooks und Desktops perspektivisch von Intel auf ARM umstellen will und hierfür ebenso eigene Prozessoren entwickelt. Filippo war vor seiner Tätigkeit bei den Briten auch schon als Chip-Designer bei Intel und AMD tätig, so dass er auch bei Desktop- und Notebook-CPUs Erfahrungen mitbringt.


Architektur-Wechsel kann Apple

Bisher arbeitet Apple bei seinen Rechnern mit Prozessoren von Intel und es ist bisher keineswegs sicher, dass ein erneuter Wechsel der Architektur erfolgt. Dass der Konzern einen solchen Schritt aber ziemlich reibungslos gehen kann, hat er bereits in mehreren solcher Wechsel gezeigt. In der letzten Migration wurden die PowerPC-Chips von IBM durch x86-CPUs ersetzt.

Von Apple wurde die Personalie noch nicht offiziell bekannt gegeben. Die US-Nachrichtenagentur Bloomberg bekam aber eine Bestätigung von ARM. "Mike war lange ein wertvolles Mitglied der ARM-Community", erklärte ein Firmensprecher. "Wir sind für seine Leistungen sehr dankbar und wünschen ihm für seine kommenden Unternehmungen alles Gute."

Siehe auch: Erste Apple Macs mit ARM-Prozessor sollen ab 2020 kommen Chip, Arm, Apple A12 Bionic, A12, A12X Chip, Arm, Apple A12 Bionic, A12, A12X Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Bokman T2 Bluetooth KopfhörerBokman T2 Bluetooth Kopfhörer
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
29,99
Blitzangebot-Preis
25,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,50

Tipp einsenden