Preisvergleicher Idealo verklagt Google auf eine halbe Milliarde Euro

Preis, Schnäppchen, Versandhandel, Preisvergleich, Online-Shopping Bildquelle: Pixabay
Der deutsche Preisvergleichs-Anbieter Idealo hat eine Schadenersatzklage gegen den US-Internetkonzern Google angestrengt, weil man dem Unternehmen vorwirft, seinen eigenen Preisvergleich in der Google-Suche unter Verstoß gegen die europäischen Wettbewerbsgesetze oberhalb der Angebote anderer Preisvergleiche zu platzieren. Wie Idealo in einer Pressemitteilung verlauten ließ, hat das Unternehmen vor dem Landgericht Berlin eine Klage gegen Google angestrengt, bei der es um eine Schadenersatzsumme in Höhe von rund einer halben Milliarden Euro geht. Angeblich missbraucht Google die marktbeherrschende Stellung seiner gleichnamige Suchmaschine, um sich einen wettbewerbswidrigen Vorteil gegenüber anderen Anbietern von Preisvergleichsdiensten zu verschaffen.

In der Klage wirft Idealo Google vor, auch nach der Verhängung einer Milliardenstrafe durch die Wettbewerbshüter der EU keine ausreichenden Schritte unternommen zu haben, um eine Gleichbehandlung aller Produkt- und Preisvergleichsdienste zu gewährleisten. Noch immer werde der Google-eigene Preisvergleich bei Anfragen zu Produkten stets "ganz oben" in den Suchergebnissen platziert, was Google noch immer einen unrechtmäßigen Vorteil verschaffen soll.

Idealo will nun mindestens eine halbe Milliarde Euro Schadenersatz von Google erstreiten. Das Berliner Unternehmen behält sich vor, die Forderung im Lauf des Verfahrens weiter zu erhöhen. Man bezeichnete Google unter anderem als Monopolisten, der durch sein Verhalten die "Angebotsvielfalt" und Innovation im Internet gefährdet und das Vertrauen der Verbraucher missbraucht.

In seiner Klage beruft sich Idealo unter anderem auf E-Mails, die bereits im Wettbewerbsverfahren der EU-Kommission zitiert wurden. Diese stammen aus dem Jahr 2007 und stammen vom Management des Internetkonzerns. Darin ist davon die Rede, dass der hauseigene Preisvergleich "nicht funktioniert" und man sich deshalb darauf verständigt habe, bei Suchen nach Produkten stets den eigenen Preisvergleich über den Ergebnissen von Websites aller anderen Anbieter anzuzeigen. Preis, Schnäppchen, Versandhandel, Preisvergleich, Online-Shopping Preis, Schnäppchen, Versandhandel, Preisvergleich, Online-Shopping Pixabay
2019-04-12T17:27:00+02:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden