Preisvergleicher Idealo verklagt Google auf eine halbe Milliarde Euro

Der deutsche Preisvergleichs-Anbieter Idealo hat eine Schadenersatzklage gegen den US-Internetkonzern Google angestrengt, weil man dem Unternehmen vorwirft, seinen eigenen Preisvergleich in der Google-Suche unter Verstoß gegen die europäischen ... mehr... Preis, Schnäppchen, Preisvergleich, Versandhandel, Online-Shopping Bildquelle: Pixabay Preis, Schnäppchen, Preisvergleich, Versandhandel, Online-Shopping Preis, Schnäppchen, Preisvergleich, Versandhandel, Online-Shopping Pixabay

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendjemand muss halt oben stehen.
 
Auf deren Seite werden ja auch keine Ergebnisse von Google gelistet.
 
@bumabuma: Es geht aber um die Ergebnisanzeigen in der Google Suchmaschine und dass dort der Google Preisvergleich immer oben steht. Bei Idealo wird man nur gelistet, wenn man einen Vertrag mit denen hat und dafür bezahlt.
 
@mrem: Was? hats du ne Quelle dazu? Ist ja sehr verbraucherorientiert wenn das stimmt....
 
@DRMfan^^: Google mal nach Idealo Business. Ein mir bekannter Shop listet daher nur noch bestimmte Produkte bei Idealo. Warum sollten die das auch umsonst machen?
 
@mrem: Zum Beispiel weil sie durch Werbung Geld verdienen und durch eine ausgewogene Listung aller seriösen Shops den Verbrauchern nutzen bringen und dadurch die Zahl der Darstellungen zunimmt.
 
Braucht Axel Springer kohle?
 
@Crazylena: Wenn idealo Axel Springer gehört, dann sollten sie nix bekommen
 
@Cihat: Ja gehört zu Axel Springer.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen