iPhone-Xs-Start in Russland: Erster in der Schlange stand umsonst an

Apple iPhone, iPhone XS, Apple iPhone XS, Apple iPhone XS Plus Bildquelle: 9to5Mac
Am heutigen Tag startete der Verkauf der neuesten Modelle des Apple iPhone in einer ganzen Reihe weiterer Länder. Auch in Russland war es soweit, weshalb der eine oder andere versuchte, aus dem Marktstart des iPhone Xs und Xs Max Profit zu schlagen - in einem Fall ganz offensichtlich vergebens. Vor dem Apple Flaggschiff-Store in der Tverskaja-Straße in Moskau versammelten sich die ersten Käufer schon seit Montag dieser Woche und es wurde genau Buch darüber geführt, wer auf welcher Position in der Schlange wartete. Fast stündlich wurde laut dem Nachrichtensender NTV.ru durchgezählt. Als die Türen des Geschäfts sich dann endlich öffneten, warteten rund 300 Menschen davor.
Teilweise waren auch wieder die inzwischen üblich gewordenen "Profis" dabei, die sich von gutbetuchten Dritten dafür bezahlen ließen, sich tagelang die Beine in den Bauch zu stehen. Dass dies wohl vollkommen übertrieben war, bewies allerdings eine Geschichte, die sich vor einem Laden des Apple-Resellers Re:Store zutrug.

NTV.ru zufolge wartete vor der Re:Store-Filiale ein junger Mann, der nach dem Wegbleiben anderer Personen, die zuvor vor ihm gewartet hatten, den ersten Platz in der Schlange mit einem entsprechenden Ticket gesichert hatte. Sein Ziel war es, den Warteplatz für 500.000 Rubel, also umgerechnet gut 6500 Euro zu verkaufen, was jedoch letztlich scheiterte. Zuvor hatte sich herausgestellt, dass die Besitzer der ersten acht Warteschlangentickets gar nicht erst in den Laden gingen, als dieser um 9:00 Uhr Ortszeit öffnete (vermutlich hatten die ersten acht dasselbe vor wie Nummer 9, aber keine Kamera dabei ...).

So war es dann der junge Mann auf Platz neun, dem eigentlich die Ehre gebührte, doch als Erster im Re:Store ein iPhone Xs oder Xs Max zu erwerben. In einem Videoclip ist jedoch zu sehen, wie er den Wartezettel zerreisst und sich damit zufrieden gibt, mit seinem Vorhaben des Profits durch Schlangestehen gescheitert zu sein. Zuvor hatte ihn ein Mitarbeiter des Re:Store aufgerufen.

In dem Video ist zu hören, wie er erklärt, dass "das alles schön war, aber es ihm als Erfahrung reicht" und er nun nach Hause feiern gehen würde. So war es dann der Kunde mit Zettel Nummer zehn, der als erster ein iPhone im Moskauer Re:Store erwarb - ein iPhone Xs Max mit 512 Gigabyte Speicher, also die höchste Ausbaustufe. Der Mann hatte gerade einmal 2,5 Stunden vor dem Laden gewartet, nachdem er sich dort gegen 6:30 Uhr am Morgen eingefunden hatte. Apple iPhone, iPhone XS, Apple iPhone XS, Apple iPhone XS Plus Apple iPhone, iPhone XS, Apple iPhone XS, Apple iPhone XS Plus 9to5Mac
Mehr zum Thema: iPhone
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:10 Uhr Unihertz Jelly Pro, Kleinstes 4G Smartphone der Welt, Android 7.0 Nougat entsperrt Smartphone mit 2 GB RAM und 16 GB ROMUnihertz Jelly Pro, Kleinstes 4G Smartphone der Welt, Android 7.0 Nougat entsperrt Smartphone mit 2 GB RAM und 16 GB ROM
Original Amazon-Preis
112,99
Im Preisvergleich ab
112,99
Blitzangebot-Preis
89,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 23
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden