AirPower Ladestation: 149 Dollar, alle neuen iPhones werden unterstützt

Apple, Iphone, Ladegerät, AirPower Bildquelle: Apple
Aus den Zulieferer-Kreisen gibt es Neuigkeiten zu den bereits im vergangenen Jahr vorgestellten Apple AirPower-Ladematten. Wie jetzt berichtet wird, soll AirPower zusammen mit der neuen iPhone-Generation im kommenden Monat auf den Markt kommen - alle neuen iPhones werden damit kabellos ladbar sein. Apple-Fans, Watch-Besitzer und iPhone X-Nutzer haben lange darauf gewartet. Apples AirPower Ladematten sollen nun im September endlich erscheinen. Das berichtet die chinesische Newsseite Chongdiantou mit Verweis auf interne Informationen, die sie zu dem neuen Zubehör erhalten haben. Apple hielt sich bisher bedeckt mit konkreten Details. Auf ihrer Webseite kann man schon seit der Ankündigung im vergangenen Herbst lesen, dass die AirPower genannte kabellose Ladestation im Jahr 2018 verfügbar sein soll. Mehr hatte der Konzern bisher nicht angekündigt. iPhone X GalerieDie Ladematte AirPower soll 2018 erscheinen

Aus den Zulieferkreisen hat Chongdiantou jetzt weitere Details über Apples neues Lade-Zubehör erfahren. Der Verkaufspreis soll demnach umgerechnet 149 Dollar (1.000 Yuan) betragen. Das wäre im Vergleich zu ähnlichen Angeboten für das Wireless Charging zum Beispiel von Samsung verhältnismäßig viel, überrascht aber bei Apples Preisgestaltung nicht unbedingt. Zudem soll die AirPower-Ladestation ein iPhone, eine Apple Watch und die kabellosen Kopfhörer AirPods gleichzeitig aufladen können.

Optimiert für AirPower

Zum Thema welche Geräte mit AirPower kompatibel sind gibt es ebenfalls neue Gerüchte. Noch bieten bei Apples Smartphones nur die im vergangenen Jahr vorgestellten iPhone 8-Modelle und das iPhone X die kabellose Lademöglichkeit. Laut den neuen Gerüchten wird Apple alle neuen 2018er-Modelle ebenfalls mit dem Chip für das kabellose Laden ausstatten und speziell für die AirPower-Matte optimieren.

Informationen zu der genutzten Technik hatten Insider ebenfalls schon verraten.

Details zur Technik:

  • Die dünne Ladematte soll 22 eingebaute Spulen besitzen
  • Eine Ladespule kann allein die Apple Watch aufladen
  • Die Spulen sind nicht überlappt angeordnet, so dass sie die Chips in den Geräten einzeln genauer ansteuern können
  • Apple arbeitet noch an der Steuerung für den Master-Chip in der Ladematte

Im September findet traditionell die Vorstellung der neuen iPhone-Generation statt. Bis dahin wird man noch warten müssen, bevor es offizielle Neuigkeiten für AirPower gibt.

iPhone X GalerieiPhone X GalerieiPhone X GalerieiPhone X Galerie

Mehr aus der Apple-Gerüchteküche:

Apple, Iphone, Ladegerät, AirPower Apple, Iphone, Ladegerät, AirPower Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden