Steam will übersichtlicher werden und überarbeitet seine Optik

Pc, Spiele, Steam, Valve, Valve Steam, Distribution, Spieleplattform
Das PC-Spiele-Distributionsnetzwerk von Valve wächst rasant: Das betrifft nicht nur die Nutzerzahl, sondern auch das Spieleangebot. Das liegt natürlich auch daran, dass es auf Steam nicht nur AAA-Titel gibt, sondern auch immer mehr (gute) Games unabhängiger Entwickler. Damit verbunden ist aber auch, dass es immer schwieriger wird, sich durch das Angebot zu kämpfen.
Valve hat vor etwa zwei Jahren Steam eine neue Optik spendiert, diese hat das Design zwar nicht vollständig über den Haufen geworfen, aber doch einige signifikante Anpassungen vorgenommen. Das "Steam-Entdeckungslisten-Update" hat diverse Möglichkeiten für auf den Geschmack des Spielers zugeschnittene Empfehlungen eingeführt, das war eine Anpassung an die anfangs erwähnte immer größer werdende Anzahl an hochwertigen Spielen. Steam: Update Herbst 2016Neue Kategorien in der linken Spalte Zwar führt Valve regelmäßig Feinschliff an seinem Portal durch, demnächst wird es aber wieder ein Update der größeren Sorte geben. Das wurde Entwicklern und Partnern mitgeteilt, diese Vorabinformationen haben einen Weg ins bekannte Forum NeoGAF gefunden. Valve spricht von einer "Reihe an Änderungen", diese seien aber noch nicht final, da man sich auch Feedback und Vorschläge von den Entwicklern wünscht.

Optischer Feinschliff

Als erstes erwähnt man die Homepage, diese soll einen "visuellen Refresh" erhalten. So sollen "an einigen Stellen" größere Spielebilder zu sehen sein. Games werden auf neue Art und Weise an die "Oberfläche" gelangen können, gleichzeitig will man an einigen Stellen auch visuellen Ballast abwerfen. Steam: Update Herbst 2016Bessere Informationen, was derzeit bei Freunden angesagt ist Die seitliche Navigation soll neue Elemente bekommen, darunter Neuerscheinungen, Topspiele, kürzlich aktualisierte Titel, anstehende Veröffentlichungen und Specials. Außerdem wird man dort künftig auch Links zu bei Freunden beliebten und von Kuratoren empfohlenen Spielen finden.

Steam-Nutzer sollen generell besser auf jene Titel hingewiesen werden, die Freunde gekauft haben und die sie aktiv spielen. Insgesamt sollen Kunden auch besser ihre eigenen Vorlieben definieren können, dazu zählt auch das Ausschließen bestimmter Faktoren wie etwa VR, Early Access, Software oder Videos.

Eine ganze Reihe weiterer Maßnahmen betrifft die Spieleranbieter direkt, Entwickler werden laut Valve eine noch bessere Sichtbarkeit ihrer Neuveröffentlichungen bekommen, was natürlich den Verkauf ankurbeln soll. Überdies will man auch die Präsenz und Vielfalt von Steam-Kuratoren verbessern.

Download
Steam - Spiele- und Software-Downloads
Pc, Spiele, Steam, Valve, Valve Steam, Distribution, Spieleplattform Pc, Spiele, Steam, Valve, Valve Steam, Distribution, Spieleplattform
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren59
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
559,99
Im Preisvergleich ab
529,00
Blitzangebot-Preis
499,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 60,99

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden