Upgrade-Endspurt schiebt Windows 10 an - und auch XP legt stark zu

Windows, Windows 10, Leak, Windows Technical Preview, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 10 Preview, Build 10151, Windows 10 Build 10151 Bildquelle: Microsoft-News
Der neue Monat ist angebrochen und damit ist der Endspurt um das Gratis-Upgrade für Windows 10 - fast vollständig - gelaufen. Es war dann doch eine ganze Reihe von Anwendern, die in den letzten Tagen doch noch zuschlugen, was Windows 10 zu einem sichtbaren Sprung bei den Marktanteilen führte.
Zahlreiche Wechsler sorgten nun vor allem dafür, dass Windows 10 in den Statistiken von Net Applications die Marke von 20 Prozent klar überspringen konnte. Der gemessene Marktanteil liegt demnach nun fast 2 Prozentpunkte höher als noch einen Monat zuvor. 21,13 Prozent der Nutzer arbeiten demnach jetzt mit dem neuesten Microsoft-Betriebssystem.

Die neuen User konnten sich offensichtlich vor allem durchringen, ihr gewohntes Windows 7 endlich hinter sich zu lassen. Das derzeit noch immer am stärksten verbreitete Desktop-Betriebssystem verlor immerhin rund 2 Prozentpunkte und liegt nun bei 47,01 Prozent.

Etwas seltsam mutet die Entwicklung bei Windows XP an. Eigentlich war man bei Microsoft und auch anderswo recht froh, dass dessen Marktanteil endlich zumindest in den einstelligen Bereich gerutscht ist. Allerdings gab es im Juli plötzlich einen Zuwachs um 0,56 Prozentpunkte auf nun wieder 10,34 Prozent.


Woran dies genau liegt - darüber lässt sich eigentlich nur spekulieren. Mögliche Erklärungen wären unter anderem, dass viele Nutzer, bei denen das Windows 10-Upgrade gründlich schief ging, ihren alten Rechner reaktivierten oder das Windows XP vor allem da im Einsatz ist, wo die Anwender gerade nicht im Sommerurlaub sind und es daher einen kurzen Peak gibt. Belege gibt es aber für keine dieser Thesen. Weiter nach unten ging es hingegen für die 8.x-Linie der Windows-Betriebssysteme. Die sonstigen (OS X, Linux und auch Vista) legten leicht um 0,06 Prozentpunkte zu und liegen nun bei 11,63 Prozent.

Der Wechsel vieler Anwender auf Windows wirkte sich im letzten Monat etwas überraschend überhaupt nicht auf Microsofts neuen Edge-Browser aus. Dessen Marktanteil liegt weiterhin unverändert bei 5,09 Prozent. Die meisten Anwender nutzen den Wechsel auf das neuere System also klar nicht, um dem Nachfolger des Internet Explorers eine Chance zu geben. Die Statistiken von Net Applications beruhen übrigens auf den Zugriffen auf viele, weltweit verteilte großer Webseiten, umfassen also nur Rechner, mit denen die Anwender auch auf Web-Inhalte zugreifen.

Windows 10 Jubiläums-Update
Die nervigsten Fehler gelöst
Windows, Windows 10, Leak, Windows Technical Preview, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 10 Preview, Build 10151, Windows 10 Build 10151 Windows, Windows 10, Leak, Windows Technical Preview, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 10 Preview, Build 10151, Windows 10 Build 10151 Microsoft-News
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren73
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Original Amazon-Preis
59,00
Im Preisvergleich ab
54,04
Blitzangebot-Preis
47,70
Ersparnis zu Amazon 19% oder 11,30

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden