Windows 10 Build 10565: Microsoft packt Werbung ins Startmenü

Windows 10, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 10565, Build 10565 Bildquelle: Microsoft
Die Insider-Build von Windows 10 werden von Microsoft gelegentlich auch genutzt, um auszuprobieren, wie neue Features bei den Nutzern überhaupt ankommen. Das ist auch in der aktuellsten Build 10565 der Fall: Hier taucht bei verschiedenen Anwendern nun Werbung im Startmenü auf.

Windows 10 Build 10565: Werbung im StartmenüApp-Werbung im Startmenü
Allerdings handelt es sich hier nicht um normale Anzeigen, wie sie auf Webseiten zu finden sind. Vielmehr wird dem Nutzer nun an einer sehr prominenten Position im Starmenü ein Bereich mit "vorgeschlagenen Apps" präsentiert. Dies berichtet ein Autor des Magazins BetaNews, der hier auf ein Produkt namens "Phototastic Collage" hingewiesen wurde.

Dem User werden auf diesem Wege Anwendungen im Windows Store näher gebracht, die ihn möglicherweise interessieren könnten. Und auch wenn sich dies bisher scheinbar auf kostenlose Programme beschränkt, handelt es sich letztlich doch um Werbung - auch wenn es nicht so bezeichnet wird. Offiziell gibt es von Microsoft noch keine Aussage dazu, ob hier zukünftig auch kostenpflichtige Apps zu sehen sein werden.

Immerhin wird dem Anwender die Möglichkeit gegeben, den standardmäßig aktivierten Bereich auch wieder zu entfernen. In einem Kontextmenü kann man auswählen, ob man entweder den Vorschlag auf ein bestimmtes Programm, das einen vielleicht überhaupt nicht interessiert, oder aber generell alle Vorschläge nicht mehr angezeigt bekommen will.

Windows 10 Build 10565Windows 10 Build 10565Windows 10 Build 10565Windows 10 Build 10565

Microsoft dürfte es hier letztlich darum gehen, die Umsätze im eigenen Windows Store anzukurbeln. Denn Windows 10 wird am Ende des Tages zwar nicht wirklich kostenlos abgegeben, doch bietet sich vielen Nutzern die Chance, quasi gratis an eine legale Lizenz zu kommen - wodurch es für das Unternehmen auch notwendig wird, an anderer Stelle zusätzliche Einnahmen zu generieren.

Man kann allerdings damit rechnen, dass Microsoft in der aktuellen Insider-Build die Sache erst einmal als Testballon startet, um zu sehen, wie die Nutzer darauf regieren. Insofern ist es unwahrscheinlich, dass schon eine endgültige Entscheidung darüber gefallen ist, ob die Werbung für Drittanbieter-Anwendungen auch in einem regulären Release vorhanden sein wird.

Update: Bei einigen Nutzern scheinen die Anzeigen schon in früheren Versionen von Windows 10 aufzutauchen, ohne, dass dies bisher breiter diskutiert wurde. Microsoft hat in der Zwischenzeit auch gegenüber dem britischen Magazin The Inquirer Stellung genommen. Demnach gibt es derzeit keine Pläne, auch andere Anzeigen in Windows 10 zu integrieren und die ganze Sache soll auf die bisherige Position beschränkt bleiben.

Download
Windows 10 Insider Preview Build 10565
Windows 10, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 10565, Build 10565 Windows 10, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 10565, Build 10565 Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren98
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Windows 10 Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden