Windows 8.x verlor im September stark, Windows 7 legte wieder zu

Windows 7, Logo, Hintergrundbild Bildquelle: Microsoft
Windows 10 dominiert derzeit die Microsoft-interessierte IT-Szene, aktuell sind aber auch die neusten Zahlen zur Verbreitung der Betriebssysteme veröffentlicht worden. Und die sind sicherlich auch im Zusammenhang mit Threshold interessant, da sie erklären, warum Microsoft vor allem Windows-7-Nutzer ansprechen will.

Windows 8.x mit ungewöhnlich hohem Minus

Ein Geheimnis ist es freilich nicht, dass Windows 8 bzw. Windows 8.1 nur langsam, wenn überhaupt, Anteile dazugewinnt und der Vorgänger Windows 7 auf mindestens jedem zweiten Rechner weltweit installiert ist. Die Daten für den September 2014, die das renommierte Marktforschungsunternehmen Net Applications (wie üblich am Anfang des Monats) veröffentlicht hat, zeigen aber besonders gut die Vorzeichen von bzw. für Windows 10. Betriebssysteme: Marktanteile im Sept. 2014Die September-2014-Marktanteile nach einzelnen Versionen... Denn im vergangenen Monat hat Windows 8.x Anteile verloren, gleichzeitig hat Windows 7 (verhältnismäßig) stark dazugewonnen. Die beiden Windows-8.x-Systeme kommen zusammen auf 12,26 Prozent (August: 13,37 Prozent). Windows 8 fiel von 6,28 Prozent auf 5,59 Prozent, auch beim aktuellsten Windows 8.1 ging es bergab, nämlich von 7,09 Prozent auf 6,67 Prozent.

Windows 7 verbessert sich signifikant

Gleichzeitig konnte sich Windows 7 stark verbessern und zwar um immerhin 1,5 Prozent, aktuell ist das Betriebssystem auf 52,71 Prozent aller Rechner weltweit zu finden. Windows XP ist und bleibt für Microsoft ein Problem: Denn immer noch ist der OS-Oldie auf fast jedem vierten Computer installiert, XP kam im September 2014 auf 23,87 Prozent, hier gab es kaum Bewegung (-0,02%). Betriebssysteme: Marktanteile im Sept. 2014...sowie zusammengerechnet Microsoft kann sich allerdings damit trösten, dass man unter dem Strich klar dazugewinnen konnte: Windows kam im September zusammengezählt auf einen Marktanteil von 91,98 Prozent, einen Monat zuvor waren es 91,58 Prozent. Das ging vor allem auf Kosten von Apple, OS-X-Systeme fielen von 6,74 Prozent auf 6,38 Prozent. Bei Linux gab es wie üblich kaum Bewegung, die Open-Source-Software kam auf 1,64 Prozent. Windows 7, Logo, Hintergrundbild Windows 7, Logo, Hintergrundbild Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 8.1
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren80
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Receiver
Receiver
Original Amazon-Preis
43,47
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
34,90
Ersparnis zu Amazon 0% oder 8,57

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden