Windows 10: Hier gibt’s den Technical-Preview-Download

Windows 10 Microsoft hat gestern Windows 10 vorgestellt. Schon heute können echte Windows-Enthusiasten eine erste Probeversion des neuen Betriebs­systems testen. Wir liefern alle wichtigen Infos zur Technical-Preview und stellen sie in der für euch passenden Version zum Download bereit.

Windows im Vorschau-Modus

Schon seit Monaten wird fleißig spekuliert, wie Microsofts Zukunftsversion in Sachen Windows aussieht. Dabei konnten wir unseren Lesern als eine der ersten Seiten weltweit einen sehr ausführlichen inoffiziellen Blick durch das Entwickler-Schlüsselloch gewähren. Gestern hat Microsoft dann persönlich verraten, was Nutzer schon im nächsten Jahr von dem Betriebssystem erwarten können, das unter dem Namen Windows 10 von der Smartwatch über PCs, Tablets und Smartphones bis hin zum Konferenzsystem endgültig alle digitalen Dinge miteinander verbinden soll. Dabei sorgte der Redmonder Konzern aber zunächst mit seiner sprunghaften Namensgebung für Reaktionen zwischen Spot und Verwunderung.


In Gerüchten war vermutet worden, dass Microsoft im Laufe des Oktobers eine erste Vorschau-Version von Windows 10 zum Download bereitstellen würde. Wie der Konzern gestern etwas überraschend mitteilte, können interessierte Nutzer aber schon heute Hand an die erste Technical Preview von Windows legen. Von der Installation bis zu den neuen Funktionen - ob 32- oder 64Bit: Wir klären alle wichtigen Fragen rund um Microsofts neues OS und stellen im Anschluss alle Versionen der Technical Preview von Windows 10 zum Download bereit - so könnt ihr die perfekt zu eurem System passende Version wählen.

Die wichtigsten Voraussetzungen

Mit dem Release der Technical Preview will Microsoft schon früh im Entwicklungsprozess von Windows 10 mit Nutzern in Kontakt treten. Da es sich hier aber nicht um ein fertiges Produkt handelt, rät der Konzern normalen Usern generell vom Download ab. Die Vorschau-Version richtet sich vielmehr an technisch versierte Nutzer und echte Enthusiasten, die neue Funktionen testen wollen. Bei der Nutzung ist zu erwarten, dass es zu Fehlern oder sogar Abstützen kommen kann. Vorerst landet Windows 10 mit der Technical Preview außerdem nur auf x86-basierten Systemen. An einer ARM-Version wird gearbeitet.

Windows 10 Preview (Build 9834)Windows 10 Preview (Build 9834)Windows 10 Preview (Build 9834)Windows 10 Preview (Build 9834)
Windows 10 Preview (Build 9834)Windows 10 Preview (Build 9834)Windows 10 Preview (Build 9834)Windows 10 Preview (Build 9834)
Windows 10 Preview (Build 9834)Windows 10 Preview (Build 9834)Windows 10 Preview (Build 9834)Windows 10 Preview (Build 9834)

In Sachen Mindest-Voraussetzungen soll Windows 10 im Vergleich zu den Vorgänger-Versionen keine besonderen Ansprüche stellen. So teilt sich das neue Betriebssystem die offiziellen Minimal-Spezifikationen mit den Vorgängern Windows 8 und Windows 7. Windows 10 setzt folgende Hardware voraus:

  • Prozessor: 1 GHz oder schneller mit Support von PAE, NX und SSE2
  • Arbeitsspeicher: 1 GB für 32-bit, 2 Gigabyte für 64-bit
  • Festplatte: 16 Gigabyte (32-bit) bzw. 20 Gigabyte (64-bit)
  • Grafikkarte: DirectX 9-fähig mit WDDM 1.0 oder höher

Auch beim parallelen Betrieb zweier Betriebssysteme bleibt sich Microsoft treu. Die gleichzeitige Nutzung von Windows 7, 8 und Windows 10 erfolgt nach demselben Prinzip wie bei den Vorgänger-Versionen. In einem ausführlichen FAQ-Artikel haben wir den Prozess beschrieben. Dieser kann jetzt auch bei der Installation der Technical Preview Anwendung finden.

Für alle, die Windows 10 parallel zum aktuellen Betriebssystem testen wollen empfehlen wir außerdem den Download der Virtualisierungs-Software VirtualBox. Hier kann die Technical Preview in einer virtuellen Maschine ausprobiert werden, ohne das aktuelle System zu verändern. Der Installationsprozess gleicht dabei dem des Vorgängers - eine ausführliche Anleitung haben wir ebenfalls in einem FAQ-Artikel zusammengefasst. Will man die Windows 10 Technical Preview per USB-Stick installieren, kann man sich an dem entsprechenden Guide für Windows 8 Systeme orientieren.

Windows 10 Technical Preview Downloads

Microsoft stellt die erste Technical Preview in einer Client- und einer Server-Variante zum Download bereit, die jeweils in 32- und 64-Bit-Versionen vorliegen. Hier gilt es, die für das eigene System und Nutzungsszenario passende Version zu wählen. Die Windows 10 Preview steht nur in den Sprachen English, Chinesisch und Französisch bereit. Ob es lieber 32- oder 64-Bit sein sollen, klären wir in diesem Artikel. Nur ein Beispiel: Will man die Technical Preview in einer virtuellen Maschine antesten, sollte der Download der 32-Bit-Version genügen.

Habt ihr noch weitere Fragen oder eigene Anregungen zum neuen Microsoft Betriebssystem? Dann schaut doch einfach mal in unserem Forum rund um Windows 10 vorbei.

Es wird spannend sein zu sehen, ob und wie ab heute echte Nutzermeinungen die Entwicklungsarbeit von Microsoft beeinflusst. Wir wünschen auf jeden Fall viel Spaß beim ersten Test der Windows-Zukunft.

Download
Windows 10 Download
Download
Windows Server Technical Preview
WinFutures Windows 10 Foren:
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Die Kommentarabgabe ist für diesen Inhalt deaktiviert.

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 01:10 Uhr Alles-in-Einem-Weltweit-Universal-Reise-Adapter (Europa, UK, USA, Australien) Internationaler Stecker-Adapter mit USB Ausgängen 2.4A -e und Silbe
Alles-in-Einem-Weltweit-Universal-Reise-Adapter (Europa, UK, USA, Australien) Internationaler Stecker-Adapter mit USB Ausgängen 2.4A -e und Silbe
Original Amazon-Preis
16,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
14,44
Ersparnis zu Amazon 0% oder 2,54
Nur bei Amazon erhältlich

Tipp einsenden