Microsoft startet neue MSN-Seite, Bing-Apps werden zu "MSN Apps"

Microsoft, Preview, Msn, Relaunch Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat seinem bisher unter der Abkürzung MSN laufendem Angebot eine neue Optik spendiert und wird diese Marke auch weiter ausdehnen. Denn auch die bisherigen Bing Apps werden künftig unter den neuen alten Markennamen zusammengefasst, damit will Microsoft auch die konkurrierenden Betriebssysteme Android und iOS erobern.

Vorschau ab sofort verfügbar

Die neue MSN-Seite kann ab sofort unter preview.msn.com ausprobiert werden, laut Pressemitteilung des Redmonder Unternehmens will man damit vor allem eine einheitliche Nutzererfahrung sicherstellen und zwar auf PC, Tablet oder Smartphone sowie im Web bzw. als App. Ganz kann man dieses Ziel der Einheitlichkeit jedoch noch nicht erfüllen, da die Vorschauseite (bei uns) aktuell unter Chrome nicht korrekt dargestellt wird. Neues MSN als PreviewMSN neu in der Preview-Optik Microsoft bezeichnet das neue Angebot als "weiteren wichtigen Baustein in der neuen 'Mobile first, Cloud first'-Ära" des Unternehmens und hebt hervor, dass das Angebot so konzipiert sei, "dass dem Nutzer tatsächlich nur die Inhalte, die ihn auch wirklich interessieren, angezeigt werden. Ist das Nutzerprofil einmal eingerichtet, werden Kunden unterwegs und auf jedem Gerät mit den gewünschten, personalisierten Informationen versorgt."

Geboten werden neun thematisch unterschiedliche Kategorien, MSN will aber kein reines Nachrichtenportal sein, sondern hebt auch Inhalte wie 1,5 Millionen Weinkritiken sowie 300.000 Rezepte hervor. Laut ZDNet wird die Preview-Phase in den "kommenden Wochen" verlassen werden.

Im Vergleich zur alten und doch eher hässlichen Seite ist das neue MSN zweifellos ein Fortschritt. Wie erwähnt sind dort Nachrichten nicht der alleinige Inhalt, Microsoft will das Portal auch zum Startpunkt aller Microsoft-bezogenen Dienste und Aktivitäten machen, entsprechend prominent sind in einer Navigationsleiste deshalb auch Links zu OneDrive, Outlook.com, Skype und Co. platziert.


MSN Apps statt Bing Apps

In einem Blog-Beitrag gab Microsoft außerdem bekannt, dass die bisherigen Bing Apps (News, Wetter, Kochen, Gesundheit etc.) künftig ebenfalls unter dem Kürzel MSN (als "MSN Apps") laufen werden. Diese sollen auch für Android und iOS erscheinen und werden sich an den Versionen für Windows und Windows Phone orientieren. Microsoft betont, dass diese stets und unabhängig von der Plattform synchronisierst sein werden. Microsoft, Preview, Msn, Relaunch Microsoft, Preview, Msn, Relaunch Microsoft
Mehr zum Thema: Bing
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden