11 Browser im Test: Stiftung Warentest kürt Chrome zum Sieger

Browser, Windows 7, Browserwahl
Seit Jahren sorgt die Suche nach dem richtigen Browser unter Internetnutzern für heiße Diskussionen. Für die Stiftung Warentest gab es in ihrem aktuellen Vergleichstest zwischen 11 verschiedenen Browsern für Windows und MacOSX aber nur einen Sieger: Google Chrome.

Testsieger auf Windows und MacOSX

Die hauptberuflichen Tester wählten für den aktuellen Vergleich sieben Browser für Wind­ows 8.1 und vier Browser für MacOSX. Dabei durften sich die Versionen beweisen, die im Juni 2014 auf den offiziellen Herstellerseiten zum Download angeboten wurden. Die Browser wurden außerdem soweit möglich ohne Funktionen getestet, die einen Log-in erfordern würden.
ChromeChrome Browser
Die Tester vergaben dabei 50 Prozent ihrer Wertung für die Handhabung des Browsers während die anderen 50 Prozent auf Funktionen und Sicherheit verteilt wurden. Gerade diese Information ist wichtig, um die Testergebnisse in Hinblick auf die persönlichen Vorlieben einordnen zu können. Kurz gesagt: Jeder Nutzer setzt bei den Browser-Funktionen andere Prioritäten. Der aktuelle Test kann hier also nur als Anhaltspunkt dienen, um einzelne Features besser bewerten zu können.

Chrome hängt alle ab

Mit einer Gesamtnote von 1,8 konnte sich der Google Chrome Browser den ersten Platz unter den Internet-Zugangs-Werkzeugen sichern - und das sowohl unter Windows und Mac OSX. Für diese Spitzenwertung waren unter anderem die guten Ergebnisse beim Geschwindigkeitstest verantwortlich. Die Tester waren mit keinem Browser schneller im Netz unterwegs - auch wenn die Unterschiede bei der Surfgeschwindigkeit zwischen den Top-Browsern vielen Nutzern kaum auffallen dürften.

Ein besonders Lob sprachen die Tester auch für die Benutzeroberfläche aus. Diese sei sehr übersichtlich und würde es auch unerfahrenen Gelegenheits-Surfer leicht machen, Einstellungen vorzunehmen. Zu guter Letzt sollen gute Sicherheitsfunktionen und hervorragende Ergebnisse beim Kompatibilitätstests mit Webseiten zur Top-Wertung für Chrome geführt haben.

Opera und Mozilla nur leicht abgeschlagen

Mit Bewertungen von 2,0 und 2,1 liegen der norwegische Browser Opera und Firefox von Mozilla auf dem zweiten und dritten Platz des aktuellen Stiftung Warentest-Vergleichs. Hier wollen die Tester vor allem bei Funktionsumfang und Bedienbarkeit entscheidende Punkte abziehen können. Mit einer Note von 2,8 kann sich der Internet Explorer keinen Platz in den Top 3 sichern - hier sollen die komplizierte Nutzeroberfläche und Sicherheitsbedenken für eine Abwertung gesorgt haben.

Downloads: Browser, Windows 7, Browserwahl Browser, Windows 7, Browserwahl
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren180
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr beyerdynamic DT 770 Pro Kopfhörer 16 Ohm Limited Black Edition
beyerdynamic DT 770 Pro Kopfhörer 16 Ohm Limited Black Edition
Original Amazon-Preis
171,36
Im Preisvergleich ab
125,00
Blitzangebot-Preis
109,99
Ersparnis zu Amazon 36% oder 61,37

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden