AdBlock Plus kommt nun für den Internet Explorer

AdBlock Plus, der zu den populärsten Werbeblockern gehört, ist nun auch für Microsofts Internet Explorer-Browser verfügbar. Allerdings handelt es sich derzeit nur um eine Preview-Fassung, die noch nicht rund läuft.

Das Plugin stand bisher für den Firefox, Chrome, Opera und den Android-Browser zur Verfügung. Wie das Entwickler-Team ausführte, arbeitete man seit einigen Monaten auch an einer Fassung für den Internet Explorer und kann nun die ersten Ergebnisse dieser Arbeit vorzeigen. Das Tool steht sowohl für 32- als auch 64-Bit-Systeme zur Verfügung.

Allerdings gibt es noch einige Schwierigkeiten, die behoben werden müssen. So startet die AdblockPlusEngine.exe als Prozess beim Aufrufen des Internet Explorers, wird aber beim Beenden dessen nicht mit abgeschaltet, sondern lässt sich nur manuell im Task-Manager stoppen. Weiterhin sucht man noch nach einem geeigneten Platz für den Plugin-Button, da dieser bisher in der Statusleiste liegt, die aber bei neueren Versionen des Browsers oft ausgeblendet ist.


Bisher bietet der Button auch noch keine anderen Möglichkeiten, als auf die Einstellungen zuzugreifen. Die Option, den Werbeblocker für eine Webseite schnell zu deaktivieren, ist noch nicht vorhanden. Auch beim Installations-Vorgang seien noch Nachbesserungen nötig, hieß es. Hinzu kommt, dass die Entwickler noch mit der Darstellung von Webseiten zu kämpfen haben, wenn Elemente ausgeblendet werden. Denn der Internet Explorer verhalte sich hier anders als Firefox oder Chrome.

Der Enhanced Protected Mode des Internet Explorer 10 wird von dem Plugin ebenfalls noch nicht unterstützt. Ferner können Nutzer des Browsers unter der neuen Windows 8-Oberfläche und auf Windows RT nicht auf AdBlock zurückgreifen, da diese keine Erweiterungen zulassen.

In eigener Sache: Wir bitten darum, beim Einsatz des Tools diese Seite auf die White-List zu setzen und Werbung zuzulassen, da wir nur darüber das kostenlose Informations-Angebot finanzieren können. Im Gegenzug achtet WinFuture.de darauf, möglichst nur Anzeigen einzusetzen, die sich dezent in die Seite einbetten und vor allem keine Popups oder Layer öffnen beziehungsweise gar Ton abspielen.
Mehr zum Thema: Internet Explorer
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
An sich keine schlechte Idee, aber wie sieht das in der Praxis aus? Ich bin Nutzer des Passwort-Dienstes "LastPass". Probehalber habe ich mal das Add-On für den IE installiert. Da kommt dann eine hässliche, neue Toolbar dazu, die ich einfach nicht will. Wo erscheint AdBlock? Auch in einer Leiste, die niemand braucht?
 
[re:1] Kuli am 19.06.13 18:21 Uhr
(+2
@Alter Sack: Lies den Artikel, da steht die Antwort
 
@Alter Sack: Das ist ne preview version! Das heißt sie ist noch nicht fertig sonder nur um zu sehen das bzw wie es gehen wird^^
 
@Alter Sack: Das ABP Icon ist in der Statusleiste die ab IE9 per Default ausgeblendet ist ;)
 
Das kann den IE auch nicht mehr retten...


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Transcend interne mSATA SSD 128GB (6,4 cm (2,5 Zoll), 6Gb/s, MLC)Transcend interne mSATA SSD 128GB (6,4 cm (2,5 Zoll), 6Gb/s, MLC)
Original Amazon-Preis
84,87
Blitzangebot-Preis
57,90
Ersparnis 32% oder 26,97
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Interessante Links & Themenseiten

Bücher auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles