Adblock IE: Werbefilter für den Internet Explorer 8

Auf Microsofts Plattform für Open Source-Projekte Codeplex hat ein Team nun einen neuen Werbefilter für den Internet Explorer veröffentlicht. Adblock IE liegt seit dem Wochenende als Alpha-Version bereit.

Das Plugin kann sowohl Werbeeinblendungen in Webseiten unterbinden, die per JavaScript geladen als auch solche, die über iFrames oder Objekte, eingebunden werden. Getestet wurde die Funktionalität bisher ausschließlich mit dem Internet Explorer 8 unter Windows 7.


Über eine mitgelieferte Blacklist-Datei können zusätzliche Banner-Quellen hinzugefügt werden. Diese liegt im Programm-Verzeichnis im XML-Format vor. Hier können auch Whitelist-Einträge eingegeben werden, falls man einer Seite ausdrücklich gestatten will, Werbung einzublenden.

Noch nicht gefiltert wird Werbung, die erst nach der kompletten Auslieferung einer Webseite per Ajax eingeblendet wird. Dies ist beispielsweise bei Google Mail der Fall. Eine entsprechende Funktionalität wollen die Entwickler aber noch ergänzen.

Download: Adblock IE (0,4 MB)
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
nice! Sowas find ich total genial... Welt vs Werbebranche
 
@!Mani!: Absolut, auf sowas habe ich nur noch gewartet. Der IE8 gefällt mir damit immer besser =)
 
@!Mani!: Gell...nieder mit den kostenlosen Webdiensten...?
 
@bluefisch200: das, wollte ich damit nicht sagen! Sondern eher dass man es auch mit werbung übertreiben kann :)
 
@bluefisch200: Fällst öfter auf Ausreden rein, oder? Denkste, damit wird alles kostenpflichtig? Und alle bezahlen? Träum mal weiter! Die einzige Werbungsform, die wirklich gut gelöst ist, ist meiner Meinung nach OTR, da gibts fürs Werbung anschauen/ klicken Punkte, und mit genug Punkten á Monat wird man Premium und kann mehr aufnehmen, spezielle Sender aufnehmen. Dieses Problem für Anbieter, die sich mit Werbung finanzieren, ist nicht durch Bannerwerbung entstanden, sondern durch Layer-Ads, weil es den Werbenden nicht störend und aufdringlich genug sein konnte! Wenn ich etwas lesen will, und es schiebt sich ein Fenster VOR den Text, wo man erstmal ne Weile nach dem "Schließen"-Button suchen muss, das ist für mich Schikane, darunter verstehe ich keine "Werbung, um den kostenlosen Service aufrecht zu erhalten". So lange wie sich die Mode "lieber paar cent mehr verdienen, dafür aber usernervend werben" aufrecht erhält, bleibt der Werbeblocker an, das is fakt.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59DeutschlandSIM SMART 300 im O2-NetzDeutschlandSIM SMART 300 im O2-Netz
Original Amazon-Preis
19,95
Blitzangebot-Preis
4,95
Ersparnis 75% oder 15
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Interessante Links & Themenseiten

Bücher auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles