Windows 8.1 "Blue" soll Ende Oktober erscheinen

Microsoft hat noch keine Angaben zum erwarteten Zeitraum der Markteinführung von Windows 8.1 "Blue" gemacht, doch aus Taiwan ist zu hören, dass das große Update für sein Betriebssystem gegen Ende Oktober erscheint.

Wie der taiwanesische Branchendienst DigiTimes unter Berufung auf Quellen bei den dort ansässigen Notebook-Vertragsfertigern berichtet, soll die Massenproduktion von Geräten mit Windows "Blue" Mitte September anlaufen. Dies würde bedeuten, dass dann der sogenannte "Release To Manufacturing" (RTM) erfolgt.

Microsoft will Windows 8.1 "Blue" also bis Mitte September fertigstellen und dann an die Gerätehersteller ausliefern, damit diese die neue Ausgabe des Betriebssystems auf ihren Notebooks, Tablets und anderen PCs vorinstallieren können.

Die offizielle Markteinführung der neuen Windows-Version, die eher ein großes Update statt einer "Major"-Version darstellt, wird dann Ende Oktober erfolgen, heißt es weiter. Am 26. Juni wird Microsoft anlässlich der Entwicklerkonferenz BUILD eine frei verfügbare Vorabversion von "Blue" bereitstellen.

Aktuell gehen die Notebook-Lieferanten nach Angaben der DigiTimes nicht davon aus, dass Windows "Blue" einen deutlichen Schub für die Nachfrage bringen wird. So gebe es bereits diverse Anwendungen von Drittanbietern, die auf Wunsch die Benutzeroberfläche von Windows 8 anpassen, so dass die erwartete Wiedereinführung des Start-Buttons von ihnen praktisch vorweggenommen werde.


Statt den neuen Features von Windows 8.1 "Blue" werde wohl nur eine weitere Senkung der Kosten der Lizenzen von Microsofts Betriebssystem helfen, die Verkäufe zu steigern. Dadurch könnten die Gerätehersteller die Preise ihrer Notebooks und Tablets mit Touchscreen und der neuen Windows-Ausgabe weiter drücken und so die Attraktivität für die Kunden steigern. Aktuell würden die Touch-Features und Windows 8 für viele Kunden kaum einen Mehrwert darstellen.

Zwar bietet Microsoft den PC-Herstellern schon jetzt Rabatte bei der Abnahme von Windows-Lizenzen, doch diese gelten nur bei Geräten mit Display-Größen von maximal 11,6 Zoll. Dies helfe den Notebook-Herstellern deshalb nicht, ihre größeren Geräte durch günstigere Preise attraktiver zu machen. Für Nutzer, die bereits Windows 8 einsetzen, wird Windows "Blue" kostenlos erhältlich sein.
Mehr zum Thema: Windows 8.1
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Hoffentlich ohne das Metro Menü. Ansonsten sieht es mit einem upgrade schlecht aus. Zumal mich die ubuntu DVD jeden Tag anstarrt
 
@Banko93: Die Metrooberfläche wird bleiben, wieso auch rausnehmen? Da könntest du dann auch gleich noch ein neues OS herrausbringen. 8.1 ist "nur" ein Update!
 
[re:2] hhgs am 17.05.13 11:45 Uhr
(+2
@Banko93: Das ist ein Update, kein Upgrade. Und bitte bitte bitte installier Ubuntu. Dann kannst du endlich von winfuture.de auf ubuntu-news.net wechseln! In der Windowswelt wirst du eh nicht glücklich werden!
 
@Banko93: interessant. einen kompletten wechsel und den damit verbundenen lernaufwand auf ein neues system nimmt man in kauf? aber ein besseres start"menü" nicht? hmmm ja, bitte wechsel auf ubuntu!
 
@Banko93: Ohja, wechsel zu Ubuntu... mal schaun ob du mit der Werbeoberfläche "unity" mehr zufrieden bist ;)


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles