Studie: Google filtert Malware fünfmal besser als Bing

Malware, Virus, Schädling Bildquelle: Wikimedia Commons
Das IT-Sicherheitsinstitut AV-Test hat in einer Studie die Ergebnisse mehrerer Suchmaschinen hinsichtlich der Häufigkeit mit Malware verseuchter Seiten untersucht. Dabei schnitt Google deutlich besser als der Hauptkonkurrent Bing ab.
Im Zeitraum zwischen August 2011 und Februar 2013, also innerhalb von 18 Monaten, hatte das Magdeburger Institut AV-Test mehr als 40 Millionen Internetseiten aus den Trefferlisten von sieben internationalen Suchmaschinen auf Schadcode analysiert. Neben Google und Bing waren auch Yandex, Blekko, Faroo, Teoma und Baidu Teil der Studie. AV-TestBildquelle: av-test.org Aus dem Testfeld ging Google klar als Sieger hervor: Von den rund 10 Millionen untersuchten Suchtreffern waren lediglich 272 mit Malware infiziert. Zwar konnte Bing den zweiten Platz für sich entscheiden, dennoch leitet die Suchmaschine mit 1285 verseuchten Seiten auf etwa 10 Millionen Suchanfragen den Nutzer etwa fünfmal so häufig auf gefährliche Seiten weiter wie Google.

Besonders negativ hebt sich die russische Suchmaschine Yandex aus der Studie hervor, welche bei etwa 13 Millionen Anfragen 3330 infizierte Seiten ausspuckte. Das ist etwa zehnmal so viel wie bei Google. Positiv fiel dem Institut auf, dass lediglich 5000 der 40 Millionen untersuchten Seiten überhaupt Schadcode enthielten. Allerdings gelte es zu bedenken, dass über die Google-Suche täglich zwei bis drei Milliarden Suchanfragen gestellt würden. Bezieht man dies in die Rechnung mit ein, könne einem davon noch immer leicht "schwindelig werden", so AV-Test.

AV-Test erläuterte auch die Vorgehensweise der Internetkriminellen: Diese würden mit gängigen SEO-Techniken die Ergebnisse der Suchmaschinen so beeinflussen, dass die infizierten Seiten ganz oben in den Trefferlisten landen. Dementsprechend würden Suchanfragen nach aktuellen Stichworten besonders häufig schädliche Seiten auflisten.

Das Unternehmen empfiehlt Internetnutzern daher, verlässliche Sicherheitstools zu verwenden, da sie ansonsten eine Infektion ihrer Computer riskieren. Außerdem sollen Anwender stets aktuelle Browser-Versionen nutzen und auch Plugins und Erweiterungen regelmäßig updaten. Malware, Security, Virus, Schädling Malware, Security, Virus, Schädling
Mehr zum Thema: Bing
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden