Suchmaschinenmarkt: Bing erreicht neuen Beststand

Google, Suchmaschine, Bing, Aprilscherz
Microsofts Suchmaschine Bing hat im Mai ihren bisher besten Marktanteil in den USA verzeichnet. Das bedeutet aber nicht, dass sie dem eigentlichen Ziel, dem Marktführer Google Nutzer abzunehmen, deutlich näher gerückt ist.
Nach Daten des Monitoring-Unternehmens ComScore kam Bing im Mai auf einen Marktanteil von 17,4 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat entspricht dies einem Wachstum im 0,1 Prozentpunkte. Damit kann die Microsoft-Suchmaschine weiterhin für sich beanspruchen, seit ihrem Start stets nur stagniert zu haben oder gewachsen zu sein - nie wurden aber Anteile am US-Markt verloren.

Der jetzige Zugewinn ging aber wie schon mehrfach zuvor nicht auf Kosten des Marktführers Google. Dieser konnte seine Anteile bei den Suchanfragen nämlich ebenfalls steigern - mit 0,2 Prozentpunkten sogar noch etwas stärker als Bing. 66,7 Prozent Marktanteil entfallen nun in den USA auf den Konzern, der erst im Februar mit 67,5 Prozent seinen bisherigen Höchststand verzeichnete.

Der drittgrößte Anbieter Yahoo büßte hingegen 0,1 Prozentpunkte ein und kam nun auf 11,9 Prozent Marktanteil. Hier wiesen die Marktforscher aber darauf hin, dass die absolute Zahl der Suchanfragen auch bei Yahoo gestiegen ist - nur eben nicht so stark wie im Marktdurchschnitt. Das hat es schon lange nicht gegeben und könnte bereits auf die Maßnahmen der neuen Unternehmensspitze zurückgeführt werden, hieß es.

Betrachtet man die absoluten Zahlen im Jahresvergleich wird die Entwicklung auf dem Suchmaschinenmarkt der USA noch etwas klarer, als im Monatsbild. Hier konnte Microsoft mit einer Steigerung um 29 Prozent das stärkste Wachstum verzeichnen, Google kletterte um 14 Prozent und bei Yahoo ging es um 1 Prozent nach oben.

Zu den Statistiken ist allerdings zu sagen, dass ComScore die Suchanfragen über mobile Endgeräte nicht berücksichtigt. Angesichts der starken Position die Google auch in diesem Bereich hat, würde das am gesamten Bild aber wenig ändern, auch wenn inzwischen 25 bis 30 Prozent der Anfragen über Smartphones und Tablets kommen. Google, Suchmaschine, Bing, Aprilscherz Google, Suchmaschine, Bing, Aprilscherz
Mehr zum Thema: Bing
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vera F. Birkenbihl - Kopfspiele Teil 1
Vera F. Birkenbihl - Kopfspiele Teil 1
Original Amazon-Preis
24,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,97
Ersparnis zu Amazon 48% oder 12,02
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden