Windows 8: Atom-Tablets verspäten sich weiter

Dell und einige andere Hersteller müssen die Einführung ihrer ersten Windows 8-Tablets mit x86-basiertem Intel Atom-Prozessor offenbar wegen Problemen mit einigen Treibern verschieben. Sie haben bisher keine Freigabe durch Microsofts Hardware-Testlabor bekommen.

Nach Angaben von 'Information Week' haben viele mit dem Intel Atom Z2760 ausgerüstete Tablets mit Windows 8 von Microsoft noch keine WHQL-Zertifizierung erhalten. Die Geräte sind somit noch nicht für Windows 8 zertifiziert. Hintergrund sind angeblich Schwierigkeiten mit der Stabilität der Treiber für die Atom "Clover Trail"-Plattform, so dass diese die Anforderungn der WHQL-Tester nicht erfüllen.

Microsofts Lizenzbedingungen für Windows 8 schreiben allerdings vor, dass die Partner ihre Geräte erfolgreich durch die Windows Hardware Qualität Labs (WHQL) testen lassen müssen, bevor der Verkauf beginnen kann. In den USA sind bisher nur der Samsung ATIV Smart Tab und das Acer Iconia Tab W510 mit Atom-Prozessor und Windows 8 im Handel erhältlich, wenn auch nur in kleinen Stückzahlen. Hierzulande ist auch das ASUS Vivo Tab TF810C zusätzlich verfügbar.

Geräte wie das Dell Latitude 10, das ASUS Vivo Tab Smart und das Lenovo ThinkPad Tablet 2 lassen noch auf sich warten. In den USA nimmt Dell zwar Bestellungen für das Latitude 10 an, kann aber noch nicht liefern, auch wenn dies auf der Website während der Bestellung nicht ersichtlich ist. Für den deutschen Markt nennt Dell ein vorläufiges Lieferdatum Mitte Januar.


Berichte über Verzögerungen durch Treiberprobleme gab es rund um die mit dem Intel Atom Z2760 Dual Core Prozessor ausgerüsteten Tablets mit Windows 8 schon vor einiger Zeit. Ursprünglich sollten die Geräte bereits zur Markteinführung von Windows 8 Ende Oktober auf breiter Front im Handel verfügbar sein, doch noch immer gibt es nur wenige Modelle zur Auswahl.

Generell verlief der Start von Windows 8 bisher alles andere als glatt, gerade wenn man die Verfügbarkeit von Tablets und anderen PCs betrachtet, die speziell für das neue Betriebssystem entwickelt wurden. Microsoft ist damit keineswegs glücklich und sieht die Gründe unter anderem bei den PC-Herstellern, die die Produktion ihrer Produkte nicht früh genug abschließen und anlaufen lassen konnten.
Mehr zum Thema: Windows 8
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Was will man denn mit Atom-Tablets, die Cortex A15 sind genauso stark und benötigen weniger Energie.
 
@shriker: Keine ahnung.. vllt nen vernuenftiges system installieren?
 
@shriker: wie wäre es mit x86 Anwendungen ausführen?
 
@frust-bithuner: Wer will das auf einem Tab? Ja, ja, geht schon wieder los: Uroboros.
 
@wingrill4: Mit Dockingstation gerne. Ein Tablett kommt für mich nur infrage, wenn ich es auch mal als wirkliches Produktivgerät nutzen kann. Wobei ich da eher eins mit i5 nehmen würde ^^ Und da dann das Lenovo YOGA :)


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Windows 8 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles