Norton Antivirus: Quellcode wurde veröffentlicht

Logo, Symantec, Sicherheitsexperten Bildquelle: Symantec
Mitglieder der Aktivistenbewegung AntiSec haben in dieser Woche den Quellcode zur Sicherheitslösung Norton Antivirus 2006 im Internet veröffentlicht und fordern die Freilassung der verhafteten Lulzsec-Mitglieder. Schon vor geraumer Zeit wurde bekannt, dass sich eine Hacker-Gruppe Zugriff auf die Quellcodes von Anti-Viren-Technologien der Firma Symantec verschaffen konnte. Ende dieser Woche war es dann soweit und der Quelltext zu Norton Antivirus 2006 wurde über The Pirate Bay veröffentlicht.

Die gut ein GByte große Datei umfasst neben dem vollständigen Quellcode der normalen Version für Heimanwender auch den der Firmenversion. Teile des Sourcecodes wurden schon im Januar von der indischen Gruppierung namens "The Lords of Dharmaraja", welche ursprünglich den Leak ankündigte, ins Netz gestellt.

Abgesehen vom der Veröffentlichung des Quellcodes sprechen sich die Aktivisten für eine Freilassung der in dieser Woche verhafteten Mitglieder der Hackergruppe Lulzsec aus. Gemeint sind damit alle Mitglieder, abgesehen von Hector Xavier Monsegur, dem vermeintlichen Anführer der Gruppierung. Er soll seit Monaten mit dem FBI zusammengearbeitet haben und seine Kollegen verraten haben.

Der Sicherheitsdienstleister Symantec hat sich bereits zu diesem Vorfall geäußert. Es wird nicht davon ausgegangen, dass eine Gefahr für die Kunden des Unternehmens besteht, da es sich bei der aktuellen Version der Sicherheitslösung um eine komplette Neuentwicklung handelt. Mit der Version von 2006 habe diese nichts mehr gemeinsam, schreibt 'ZDNet.com'.

Im Februar dieses Jahres wurde ebenfalls über The Pirate Bay der Quellcode des Fernwartungsprogramms pcAnywhere veröffentlicht. Im Vorfeld hat der Sicherheitsdienstleister ein offizielles Dokument herausgegeben, in dem ausdrücklich von der Nutzung der hauseigenen Software zu Fernwartungszwecken abgeraten wurde. Die Anwender wurden diesbezüglich dazu aufgefordert, bis zur Veröffentlichung eines zugehörigen Updates zu warten. Einige Tage Später wurde eine aktualisierte Ausführung von pcAnywhere dann veröffentlicht. Logo, Symantec, Sicherheitsexperten Logo, Symantec, Sicherheitsexperten Symantec
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren50
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:59LG G3 Smartphone (14 cm (5,5 Zoll) Quad-HD-IPS-Display, 2.5-GHz-Quad-Core-Prozessor, 13-Megapixel-Kamera, 32 GB Speicher, Android 4.4) - GoldLG G3 Smartphone (14 cm (5,5 Zoll) Quad-HD-IPS-Display, 2.5-GHz-Quad-Core-Prozessor, 13-Megapixel-Kamera, 32 GB Speicher, Android 4.4) - Gold
Original Amazon-Preis
446,89
Blitzangebot-Preis
419
Ersparnis 6% oder 27,89
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden