Bericht: Bezahlen im Android Market bald mit PayPal

Handys & Smartphones Die Besitzer eines Android-Smartphones haben Zugriff auf eine Vielzahl von kostenlosen Apps, doch will man kostenpflichtige Anwendung herunterladen, benötigt man einen Account bei Google Checkout. Dieser setzt eine Kreditkarte voraus. Diese bislang größte Hürde beim Bezahlen im Android Market soll laut einem Bericht von 'Bloomberg' fallen. Demnach verhandelt PayPal derzeit mit Google über eine entsprechende Zahlungsoption. Man beruft sich dabei auf Personen, die mit dem Sachverhalt vertraut sind. Angeblich soll PayPal noch in diesem Jahr zur Verfügung stehen.

Google würde der Entwicklung von Android-Apps mit diesem Schritt neuen Schub geben. Von vielen Unternehmen kann man hören, dass sie keine Android-Apps anbieten, da sie keine Aussicht auf Erfolg haben. Da ein großer Teil der Android-Nutzer keine Kreditkarte besitzt oder verwenden will, würde man dank PayPal dieses Manko beseitigen.

Bei PayPal gibt es laut Unternehmensangaben rund 87 Millionen aktive Accounts. Eine weitere Möglichkeit wäre die Abrechnung der App-Käufe über den Mobilfunkanbieter, allerdings wird dies derzeit lediglich von T-Mobile USA unterstützt. Auch hier führt Google laut diversen Quellen bereits Verhandlungen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden