Microsoft: Kritische Lücke im Internet Explorer

Sicherheitslücken Microsoft warnt in einem jetzt veröffentlichten Security Advisory vor einer noch ungepatchten Sicherheitslücke im Internet Explorer. Betroffen sind die IE-Versionen 6 und 7 unter Windows 2000, XP Server 2003 bzw. Vista sowie Server 2008. Die Ursache für das Problem ist ein falsch referenzierter Zeiger im Microsoft HTML Viewer, der in der Datei mshtml.dll steckt. Werden bestimmte CSS/STYLE-Objekte mit der JavaScript-Funktion getElementsByTagName() verarbeitet und der Zeiger verweist auf ein bereits gelöschtes Objekt, so kann Code eingeschleust und ausgeführt werden.

Im Internet kursiert bereits ein Exploit, der von der Sicherheitslücke Gebrauch macht. Allerdings wird er nach derzeitiger Kenntnis noch von keiner Website genutzt. Da sich dies innerhalb kürzester Zeit ändern kann, arbeitet Microsoft bereits an einem Update, das vermutlich am nächsten Patch-Day (8. Dezember) erscheinen wird.

Bis dahin sollte man die Sicherheitseinstellungen für den Internet Explorer für die Internet- und für die lokale Zone auf "Hoch" stellen. Alternativ kann das Active Scripting komplett deaktiviert werden, allerdings werden dann viele Websites nicht mehr darstellbar sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr Wildes Venedig (4K Ultra HD) [Blu-ray]
Wildes Venedig (4K Ultra HD) [Blu-ray]
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
15,29
Blitzangebot-Preis
17,98
Ersparnis zu Amazon 10% oder 2

Tipp einsenden