Microsoft-Add-on für Firefox landet auf der Blocklist

Browser Die Entwickler des Firefox-Browsers blockieren ab sofort das Add-on "Microsoft .NET Framework Assistant". In einem "Blogeintrag" heißt es, dass man sich dazu mit dem Softwarekonzern Microsoft geeinigt habe. Zum Schutz der Benutzer wurde diese Erweiterung für den Firefox-Browser kurzerhand von Mozilla auf die Blocklist gesetzt. Diese Entscheidung steht im direkten Zusammenhang mit einer am vergangenen Patch-Day bekannt gewordenen Sicherheitslücke.

Sofern auf einem System das Service Pack 1 für das ".NET-Framework" in der Version 3.5 installiert wurde, soll dort auch ungefragt das besagte Add-on für den Firefox aufgespielt werden. Gemeint sind damit die beiden Module "Windows Presentation Foundation" und "Microsoft .NET Framework Assistant".

Angreifer könnten durch das Ausnutzen dieser Sicherheitslücke auf den Rechnern der Anwender Schadcode installieren. Allen Anwendern wird die Installation des Bulletins "MS09-054" dringend empfohlen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren52
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr AGPTek 70 Stunden Wiedergabe 1,8' MP3-Player Music Player 8GB Speicherkapazität
AGPTek 70 Stunden Wiedergabe 1,8' MP3-Player Music Player 8GB Speicherkapazität
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
18,98
Ersparnis zu Amazon 21% oder 5,01
Nur bei Amazon erhältlich

Videos über den Firefox-Browser

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden