File-Hoster will Firefox-Add-on entfernen lassen

Internet & Webdienste Bei "SkipScreen" handelt es sich um eine Erweiterung für den Firefox Browser, mit der sich Wartezeiten bei kostenlosen Downloads umgehen lassen. Der File-Hosting-Anbieter MediaFire spricht sich nun ausdrücklich gegen derartige Add-ons aus. Die Betreiber von MediaFire fordern, dass "SkipScreen" umgehend aus dem Verzeichnis der Firefox Add-ons entfernt wird. Abgesehen von den MediaFire-Angeboten lässt sich diese Firefox-Erweiterung auch bei zahlreichen anderen File-Hostern verwenden. Unter anderem soll das Add-on bei MegaUpload und RapidShare funktionieren.

Die Entwickler von SkipScreen haben sich derweil mit der Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF) zusammengetan, berichtet "derStandard". Da die Erweiterung lediglich Aufgaben des Browsers automatisiere, seien die Forderungen von MediaFire vollkommen unbegründet. Auf diese Weise werde zudem nur die Seitenbenutzung vereinfacht, hieß es.

In der Vergangenheit kam es immer wieder zu vergleichbaren Spannungen zwischen den Besuchern und den Betreibern von ähnlichen Diensten. Als Kritikpunkt wurde häufig von den Besuchern angeführt, dass man sich durch zu viel Werbung belästigt fühle.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren96
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:00 Uhr Telefunken XF50A401 127 cm (50 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, DVB-T2 H.265/HEVC, Smart TV, Netflix)
Telefunken XF50A401 127 cm (50 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, DVB-T2 H.265/HEVC, Smart TV, Netflix)
Original Amazon-Preis
449,99
Im Preisvergleich ab
449,00
Blitzangebot-Preis
369,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 80

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden