Analysten: YouTube fährt 2009 massive Verluste ein

Musik- / Videoportale Google hat sich schon vor einiger Zeit das Ziel gesetzt, mit seinem beliebten Videoportal YouTube endlich Geld zu verdienen. Bislang ist der große Geldsegen dabei jedoch ausgeblieben. Für 2009 erwarten Analysten sogar massive Verluste. Das Schweizer Finanzdienstleistungsunternehmen Credit Suisse geht in einer aktuellen Prognose davon aus, dass YouTube im laufenden Jahr Verluste von 471 Millionen US-Dollar einfahren wird. Zwar werde das Unternehmen auf Einnahmen in Höhe von 240 Millionen US-Dollar kommen, hohe Ausgaben würden dies jedoch zunichte machen.

Wie es heißt, werden auf das Videoportal im laufenden Jahr Kosten in Höhe von 711 Millionen US-Dollar zukommen. Diese setzen sich den Analysten zufolge aus Lizenzgebühren für Musikvideos, Hardware-Kosten und Marketingausgaben zusammen. Rund 360 Millionen US-Dollar werde das Unternehmen allein der hohe Traffic kosten.

Die Analysten von Credit Suisse kommen zu der Schlussfolgerung, dass YouTube mehr Premium-Inhalte anbieten muss, um Gewinne zu generieren. Ein erster Schritt in diese Richtung könnte dabei die Vereinbarung mit dem Medienkonzern Disney sein, der Shows der US-Sender ABC und ESPN auf YouTube bringt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr Nonni und Manni (Special Edition) (3 Disc Set) [DVD] [1988]
Nonni und Manni (Special Edition) (3 Disc Set) [DVD] [1988]
Original Amazon-Preis
24,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
13,13
Ersparnis zu Amazon 47% oder 11,77
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden