Filmverkäufe: Vertrauen in die Blu-ray-Disc steigt

Hardware Laut einem Bericht des Home Media Magazine verkauft sich die Blu-ray-Disc in den USA inzwischen gut. Erst im Februar schied die HD DVD im Streit um die Nachfolge der DVD aus, so dass die Kunden nun keine Entscheidungsprobleme mehr haben. In Übersee ist der Kinohit "Hitman" bereits im Handel erhältlich. 12,6 Prozent der verkauften Exemplare wurden auf einer Blu-ray-Disc gekauft, der Rest ging an die DVD. Auch die Disney Studios verkauften 9,8 Prozent ihres Streifens "No Country for Old Men" auf der blauen Scheibe. Das Magazin bezieht sich dabei auf Zahlen von Nielsen VideoScan.

Der Erfolg von Hitman war abzusehen. Wie auch das Blu-ray-Format richtet sich der Action-Titel hauptsächlich an junge Männer, erklärte Steve Feldstein von Fox Entertainment. Doch die hochauflösenden Versionen der Filme verkaufen sich erst seit wenigen Wochen gut. Vor dem Aus der HD DVD konnte kaum ein Titel einen Anteil von über drei Prozent erreichen.

Beispielsweise verkaufte sich trotz des Weihnachtsgeschäftes im vierten Quartal 2007 der dritte Teil von "Der Fluch der Karibik" in der hochauflösenden Variante schlecht. Nur 3,7 Prozent der Exemplare wurden via Blu-ray-Disc an den Mann gebracht. Viele Käufer griffen zur gewöhnlichen DVD, da man sich nicht für ein Nachfolgeformat entscheiden konnte oder wollte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden