Assassin's Creed: Ubisoft gegen die Raubkopierer

PC-Spiele Seit wenigen Tagen findet man in diversen Tauschbörsen eine spielbare Version des Action-Adventures Assassin's Creed. Der viel gelobte Titel ist bereits für die Xbox 360 erhältlich, soll aber erst Anfang April für den PC veröffentlicht werden. In einer Pressemitteilung kündigte der Publisher Ubisoft jetzt an, dass man gegen die Raubkopierer vorgehen will. Die in P2P-Tauschbörsen und im BitTorrent-Netzwerk gesammelten IP-Adressen sollen an die zuständigen Strafverfolgungsbehörden weitergegeben werden.


Zudem warnt der Publisher vor der im Internet aufgetauchten Version. Das angebotene Archiv soll unvollständig sein und kann im schlimmsten Fall zu Systemabstürzen führen. Tatsächlich funktioniert das so genannte "Release" nicht hundertprozentig, denn in der Szene wurde es "genuked", also als nicht einwandfrei markiert.

Ubisoft will alle Rechtsmittel nutzen, um gegen die unrechtmäßige Verbreitung vorzugehen. Das Spiel wird spätestens Anfang April im Handel erhältlich sein. Einige Online-Shops wollen es bereits ab dem 27. März verschicken.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren69
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden