Windows 10 April 2018 Update: Neuer Name im Raum, Ablaufplan steht

Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Creators Update, Redstone 4, Spring Creators Update, Windows 10 Spring Creators Update, RS4, Version 1803
Microsoft arbeitet mit Hochdruck daran, das erste Feature-Update des Jahres für Windows 10 zu veröffentlichen, nachdem der Release kurz­fristig verschoben worden war. Jetzt gibt es neue Meldungen zum Fort­schritt: Microsoft soll einen neuen Namen für das Update ins Auge fassen und aktuell Build 17134 noch im April mit dem RTM-Status versehen wollen.

Das Frühlings-Update könnte einen Namen haben

Geht es um das erste große Feature-Update für Windows 10 in diesem Jahr, war bisher eigentlich immer der Name "Windows 10 Spring Creators Update" gehandelt worden - auch Microsoft soll intern lange zu dieser Namensgebung tendiert haben. Im Rahmen des kurzfristigen Rückzugs des als RTM-Kandidaten gehandelten Windows 10 Build 17133 waren dann aber auch Berichte aufgekommen, dass der Konzern eine andere Bezeichnung wählen könnte.


Wie jetzt Neowin berichtet, soll der Name "schon vor einer ganzen Weile fallen gelassen" worden sein. Darüber hinaus gibt es Hinweise darauf, dass Microsoft aktuell "Windows 10 April 2018 Update" als endgültige Bezeichnung ins Auge fasst. Für alle, denen dieser Name bekannt vorkommt: Microsoft hatte einen ganz ähnlichen Aufbau zuletzt beim "Windows 10 November Update" gewählt und könnte mit dieser Bezeichnung also einfach zu einem alten Schema zurückkehren.


Konkrete Hinweise auf die Bezeichnung liefert der bekannte Twitter-User WalkingCat, der ein Video von Microsoft zur Verfügung stellt, in dem der Konzern diesen Namen nutzt, um das Update anzukündigen. Wie immer gilt: Bis zu einem offiziellen Release kann sich Microsoft hier natürlich immer noch entschließen, einen anderen Weg zu wählen.

Der Ablaufplan bei Microsoft ist klar

Wie der Journalist Tom Warren ebenfalls auf Twitter festhält, scheint der Ablaufplan zum Release des großen Updates für Microsoft klar. Bevor dem Build 17133 der RTM-Status sozusagen wieder entzogen wurde, hatte Microsoft einen Release am 27. März im Fast-Ring durchgeführt, nach der Release-Preview am 5. April war die Veröffentlichung dann für den 10. April vorgesehen.

Kann man beim gestern veröffentlichten Build 17134 diesem Schema folgen, dürfte der Konzern die Release-Preview für den 25. April anvisieren. Der Release könnte dann am 30. April erfolgen - sollte es hier allerdings zu weiteren Verzögerungen kommen, wäre der Name "Windows 10 April 2018 Update" dann auch wieder hinfällig.

Wahrscheinlicher Release-Plan für RTM-Kandidat Windows 10 Build 17134
Fast Ring 16. April
Slow Ring 19. April
Release-Preview 25. April
RTW 30. April



Newsletter kostenlos abonnieren:

Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Creators Update, Redstone 4, Spring Creators Update, Windows 10 Spring Creators Update, RS4, Version 1803 Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Creators Update, Redstone 4, Spring Creators Update, Windows 10 Spring Creators Update, RS4, Version 1803
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden