Nach China-Verbot: Bitcoin legt nach Minicrash 1000$-Rally hin

Der durch ein Verbot von Bitcoin-Handelsplätzen in China ausgelöste Crash letzte Woche ist vorerst vorbei. Nach einem drastischen Kursrutsch von mehr als einem Drittel beim Dollarkurs der Kryptowährung, hat sich diese inzwischen wieder deutlich ... mehr... Bitcoin, Cover, Bericht, Bitcoin Erfinder, Newsweek Bildquelle: Newsweek Bitcoin, Cover, Bericht, Bitcoin Erfinder, Newsweek Bitcoin, Cover, Bericht, Bitcoin Erfinder, Newsweek Newsweek

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Nach der Order müssen die Betreiber den Handel sofort einstellen und bis Mittwoch dieser Woche einen Plan vorlegen, wie Kunden das bei den Plattformen hinterlegte Geld ohne Risiko abbuchen können."

Da kann man über China sagen was man will, zumindest das Tempo was deren Regierung vorsetzt ist vorbildlich. Da wird nicht erst Jahre lang diskutiert und dann ein Dutzend bürokratische Schranken passiert. Es wird entschieden und es wird für jetzt entschieden, nicht für irgendwann 2020+
 
@Wuusah: Solch ein Vorgehen musste auch in China bürokratische Schranken meistern.

Auch in China gibt es politische Bürokratie,die sind genau so langsam und komplex,dort eher noch schlimmer und undurchsichtiger, wie bei uns.

Es musste bestimmt durch Zentralkomitee und/oder Politbüro oder durch irgendwelche anderen Parteigremien abgesegnet werden, dort wurde auch bestimmt darüber diskutiert.

Das uns das so schnell vorkommt liegt daran das sowas hinter verschlossen Türen geschieht und die Medien in China nicht darüber berichten dürfen da sowas als Staatsgeheimnis gilt und öffentliche Diskussion nicht erwünscht sind.

Das Ergebnis was die Polit-Elite dann diskutiert und beschlossen hat, wird dann dem nicht Mitsprache berechtigte Volk verkündet.

Ich bevorzuge doch unsere öffentliche, demokratische Variante :)
 
@Wuusah: Viele Entscheide sind dafür aber nicht besonders klug bzw. nachhaltig. In diesem Fall haben sie sich aber die Hintertür offen gelassen um alles relativ schnell wieder rückgängig zu machen. Von Seite der Regierung gab es dazu keine offizielle Stellungnahme es wurde lediglich Druck auf die Exchanges ausgeübt. Ich würde wetten das bereits dieses Jahr oder spätestens nächstes Jahr wieder ganz offiziell Bitcoin in China gehandelt werden dürfen. Und wenn nicht dann wird es trotzdem gemacht nur halt etwas umständlicher und über Wege welche die Regierung kaum mehr kontrollieren kann.
 
Also von einem Finanzprodukt das so volatil ist würde ich die Finger lassen.
 
@Tomato_DeluXe: oder gerade sich noch besser mit befassen! Ich habe ca. zwei Monatsgehälter in Ripple investiert. Da Cryptos keine Zinsen erwirtschaften, sondern sich höchstens im Wert ändern sind gewinne welche ein Jahr nach Erwerb der Cryptos erzielt werden durch verkauf komplett steuerfrei. Auch wenn alles den Bach runter gehen sollte kann ich das den Verlustes des Geldes verkraften, viel mehr als das permanent dumme Gefühl in 1-2 Jahren es nicht versucht zu haben und Gewinnmargen im zweistelligem Bereich verpennt zu haben.
 
@Zom-B: Ja das ist unsere Katatstrophe Angst was verpennt zu haben .. bis man weggetragen wird...
ANgst um den Arbeitsplatz Angst Angst aber wenns klappt ist es schon immer die eigene Intelligenz gewesen...
Ernsthaft.. ? Wer soll sowas glauben.. ausser die eigene Traumwelt...

Was ist denn diese Angst .. ANgst ein anderer könnte es bekommen... ?
Dann brauch ich diese Angst nicht, denn wenn man mit den Füssen vorangetragen wird. nimmt niemand etwas mit...

Wenn ich sternbe wird wahrscheinlich die Burn + Bore Out Quote bei 50% liegen...

Ich würde mal gerne eine Umfrage starten was Leute lieber hätten ... mehr Geld oder das Fehlen der Notwendigkeit sich ständig darum zu sorgen...
 
Wie jede News über Bitcoin zu einer Sensation aufgeblasen wird. Ich verfolge jetzt schon seit Anfang den Bitcoin und die Kursschwankungen waren schon immer und jedes mal wird daraus Geschichte dazu erzählt die gerade einfällt. Kann man nicht einfach mal Sachlich bleiben..
Btw meine Meinung. Der Bitcoin steht sehr sehr gut. Dass so ein Hoher Kurs so lange überhaupt besteht zeigt nur dass die Fahrt bald weiter geht.
 
@c[A]rm[A]: Ähnlichkeiten zu jahrelangem Neuer Markt Gefasel ist rein zufällig..
Das Problem ist nicht recht zu behalten sondern rechtzeitig raus zu sein...

ALter Wein in Neuen Schläuchen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Bitcoin-Kupfermünze im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:40 Uhr A3A3
Original Amazon-Preis
79,98
Im Preisvergleich ab
79,99
Blitzangebot-Preis
67,98
Ersparnis zu Amazon 15% oder 12