Amazon-Chef Jeff Bezos will das "nächste Game of Thrones" erschaffen

Die HBO-Serie Game of Thrones ist und bleibt mehr als nur eine Fantasy-TV-Serie, sie ist auch ein neuer Standard für Qualität. Das betrifft nicht nur die Produktion, sondern auch das Storytelling sowie den Medienhype. Das ist auch der Hintergrund ... mehr... TV-Serie, Game of Thrones, HBO, Jon Snow Bildquelle: HBO TV-Serie, Game of Thrones, HBO, Jon Snow TV-Serie, Game of Thrones, HBO, Jon Snow HBO

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der soll lieber mal bei "The Man in the High Castle" gas geben...
 
@gutenmorgen1: Meiner Meinung nach wurde bei der Serie viel Potential des Stoffes verschenkt.
 
@nicknicknick: Ich denke, das kann man noch überhaupt nicht abschätzen, die Wege sind nach der zweiten Staffel in alle Richtungen offen...
Wer die Vorlage von Philip K. Dick kennt weiss jedenfalls, dass Amazon etwas mehr als anständiges daraus gemacht hat.
 
@gutenmorgen1: Ich kenne die Vorlage und teile deine Meinung nicht. Guter Stoff, schlichte Umsetzung.
 
@nicknicknick: Das Original ist keine 300 Seiten lang und ist alles andere als fertig.
Die Amazon-Serie hat das wenige vorhandene sehr gut umgesetzt, einige grobe Schnitzer ausgebessert und die Geschichte sehr viel ausführlicher beleuchtet.

Aber jedem seine Meinung...
 
@nicknicknick:

Abgesehen vom Artwork, was wahrlich super ist, stimme ich dir bei der ersten Staffel zu.
Dafür war aber die zweite umso besser. Ich jedenfalls freue mich sehr auf die dritte.
 
@Andy2019: In der Tat war die zweite Staffel etwas weniger enttäuschend. Wir werden sehen, was daraus wird.
 
@gutenmorgen1: ich hab nur die erste staffel gesehen und abgesehen von der Idee, ist die Serie total gurkig umgesetzt.
 
@gutenmorgen1: zu spät die serien ist mit season 1 schon versaut worden
 
Soller halt Joe Abercrombies Klingenromane verfilmen und fertig is der Lack...
 
@ElGonzales: Keine Ahnung warum sich niemand drum kümmert. Diskutiert und gefordert wird ja hier und da... Amazon hätte die Kohle für die Produktion https://www.reddit.com/r/books/comments/3ebn1g/why_hasnt_the_first_law_trilogy_been_adapted_into/
 
@wertzuiop123: Ich halte First Law für überbewertet, vor allem war ich vom Schluss ziemlich enttäuscht. Aber das ist wie immer Geschmackssache.
Ich persönlich würde ja Malazan Book of the Fallen vorschlagen, aber ich fürchte, dass das in all seiner Komplexität unverfilmbar ist...
 
@witek: Ja mit der Komplexität kann man sich vertun. Ich denke die Gentleman Bastards Romane von Scott Lynch würden sich gut verfilmen lassen mit einer Staffel pro Buch. Is halt noch nicht zu Ende erzählt.
An den Mistborn (Kinder des Nebels,...usw.usf) Romanen scheint sich bereits ein Filmproduzent zu versuchen, da stelle ich mir die Vorlage aber weniger geeignet vor. Kann mich allerdings auch nicht mehr richtig erinnern.
 
@ElGonzales: Gentleman Bastard ist natürlich super, aber nicht episch genug für das, was hier gefragt wäre. Sehe ich eher als Filme oder Miniserie.
Was ich mir sehr gut vorstellen kann, wären die Sachen von Daniel Abraham, also Long Price Quartet und The Dagger and the Coin.
Und eine vernünftige Dresden Files-Umsetzung wäre mir am liebsten, aber ich fürchte, dass das Potential, dass Urban Fantasy im Fernsehen einfach doof aussieht, ist einfach zu groß. (Ich weiß, dass es schon eine Serie gibt, aber die habe ich mir bewusst gespart... Vergöttere die Bücher zu sehr dazu.)
 
@ElGonzales: Lieber was von Tad Williams. Die Osten Ard Trilogie oder Otherland hätte was.
 
Es gibt mehr als genug literarische Vorlagen aus der SiFi und Fantasy die es wert wären richtig verfilmt zu werden (Das Lied von Feuer und Eis wurde ja nicht neu erfunden). Aber Bücher sind ja so was von out ;-)
Allerdings dürfte es schwer sein die Macher von Game of Thrones zu erreichen oder gar zu übertrumpfen.
Es gab ja schon andere Meilensteine wie Harry Potter, Herr der Ringe. Auch Spartacus nicht zu vergessen. Westworld war zuletzt auch eine gute Serien-Umsetzung.

Man könnte auch mal das "Volk" fragen, was die wollen.
 
@LastFrontier: Grimm im GoT Format, ich stelle mir vor alle Horror-Märchen beruhen auf Wesen, das noch im Zeitlichen Kontext und Weltweit.
 
@LastFrontier: Das Rad der Zeit hätte ich gerne als Serie verfilmt :)
 
@Conos: wäre eine super Idee! Befürchte aber, dass der Stoff ein wenig zu anspruchsvoll für den durchschnittlichen Film-Konsumenten ist.
 
@AlexKeller: Naja man müsste wahrscheinlich einen oder zwei von den 2.000 Handlungssträngen kurzen :) Aber denke mit der heutigen technik sollte eine Serie möglich sein. Hab vor ein paar Monaten erst wieder bei Band 1 angefangen :D
 
@AlexKeller: Das kann man auch über "Das Lied von Eis und Feuer" sagen.
Die GoT-Macher mussten halt auch bei der Übersetzung ins Medium Film sehr viel davon rausstreichen und hat auch einigermassen funktioniert.

GoT beweist jedenfalls, dass man das Filmpublikum nicht unterschätzen soll, denn da sagte man auch vorher, da muss man alles bis auf einen Handlungsstrang kürzen muss, wenn man das verfilmen will.
 
@LastFrontier: Also ich will schon gaaaanz lange eine Umsetzung von Maggie Fureys "Aurian" Reihe.
https://de.wikipedia.org/wiki/Maggie_Furey
 
Nichts kann Game of Thrones toppen!
 
@Homie75: Gute Serie, aber es gibt auch andere. Aktuell geht es ohne Buchvorlage steil bergab leider. Fürchte die nächste Staffel wird noch schlechter :/ Viel zu schnell und viel zu viele Unlogische Dinge , vorallem die Reisezeiten...
 
@Conos: Und genau das ist aber das Problem derjenigen, die jetzt gleich mal ein neues GoT rausbringen wollen. Eine entsprechend gute Buchvorlage muss her, sonst funktioniert es nicht.
 
@Homie75: Hm...also die letzte GoT Staffel(7) fand ich jetzt nicht so wirklich prickelnd.
Die Staffeln davor waren IMO deutlich besser. Aber gute Serien gibt es ja auch noch
andere.
 
@Selawi: anscheinend haben wir nicht die gleiche Serie geguckt. Ich fand Staffel 7 grandios.
 
@Homie75: Wenig handlung viel krachbum. Die siebte Staffel ist so wie die meisten aktuellen Filme-> wenig Inhalt und viele Explosionen -> LANGWEILIG
 
GoT ist Göttlich, weil es das Ultima Ratio dessen verkörpert was lange Zeit Verpönt bis Tabubeladen war, Story bis zum Exzess, Gewalt bis zum Exzess, Sex bis zum Exzess usw..

Wenn jetzt jeder das Format kopiert wird es Langweilig, weil die Zuschauer abstumpfen.

Ich begrüße es wenn man sich davon Inspirieren Lässt, aber es alles muss zusammen passen, bei z.B. True Blood hat es >für mich< nicht mehr zusammen gepasst.
 
@Kribs: Gewalt bis zum Exzess hast du eher bei Walking Dead als bei GoT. GoT ist im Vergleich wirklich noch mild.
 
"Ich denke, dass Game of Thrones für das Fernsehen das ist, was 'Der weiße Hai' und Star Wars für die Filme der 1970er-Jahre war. Es inspiriert viele Menschen und jeder will einen solchen Hit.
Ja und wie wir wissen, waren die Plagiate qualitativ stets... herausragend.
 
@Skidrow: Sharknado einseins1111!!!!!
 
@Motverge: Und das ist noch einer der besseren :)
 
@Motverge: Also ich mag Sharknado tatsächlich lieber als den weißen Hai.
 
versteh den hype um die Serie nicht. Bräuchte aber ne Maschiene wie in ClockWorkOragnge die mir die Augen aufhält um mir ein wirkliches Bild machen zu können, gab kaum eine Staffel bei der ich öffter eingeschlafen bin wie bei GoTSeason 1
 
@veraeppelt: Hier gilt es wie so oft im Leben: Geschmäcker sind nunmal verschieden. Das ändert aber nichts am Fakt, dass GoT den Geschmack von so ziemlich vielen Leuten ganz genau trifft.
 
@veraeppelt: Ich kenne keine Serie oder Film mit so geilen Dialogen wie in GOT. Das gilt zumindest für die ersten drei Staffeln. Vielleicht stehst du nicht so auf Dialoge und Handlung? Wäre ja völlig legitim, aber dumme Action und Abziehbild-Charaktere gibt's wie Sand am Meer. (Nicht dass ich dir vorwerfe, dies an GOT zu vermissen).
 
@Skidrow: Gerade wegen der Dialoge habe ich abgeschaltet. Ich habe es immer wieder mal versucht. Querbeet über alle Staffeln. Aber ich habe einfach kein Bock in jedem dritten Dialog "f*cken" zu hören. Aber vielleicht bin ich auch nur zu prüde.
 
@gutzi4u: Das dümmste was man bei Serien mit fortlaufender Handlung machen kann ist "Querbeet" zu schauen.
Und mir ist auch aufgefallen, dass sowohl bei GoT, als auch TWD, als auch bei Vikings der Charme und Reiz der Serie im FreeTV komplett erlischt.
Das sind Serien die man möglichst zusammenhängend und ohne dumme Werbeunterbrechung schauen muss...
Bei BigBang oder der Gleichen ist das egal.
 
@bLu3t0oth: Das ich beim Querbeetschauen dem Handlungsstrang nicht folgen kann ist klar. Die Qualität der Dialoge kann man schon beurteilen.
Mit Querbeet meinte ich, dass ich immer mal wieder in eine Folge reingeschaut habe. Speziell wenn eine neue Staffel begann. Beim letzten Staffelstart habe ich aus gleichem Grund nach 15 Minuten abgeschaltet.
Aber ich gönne es jedem, der es schauen möchte! Jeder wie er mag! Wollte nur mal eine andere Sicht in den Raum werfen.
 
@gutzi4u: Hmm.. also ich finde dass GoT einige sehr amüsante Dialoge hat... idR ist das aber Situationskomik, wo man auch den Hintergrund kennen sollte, vielleicht lags auch daran?
 
@Skidrow: Ich fand z.B. die zweite Staffel total übertrieben, und bisher die schwächste. Hab die 7. aber auch noch nicht gesehen.
 
@Skidrow: die Dialoge sind der Grund, weshalb die Bücher so genial sind, denn die ermöglichen etwas, was die Serie nicht kann, nämlich Perspektivenwechsel. In dem einem Kapitel ist man Tyrion und liest seine Dialoge und Gedanken, in dem anderen Kapitel ist man Arya. In der Serie ist man als Zuschauer immer ein Außenstehender
 
@Wuusah: Was mir an den Perspektiven besonders gefällt, ist man ist der "unreliable narrator", das heisst was man aus der Perspektive der Person sieht entspricht oft nicht der objektiven Wahrheit.
Z.B. lernt man Jamie erst aus der Perspektive von Ned kennen und hält ihn für einen K*tzbrocken. Wenn man ihn dann aus anderer Perspektive kennen lernt ändert sich oft das Bild, dass man von Leuten etc hat.
 
@moribund: Ja, dieser Schreibstil ist genial um mehreren Figuren "Charakter" zu geben. Und das fühlt sich dann auch viel persönlicher an, wenn Personen, deren Gedanken und Gefühle man gespürt hat, sterben. Diese Nähe konnte die Serie, zumindest bei mir, nie rüberbringen.
 
@Wuusah: Das ist der Nachteil wenn man versucht vom Medium Buch aufs Medium Film zu übersetzen. Vieles geht halt doch verloren.

Wobei ich es auch genial fand wie Martin mit den Persepktiven spielte, z.B. wenn man von Personen (wie Prinz Rheagar) oder Ereignissen (wie das Turnier in Harrenhall) über die Bücher hinweg von verschiedensten Personen hört, und man sich erst nach und nach wirklich ein Bild davon machen konnte, wie ein Puzzle das man erst zusammensetzt (wo da bis jetzt in den Büchern noch einige Puzzleteile fehlen).
 
@moribund: Ich bin ja gespannt, ob das nächste Buch überhaupt jemals erscheint. So langsam habe ich das Gefühl, dass der da keine Arbeit mehr reinsteckt und nur noch mit der Serie das große Geld macht...
 
@Wuusah: Ich versuch da optimistischer zu sein, und denke (hoffe), dass er nicht der Typ ist der sowas abzieht.
Ich denke schon, dass er sein Werk vollenden will.
Es ist ja auch nicht so einfach wie sich das Laien vorstellen, dass man mal so einen hochkomplexen 2000-Seiten-Wälzer aus den Ärmel schüttelt.

Anzeichen deuten auf nächstes Jahr als Veröffentlichungstermin hin.
(Allerdings war das auch in den letzten 2-3 Jahren so.)
 
Ob sich das finanziell lohnt solche teuren Super Serien zu produzieren ? Alleine diese Woche laufen 6 neue Serien bei uns an,wer soll das alles noch gucken ?
 
@malocher: Richtig. Ich kenne GOT z.B. gar nicht. Bin einfach noch nicht dazu kommen. Man bekommt zwar überall den Hype mit, aber bei der Anzahl an Serien, die ich schon verfolge, ist einfach kein Platz mehr. Zumal ich gerade in eine Phase komme, wo das TV den letzten Stellenwert in meinem Leben ein nimmt. ;-)
 
@Akkon31/41: Ja...ich habe auch sehr lange GoT nicht geguckt, habe dann nur als
Versuchshappen eine Episode angeschaut...und war einfach nur fasziniert.

GoT ist wirklich hammergeil....zumindest die Staffeln 1-6.
 
@malocher: offensichtlich lohnt es sich zumindest bei GoT. Bei Marco Polo hat es sich wohl nicht gelohnt. Aber es muss ja nicht immer teuer sein. Zumindest der Tatortreiniger unterhält mich wirklich gut. Da dürften die ersten 6 Staffeln sicher weniger gekostet haben, wie eine einzige Folge von GoT.
 
Vielleicht kann der gute Mann ja nochmal lost eine neue letzte staffel schenken, dann sehen wir weiter
 
@jann0r: muss nicht, dass Ende war nun so kacke da will ich aufjedenfall nix mehr von sehen, Gott war ich sauer nach der letzten Folge :D
 
@Speedp: ja... ich auch.... hat leider die ganze Serie für mich verdorben.

Herrgott, gab es tolle Fan-Theorien ("Time Travel") und schlüssige (Fan) Erklärungen.... aber nix wurde auch nur ansatzweise in der Serie erklärt.
Da wäre echt nach der Serie noch ein kurzes Special angebracht gewesen... :(
 
@tomsan: Aber dann sollte man das Drehbuch ab Staffel 5 neu schreiben evtl. 4 leicht anpassen :D
 
Gesagt, getan. Ein Top-Hit auf Bestellung... Ist ja schnell gemacht. Das die anderen noch nicht auf diese Idee gekommen sind... Tse. ^^
 
Die sollen mal die Bücherserie Ren Dhark oder Perry Rhodan als Serie machen. Da haben sie Vorlagen ohne Ende :)
 
@deischatten: Ich hoffe da ja stark auf die neue StarTrek serie. Wir hatten lange keine gute Popcorn-SiFi-Serie mehr.
 
@Bautz: Die sieht mir aber auch wieder zu sehr Politisch aus. Finde es zB. voll albern das ne Frau Captain ist. Bei Janeway sagte man die erste Frau als Captain und jetzt das.
 
@deischatten: Die erste Frau als Captain in einer Serie. Nicht der erste Sternenflotten-Captain (bei TNG gabs ja sogar nen weiblichen Adrmial(in?)
 
@Bautz: Geschichtlich ja aber es passt halt du der Zeit nicht. Die haben die Star Trek Zeit bei Kirk halt so Dargestellt und jetzt kommt ne Serie die vorher spielt und da ist aufeinmal alles anders. Aber das mitlerweile ja Mode bei Serien.
 
@deischatten: Ich kann mich jetzt nicht erinnern das in TOS gesagt wurde dass eine keine weiblichen Captains gibt. Oder doch?
 
@Bautz: Hab bei den Fed Schiffen nie eine gesehen, auch sehr wenig in wichtigen Bereichen. War damals halt so in der Film landschaft und heute nicht mehr. Ist ja auch ok nur paßt es halt nicht in das generelle ST Bild meine Meinung nach.
 
Wunschliste:
Bitte was vergleichbares wie "Battlestar Galactica".
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazon Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles