So umwerfend könnte ein Surface Phone mit Fluent Design aussehen

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt und so wollen Windows Phone-Fans den Gedanken an ein neues Gerät mit Windows 10 Mobile nicht aufgeben. Und wenn man sich ein aktuelles Konzeptvideo von Amir Estefad ansieht, dann kann man sich dem ... mehr... Microsoft, Windows 10 Mobile, Konzept, Surface Phone, Render, Surface Smartphone, Microsoft Surface Smartphone Bildquelle: Amir Estefad/YouTube Microsoft, Windows 10 Mobile, Konzept, Surface Phone, Render, Surface Smartphone, Microsoft Surface Smartphone Microsoft, Windows 10 Mobile, Konzept, Surface Phone, Render, Surface Smartphone, Microsoft Surface Smartphone Amir Estefad/YouTube

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Konzeptvideo sieht mal wirklich toll aus. Was wohl Microsoft dazu sagen würde? Am besten wärs doch gleich einen Job im Windows 10 Team :)
 
@MatzeB: Microsoft wäre wahrscheinlich begeistert. Sie würden es massiv vermarkten, bewerben, ein Jahr lang verkaufen, und dann einstampfen und den Support einstellen. Ach ja, und vorher eventuell die Marke verkaufen. Oder danach.
 
@Islander: Und genau deshalb sollte man es ähnlich wie bei Android machen und Microsoft die Softe Seite erledigen lassen und Lizenznehmer der Software könnten die Geräte stellen. Natürlich nur, wenn MS überhaupt willens wäre auch mal in diese Richtung zu denken.
Ich hab noch einen MDA Pro in Benutzung. Tolles Konzept und Klasse Tastatur. sowas in neuem Gewand könnte mir gefallen. Subsubsubsub-Notebook ^^
 
@Islander: Der Support geht doch bei MS relativ lang und bei Geräten die anklang finden bestände kein Grund diese einzustellen und bei diese wie beim Surface weiter aus.
 
@MatzeB: In der Stellenausschreibung von MS steht leider:"Sie haben keinerlei Sinn für Usability? Sie entwickeln bereits bestehende Programme komplett neu mit weniger Funktionen als das alte, anstatt das alte Programm stetig zu pflegen und zu erweitern? Sie haben keinerlei Vision, wo Sie überhaupt hinwollen? Dann ist MS genau der AG für Sie!"

Damit ist der Ersteller des Mockups wohl raus...
 
@SpiDe1500: "Aber beim nächsten mal wird alles besser, wirst schon sehen"
 
So sehr ich mein WindowsPhone auch liebe und mein 950xl nutzen werde bis es auseinander fällt. Aber auch ein SurfacePhone wird das App Problem nicht lösen. Ja ich habe alles wichtigen Apps auch auf meinem WP (Skype, Facebook, Fitbit, slack, tado usw.). Aber es fehlen leider auch immer mehr. :(
 
@gordon2001: Ich hab lieber weniger Apps als mich mit Android oder IOS abquälen zu müssen. Von daher, nur her mit diesem Surface Phone!
 
@Clawhammer: Manchem fällte es eben leichter, wenn er sich schwer tut.
 
@Clawhammer: seh ich genauso... hätte ich mir das Galaxy S8 kaufen müssen und nicht von der FA bekommen, würde ich vermutlich ausrasten. Abquälen ist genau der richtige Ausdruck dafür. z.B. Swift soll ja angeblich so gut sein, wie die WM Tastatur, aber ich bekomme keinen einzigen Satz hin. Andauernd verändert er die Wörter, die eigentlich schon richtig dort stehen oder schreibt gar was ganz anderes...
 
@b.marco: Auch ich war kurz etwas verwirrt und in diesem Zustand habe ich mir das S8 gekauft. Nach 4 Tagen retour. :-) Ich verstehe absolut nicht, was die Leute an Android finden, wirklich nicht.
 
@Thomas Höllriegl: naja ich schätze das sind hauptsächlich Gamer oder Snapchat User... alles was ich auf einem Smartphone nicht brauche :)
 
@b.marco: Ja, das ist wie verhext dieses S8. Höre auch immer wieder davon das die Leute sich das Kaufen und dann doch wieder zurückschicken. Was ist den da Los bei Samsung?
 
@MancusNemo: Drück mal den Bixby Beim button und frag einfach Bixby. Läuft!
 
@Lostinhell78: Das verstehe ich jetzt nicht. Was hat das damit zu tun warum die Leute das S8 wieder zurückschicken? oO
 
@MancusNemo: Vieleicht weil Bixby immer noch nicht in DE vervügbar ist?!
 
@Chris.Pontius: Achso.
 
@b.marco: nicht dass ich mit Android gute Erfahrungen gemacht hätte, aber gerade die Tastatur ist bei Windows gerade so richtig beschissen. Das wordflow kriegt die geläufigsten Wörter nicht mehr hin und man kann noch nicht mal mehr selbst Wörter einspeichern. Ich hoffe das Surface läuft wenigstens so gut wie windows phone 8 ...
 
@lumia950: Komisch bei meinem 950 kann ich nach wie vor neue Wörter speichern!
 
@lumia950: das stimmt... Dialekt klappt nicht mit der WM Tastatur. Aber bei den geläufigsten Wörter kann ich dir nicht recht geben... Wenn man beim Swift z.B. ein Wort falsch schreibt und das dann löschen möchte, um es erneut einzugeben, dann muss man lange auf der Backspace Taste bleiben, sonst löscht es nur einzelne Buchstaben. Damit dauert jede Eingabe um ein vielfaches Länger. Ein Kollege von mir hat die Swift Tastatur anscheinend so gut trainiert, dass er auch Dialekt schreiben kann, aber das bringt ja mir nichts... Meine Erfahrung ist eher dürftig.
 
@gordon2001: Die Zukunft gehört meiner Meinung nach nicht den Apps sondern den Progressiven Web Apps. Was allerdings das derzeitig bestehende App Gap nicht beseitigt, da hast du recht.
 
@gordon2001: Es kommt eben nicht nur auf Apps an, sollten die Geräte mit neuen Features überzeugen kommen die Apps von allein.
 
@gordon2001: Ja echt jetzt also ohne 1 Trillion Taschenlampen app geht mal so gar nicht!

Also mein Windows Phone hat alles und kann alles, vermissen tue ich da gar nix!

Egal ob Googles Play Store oder Apples App Store, streich ich da alle doppelten Apps raus bleibt auch nicht viel mehr übrig! Streich ich dann die Scheiße noch raus ... bleibt sogar noch weniger übrig!
 
@serra.avatar: Im Prinzip sehe ich das ja genauso. Wie gesagt ich liebe mein WindowsPhone. Leider wird die Liste mit fehlenden Apps aber immer länger. TAN-App der Bank, 9GAG, Spotify (gerade eingestellt), eBay, Clash of Clans, Sky GO... klar alles nicht überlebenswichtig aber ich befürchte das es auch nicht besser wird.
 
@serra.avatar: Ich habe ja auch noch ein WindowPhone rumliegen, aber all die Apps, die auf meinem Androiden täglich in der Top5 Nutzung oben stehen, gibt es da nicht. Wäre bei mir Strava, AB Pop, Fallout Shelter, Titanium Backup und Stages Power.
 
@gordon2001: Ja so sehe ich es auch mit mein 930, wenn es keinen App Problem gäbe mir fehlen leider ebay und eBay Kleinanzeigen sonst bin ich sehr zufrieden.
 
Das lässt sich auch alles mit einem Launcher für Android realisieren. Haben ja auch schon einen.
 
@JacksBauer: aber keine livetiles, das ist eig. das beste an den kacheln.
 
@TobiasH: Installier Launcher 10. Der kann das mittlerweile. Die "Live Tile"-Funktion kostet aber ganz schön was dafür. Der Rest sieht aber mehr oder weniger aus wie Windows Phone
 
@wertzuiop123: funktioniert aber nur bei den systemapps, und nicht bei apps von 3 anbieter wie whatsapp oder facebook massenger
 
@TobiasH: Ja aber schon mal ein Anfang. Wissen sicher bescheid über ihre Baustellen. Find ich trotzdem ganz nett
 
@wertzuiop123: die werden da kaum mehr machen können, da keine schnittstelle in android vorhanden ist. und google wird es bestimmt nicht implementieren, da sie dann lizenzen an microsoft zahlen müssten.
 
@wertzuiop123: stimmt, aber leider nur im Launcher... Sobald man den Notification Center, oder die Einstellungen öffent, bekommt man es mit den Augen. Alles ist weiss und kann nicht auf schwarz umgestellt werden. Sehr inkonsistent das Ganze... aber ja, der Launcher 10 ist wirklich der einzige Launcher, der mich einigermassen zufrieden stellen konnte.
 
@b.marco: Danke für die Info. Ich nutz ihn nicht :) Keine Ahnung wie fleißig die mit Funktionen und Updates sind
 
@b.marco: Ist Android nicht ein Synonym für inkonsistenz?
 
@Lostinhell78: Ich dachte Microsoft wäre das Synonym dafür? :D
 
@TobiasH: also als ex-WP/WM User interessiert mich ja echt was alle an den Kacheln so begeistert. Sieht teilweise schick aus und hat Potential. Aber Live-Tiles die einen wirklichen Mehrwert bieten habe ich sehr selten gesehen. Eigentlich fällt mir sogar nur MSN Wetter und vielleicht noch Outlook ein. Aber sas was die angezeigt habe bekomme ich bei meinem jetzigen Handy halt auf dem Lockscreen angezeigt.
 
@FuzzyLogic: Ich möchte es nicht mehr missen. Sehe so sofort auf der Kabel wer mich angeschrieben hat, und den Text dazu ohne die App zu öffnen.
 
@TobiasH: bri WhatsApp z. B. wird nur die Anzahl der Nachrichten angezeigt. Apps die tatsächlich eine Nachricht anzeigen, zeigen entweder nur einen Ausschnitt oder nur eine einzelne Nachricht. Was bringt mir das? Zum Antworten muss ich doch sowieso in die App. Live Tiles sind praktisch betrachtet einfach überbewertet (von WP Fans). Bestes Negativbeispiel ist doch die MSN Nachrichten App. Oft wird mir nur ein Bild ohne Schlagzeile angezeigt und dann muss ich teils 10 Sekunden warten bis die Schlagzeilen kommen, zumindest 3 davon auf der großen Kachel. Wenn ich dann drauf drücke, weik mich eine Nachricht interessant, muss ich sie sogar unter Umständen erst nich in der App suchen. Das ist das eher ein Albtraum in Sachen Intuitivität.
 
@JacksBauer: Im Launcher ja, aber da verbinngt man doch nicht die meiste zeit.
Dazu ist die eigendliche funktion der Kacheln hinnfällig.
 
@Alexmitter: Wo verbringst du denn die meiste Zeit? Im Browser? Messaging-App? Dann ist aber das BS eh wurst
 
@wertzuiop123: Bitte was, das OS bietet mir eine einheitliche UI, ob im browser wo ich meine adressleiste gerne da habe wo sie sinn macht, unten, bis zur messeging app, in meinem fall Unigram, die sich perfekt in das OS einbindet.
Du scheinst nicht verstanden zu haben um was es geht.

Bei den kacheln, bei der UI geht es zum großen auch um Funktionalität und einheitlichkeit, etwas das Google und Apple nie verstanden haben.
 
@Alexmitter: hab nur gefragt wo du die meiste zeit verbringst aber danke für deine sinnlose erklärung
 
@JacksBauer: Yup, und diese Idee könnte man wieder zu einem Launcher verwursten.
 
Herrje...was ist denn jetzt - ausser Träumerei - an dem Phone so besonders?
 
@UJRL: Es wird ein volles Windows 10 (oder S oder IoT) laufen haben, wird also herkömmliche Desktop-Programme ausführen können, DAS ist das besondere daran.
 
@Thomas Höllriegl: Welche Desktop-Programme haben Sie denn bisher vermisst? Welche Dinge, die Sie vom Desktop kennen, würden Sie gerne auch mobil nutzen?
 
@Lose10: Alles was man eben auch so am Notebook nutzt, um vernünftig "arbeiten" zu können.
 
@PakebuschR: mein Notebook hat aber eine richtige Tastatur und öfters ist eine Maus dran. Das Bedienkonzept maus+Tastatur hat sich im beruflichen Alltag vieler Menschen gut behauptet. Ausserdem ist der Bildschirm wesentlich größer. Schon mal ein 100 seiten Dokument in word oder eine Finanzjahresplanung mit Excel auf 6 Zoll bearbeitet? Selbst ein Netbook ist mir da zu klein und die sind klappbar (soll ja auch das surface phone sein), nicht vergessen, es muss immer noch ein phone sein und kein Backstein.

Das einzige was ich mir vorstellen kann, man hat ein mobiles kastriertes windows, das als phone läuft. Das volle Windows, was mehr Ressourcen insbesondere Batterie braucht, kommt nur zum Einsatz, sobald man es an einen Dock oder ähnliches macht. Photoshop ist selbst auf einem 10 Zoll Bildschirm professionell nicht zu gebrauchen, auch weil der Akku nach 2 Stunden klickarbeit gut entleert sein wird. Da will ich mich nicht darauf verlassen, dass es den Tag über hält. Es gibt genug Leute, die jeden Tag ihr Smartphone laden müssen, wenn die ihre bisherige desktopklickarbeit am Smartphone machen, dann sind die nur noch am Steckdosen suchen.

Aber klar, kannst gerne damit "vernünftig arbeiten" versuchen.
 
@Lose10: "Excel auf 6 Zoll" - wir sprechen hier von Continuum fähigen Geräten und/oder später faltbaren Displays. Da hätte man mit Win10ARM das richtige (volle) System.
 
@PakebuschR: hat MS doch schon angeboten und es hat sich kaum verkauft. Samsung DeX ist auch nicht der Renner. Continuum kannst knicken, ist nichts für die Massen.
Excel auf 6 Zoll: es geht um den mobilen Einsatz und wie es sich im Alltag schlagen könnte und möglicherweise tatsächlich Laptops ablöst. Und selbst auf 10 bis 12 Zoll aufgefaltet, wollen Leute damit mehrere Stunden arbeiten? Komfort und Produktivität, was sie von einem laptop gewohnt sind, darunter geht es nicht, das ist der Standard. Da gibt es volles Windows schon sehr lange und muss sich nicht erst beweisen und etablieren.
 
@Lose10: Muss ja auch nicht unbedingt die Masse ansprechen, mit x86 Kompatiblität ist es jedoch deutlich interessanter das fehlt auch dem Dex.

"10 bis 12 Zoll aufgefaltet, wollen Leute damit mehrere Stunden arbeiten?"
- 12" Notebooks verkaufen sich doch auch und alles in Kombination (Smartphone+Tablet bzw. Notebook+Continuum) finde ich klasse aber einen normalen Desktop Rechner kann man sich dennoch Zuhause hinstellen bze. stehen lassen.
 
@PakebuschR: Für wen soll das interessant sein? Technisch ist das interessant, aber es ist kein Mehrwert in der Produktivität. Ich kann damit nicht mehr machen als mit einem Laptop.
Hier ein Exemplar, das unter einem Kilogramm wiegt:

https://www.golem.de/news/fujitsu-lifebook-u937-im-test-976-gramm-reichen-fuer-das-fast-perfekte-notebook-1708-129425.html

Wem das zu viel ist, dann weiß ich auch nicht.

Warum also eine Kombination wie Lapdock (muss ich mitschleppen, kann aber nichts eigenständig) wählen, wenn ich zwei vollwertige Gerät aus der Kombination Smartphone und Notebook wählen kann? Und zwei Geräte, weil jedes seine Stärken hat, aber auch Schwächen. So ein Zwitter hockt sich auch zwischen die Stühle.

Wenn ich abends ausgehe, will ich meinen faltbaren Arbeitsrechner eben nicht mit mir haben. Dann noch Daten von der Firma auf dem Speicher lokal gespeichert, die verloren gehen könnten. Verschlüsselt, aber nichts in unmöglich. Schlank und handlich reicht mir, mich nerven schon 5 Zoll Geräte, weil man oft beide Hände braucht.
 
@Lose10: Für Leute die eben nicht mehrere Geräte kaufen/haben wollen, eventeull viel Unterwegs sind, weniger Gewicht,... . Es kann deinen Laptop eventuell ersetzen.

Ich habe ein Smartphone zum telefonieren..., ein Tablet fürs Sofa, ein Laptop fürs arbeiten Unterwegs sowie einen PC Zuhause.

Also 4 Geräte + Tastatur, Bildschirm, Drucker und das ist mir zuviel.

Bei kommenden Geräten habe alles in einem: ein Smartphone zum telefonieren..., ausgeklappt einen Teblet füs Sofa, Tastatur angedockt einen Laptop zum arbeiten und auf dem Zimmer/im Wohnzimmer... einen Desktop PC per Continuum Also 1 Gerät + eventuell ebenso Tastatur, Bildschirm, Drucker. Eine "Kombination wie Lapdock" - braucht man bei Geräten mit faltbarem Display nicht.

Wenn du Abends ausgehst lässt du das Gerät eben zusammen"gefaltet" oder lässt das Arbeitsgerät direkt Zuhause und nimmst deinen faltbaren privaten Rechner mit der letztendlich auch nicht größer wie ein herkömmliches Smartphon ist.
 
@PakebuschR: Die Dinger werden größer als andere Geräte, wo denkst du denn hin? Doppelte Displayfläche, mehr Möglichkeiten, weil ja auch aufwendigere Desktopprogramme laufen sollen, das kostet Energie, was große Akkus bedeutet. Das sind Probleme, die ein iPhone nicht tangieren, die werden schön schlank bleiben.

Lege zwei Smartphones mal zusammen, das willst du im Alltag mitschleppen? Am Wochenende, in den Urlaub, überall muss das zusammengefaltete Gerät mit.

Es geht nicht um, bekommen wir einen kompletten Rechner in ein Smartphone. Es geht darum, ob Private oder Geschäftsleute so etwas haben wollen, ob sie darin einen Mehrwert zu heutigen Geräten sehen. Ich behaupte, die wenigsten brauchen einen kompletten Rechner in der Hosentasche. Dann ist das wie ein Ferrari in der Großstadt, ja, das Ding könnte auch 300 fahren, aber mehr als 50 wird eben nicht ausgereizt - viel ungenutztes Potential. Apps sind reduziert und ausreichend für kleine Displays, damit ist den meisten geholfen. Braucht jemand mehr gibt es Laptops, die auch die nötige Displaygröße zum Arbeiten mitbringen. Dazwischen ist alles nur Spielerei: mache ich das Smartphone größer, weil ich mehr Display brauche, wird das Ding unhandlich. Mache ich ein Notebook kleiner und handlicher, verliere ich Displaygröße, die aber zum Arbeiten gebraucht wird. Faltbare Geräte scheitern noch an der aktuellen Akkutechnik. Hier müssen erst ein Sprünge in der Kapazität und eine Reduzierung der Größe gemacht werden. Ansonsten wird das Ding zu klobig.

Und selbst dann hat mein Gerät, das immer noch sehr klein ist und für stundenlanges Arbeiten nur die Augen unnötig belastet. Ich kann es auch nicht richtig auf dem Schoss ablegen wie einen Laptop (daher auch der Name). Da glaube ich eher, dass faltbare Laptops kommen und diese handlicher machen. Aber dieses muss ich ja nicht immer mit mir haben, sondern nur zum Arbeiten und freuen wir uns nicht alle, wenn wir die Arbeit zurücklassen können? Ein faltbarer Laptop hat den Vorteil, dass ich ein mobiles Gerät habe und bei Bedarf mitnehme. Es muss auch nicht an die Vorgabe halten, dass es handlich zum Telefonieren sein muss, da darf es gerne auch größer sein. Ein faltbares Smartphone stellt mir diese Frage nicht, sondern ist immer dabei und muss stets die Größe auch im gefalteten Zustand beachten, was das Potential zum Aufklappen beeinträchtigt.
 
@Lose10: "Lege zwei Smartphones mal zusammen, das willst du im Alltag mitschleppen?" - da sehe ich kein Problem drin, eher darin ein Notebook mitzuschleppen oder zwischen Smartphone, Tablet, Notebook hin und her zu wechseln wenn man diese Geräte einzeln hat. Hat alles seine Vor- und Nachteile, das muss jeder für sich entscheiden, wenn das nichts für dich ist, ist das OK aber ich warte sehnsüchtig auf so ein Gerät.
 
@PakebuschR: Was jeder einzelne von uns beiden macht, ist auch egal. Ich rede davon, dass ein mögliches Surface Phone und was davon als Gerücht im Netz rumgeistert eben so eine kleine Nische besetzt, dass es sich wieder nicht verkaufen wird. Dass du damit happpy wirst, das weiß hier im Forum jeder. Wenn einer die MS-Flagge hochhält, dann du.
Der große Vorteil, wenn man ein Tablet auf der Couch hat, einen Laptop für aufwendigere Arbeiten, ein Smartphone zur Kommunikation: der Akku. Ist ein Gerät leer, nehme ich das nächste. Klingt banal, aber mach dich mal von einem Gerät und einem Akku abhängig, dann wirst du merken wie paranoid du nach Steckdosen suchen wirst.
Nächstes großes Problem: alles wird reduziert auf einen Kompromiss. Wenn nur ein einziges Alleskönner-Gerät da ist, dann kann es alles, aber nichts richtig. Smartphones und Laptops waren vor den Tablets da und doch fragen die Nutzer Tablets nach, weil für´s Surfen auf der Couch ein Tablet geschickt ist. Auch weil ein Laptop ein Potential hat, das ich auf der Couch nicht brauche, auf der Couch will ich paar Seiten und Apps nutzen, hier ist die Reduzierung auf einfach Aufgaben ideal und gewünscht. Will ich aber richtig arbeiten, ist dieses Gerät zu simple und ich brauche mehr Funktionen und Möglichkeiten, daher gibt es genug Leute, die einen Laptop oder sogar Desktop nutzen wollen.
Diese verschiedenen Szenarien stellen jeweils andere Herausforderungen an die Gerätklassen und insbesondere die Bedienkonzepte. Jetzt willst du alles in ein Gerät packen? Ich habe eher den Eindruck, die Leute holen sich noch mehr Devices: Smartwatches und/oder Fitnesstracker, kleine und große Tablets, je nach Einsatzfeld, Spielkonsole, Smart-TV, bald noch smarte Brillen. Jedes Gerät ein Spezialist auf seinem Feld und wird bei Bedarf rangezogen.
 
@Lose10: Natürlich muss man hier und da Kompromisse eingehen und auch wird es immer Nutzer geben die ein Notebook oder ihren Desktop PC weiter nutzen möchten aber wie man sieht werden schon 2in1 gut angenommen und haben auch ihre Vorteile. Denke der Markt ist groß genug und das mir so ein Gerät gefällt hat nichts damit zutun das es von MS bzw. mit MS OS ist, wenn das Gerät/die Software mir zusagt kann sie auch von Noname sein sofern die Verarbeitung OK geht.
 
@Lose10: Edge unter Windows 10 mobile z. B. ist eine gewaltig andere Nummer als auf dem Desktop, alleine die Erweiterungen wie LastPass oder der Übersetzer fehlen da. Unter vollem Windows 10 würde Continuum (simulierter Desktop wenn man das Smartphone entsprechend verbindet) wegfallen und durch eine Bildschirmprojektion ersetzt werden können, was ebenfalls Vorteile hat. Dann die USB-Schnittstelle, welche dann jede Art von Gerät erkennt und nicht nur durch mobile unterstützte. Aber vor allem, und das ist der eine Punkt für mich der wirklich zählt, ich habe ein Gerät für alles und brauche keinen Laptop, PC, Tablet oder sonstiges mehr.
 
@Thomas Höllriegl: schade, ich hätte gerne konkrete Programme gehört. Weil das Smartphone mit seinen etlichen apps viele anwenderszenarien abdeckt. Deine Antwort zeigt nur, dass die bereits vorhandenen Möglichkeiten nicht ausgeschöpft werden.
Es lässt sich auch der mobile Browser erweitern und ausbauen, ich erinnere an die großen onecore-ansagen. Ach ja, ist nicht.
USB Anschlüsse haben viele Smartphones, nur hat es MS nur noch nicht weiter in deinem Ansatz ausgebaut.
Warum man dazu unbedingt ein volles Windows braucht und bei mobile nicht ging, erschließt sich mir nicht.
 
@Lose10: Meine Programme die ich auf einem Windows Phone gerne hätte, wären: Visual Studio, Adobe After Effects/Photoshop, SoftEther, WinRAR, Unity, Cinema 4D, TrueCrypt, KiCad, die Möglichkeit .NET Konsolen Programme laufen zu lassen, Google Chrome mit Erweiterungen und Git. - VMWare Workstation wäre auch noch etwas, aber das wird aufgrund des Prozessors wohl eher nicht laufen -
 
@LasseK: sehe zu viele praktische Probleme: kleiner Schirm, Akku und Hitze.
Bei cinema freue ich mich über einen weiteren Bildschir, zumindest aber über eine Mindestgröße. Rendern würde zu viel Hitze verursachen und ist generell nicht zu unterschätzen, wenn man ein volles windows auf ultrakompakte Baugröße haben will. Und dann wäre noch akkukapazität, will ich drei Stunden coden sollte genügend Akku noch für Telefon und weitere apps für den Tag vorhanden sein. Ansonsten muss ich stets nach Steckdosen suchen.
Ein Laptop bringt all deine Programme zum laufen, schon heute, dafür nicht ganz so kompakt.
 
@Thomas Höllriegl: Aha. Warum dann nicht einfach ein kleines W10 Tablet-PC so a la 7 Zoll, welche es schon zu hauf gibt?
 
@UJRL: 7" sind zu klein zum arbeiten und zu groß für die Hosentasche, mit einem Taböet kannst auch nicht auch herkömmlichen Wege telefonieren bzw. es sieht blöd aus. Für kleinere Aufgaben reicht aber auch schonmal das Smartphone Display.
 
@PakebuschR: Dann denk mal an den alten Nokia Communicator! Wurde in vielen Firmen eingesetzt!
 
@PakebuschR: Welche Arbeiten (und nicht Rumspielerei) wie z. B. Word oder Tabellen bearbeiten lassen sich denn auf einem noch kleineren Display als 7 Zoll ernsthaft erledigen? Was sind denn "kleinere Aufgaben"? 7 Zoll ist schon "unmöglich", aber das Ganze auch noch auf dem kleineren Smartphone?

Und telefonieren mit Tablet geht doch...vielleicht Skypen?
 
@UJRL: Wie gesagt für kleinere Aufgaben, für andere Sachen dann Continuum bzw. faltbare Display die vermutlich auch nicht mehr lang auf sich warten lassen. Skype ist nicht der "herkömmliche Weg".
 
@UJRL: Weil ich ein Gerät für alle meine Bedürfnisse möchte.
 
@Thomas Höllriegl: Okay, dann bleibt wirklich nur W10M!
 
@UJRL: Kurz als Anmerkung. Ich war damals von der Idee des "One Windows, one feeling" sehr angetan. Und als ich hörte, Microsoft (Nadella) möchte ein einheitliches OS für alle Systeme (Formfaktoren) umsetzen, war ich begeistert. Seit damals verfolge ich diese Idee und ihre Fortschritte (*hust*) und bin gespannt, was aus diesem Windows 10 für alle Geräte wird, wie sich UWAs machen und was die CShell (volle Skalierbarkeit eines Inhalts) so an Einblicken gewähren lassen. Ich bin mit Sicherheit ein paar Jahre zu früh dran, erwarte zu viel, aber ich war früher schon so einer, der am liebsten ein Gerät für alle Anwendungsbereiche gehabt hätte. Ich will keinen Stand-PC, Laptop und ein Smartphone, ich will ein Gerät welches ich zu all diesen umfunktionieren kann, eben wie es unter Continuum schon ansatzweise möglich ist. Aber Continuum ist nur der erste Gehversuch, da kommt mehr. Nur eben leider nicht so früh wie ich es mir wünsche. Also abwarten und Tee trinken.
 
@Thomas Höllriegl: Ich glaube, wir liegen da letztlich sogar nah beieinander. Man wird wohl Übergangsweise nach den für uns erträglichen Zwischenlösungen suchen und diese nutzen müssen. Womit ich Probleme habe ist, dass ich - wie viele andere auch, bzw. 0,1 % :)))) voller Elan diese "Continum-Umstellung" und "One for All" angegangen sind... Damit verbunden ist u. a. (neben Geduld und Verteidungskraft gegenüber der restlichen Welt;) ja auch der finanzielle Einsatz für die passenden Geräte, die das eigentlich halbwegs zukunftssicher erledigen sollten. Jetzt wird DAS irgendwie von MS nicht mehr so richtig (und vernünftig) bedient und das Gefühl bleibt eben, ver....... worden zu sein. Wenn man persönlich mit dem Gefühl leben kann und mag, ist das völlig okay und - Tee trinken. Andere verlassen dann aber diesen (ohnehin im Minderheitsbereich liegenden) Gedulds- und Hoffnungsweg und haben Zeit für wichtigeres;).
 
@Thomas Höllriegl: das sind leider einfach nur Behauptungen welche auf keine "Fakten" beruhen...

und genau das war auch das Problem von Windows mobile... die Community hat nur "blöd" gelabert und letzten Endes gab es nur Enttäuschungen (ohne jetzt Microsoft ganz die Schuld nehmen zu wollen).

Deine Aussagen sind "logisch" und man kann sich das auch vorstellen. Dennoch hat Microsoft nie behauptet, dass es Sinn machen könnte auf dem Handy x86 Apps laufen zu lassen (Continuum wurde ja eher "mäßig" genutzt). Daher... abwarten und Tee trinken und mal schauen was kommt.
 
@bear7: "Continuum wurde ja eher "mäßig" genutzt" - was aber auch zumindest teils mit der fehlenden x86 Kompatiblität zusammenhängt. Ansonsten sind für mich die hoffentlich bald erscheinenden Geräte mit flatbaren Displays interessant.
 
@PakebuschR: denk an meine Worte, es wird so bald kein Smartphone mit faltbaren Display kommen also gerade deine Hoffnung für die nächsten 3-5 Jahre.
 
@THK2112: Ich rechne da eher 2018/2019 mit aber genau kann ich das natürlich nicht sagen.
 
Sieht für mich eher wie "klicki bunti Murks" aus -.-
 
@L_M_A_O: sehe ich auch so, ich nutze mein 6210 auch noch am liebsten. Das ist für mich an der Grenze, mehr ist zu bunt!
 
Gibt genug Konzepte. Was wurde von kreativen Köpfen nicht alles schon auf YouTube reingestellt. Und was wurde daraus? Es gab vor wenigen Jahren einen Neuanfang von Windows Mobile und bereits da gab es etliche Ideen. Hier war die Chance was Neues in die Runde zu werfen, sich von den beiden anderen Spielern mal abheben. Aber ja, Surface Phone macht ja alles anders...
 
@Lose10: Wenn man's nicht umsetzen muss, ist das Ideen haben halt ziemlich einfach.
 
Zitat: auch wenn sich das Konzept kaum eins zu eins in die Realität übertragen ließe.

Warum lässt es sich nicht übertragen, wo ein Wille da auch ein weg.
 
Klasse... Würde ich, so wie gezeigt, gleich bestellen. :-)
 
Schön und gut, aber meiner Meinung nach kann man das nicht wirklich produktiv einsetzen. Die Schriftart ist zu dünn, generell ist alles zu dunkel. Im Video sieht man es auch ziemlich gut als der Hintergrund von schwarz auf weiß gewechselt ist, wie schlecht man die Anzeige dann lesen kann. Übrigens kann das jeder 1:1 selbst nach bauen, Android + KLWP, damit man seinen Homescreen so gestalten wie man es will, es sind überhaupt keine Grenzen gesetzt. In 2 Wochen könnte ich meinen Homescreen genauso haben.
 
@kingstyler001: Für kleinere Aufgaben nimmt man da schonmal das Smartphonedisplay, ansonsten Continuum und später mal faltbare Display.
 
Ich muß sofort alle Transparenzeffekte auf meinem Phone deaktivieren damit mir das Konzept noch besser gefällt. Mir geht ja gleich einer ab!
 
kommt wohl leider wieder zu spät auf dem markt. und die appentwickler werden ewig keine bis nie apps rausbringen.
 
@cs1005: Macht ja nix, der große Sprung kommt wenn normale x86 Desktopprogramme aufm Smartphone laufen. Das lässt die Usability bestimmt zu einem so besonderen Erlebnis werden, dass die Produktion der Kaufwut kaum hinterher kommt. Wenn man das schon mal previewen möchte, kann man die Bildschirmauflösung einfach mal auf 640x480 drehen und die Maus mit dem linken Fuß bedienen. HöHö :)
 
@ElGonzales: was will man mit großen x86 apps auf so einem kleinen schirm anfangen?
 
@cs1005: Keine Ahnung, weiter oben wird irgendwo behauptet dies wäre geplant. Ich fand die Vorstellung schon kurios, jeder der mal remote aufm Phone per VLC Desktopanwendungen bedient hat schnallt das.
 
@cs1005: Continuum, flatbare Display.
 
@PakebuschR: Jo sicher. Das erinnert mich an Kinder die glauben, dass die geschiedenen Eltern nochmal zusammen finden. Jeder drum rum hat die Zwecklosigkeit realisiert, irgendwie rührend ist es jedoch trotzdem.
Aber der Glaube in allen Ehren und eventuell besteht ja eine gewisse Chance, wobei da sicher noch 5 Jahre ins Land ziehen bis Hardware und Software Marktreife erlangen.
 
@ElGonzales: Soll durchaus vorkommen, zumindest im Film aber beim Surface haben sie auch zusammen gefunden.

Gibt sicher einige Leute die eben nicht mehrere Geräte kaufen/haben wollen, eventeull viel Unterwegs sind, weniger Gewicht wünschen, ...

Ich habe ein Smartphone zum telefonieren..., ein Tablet fürs Sofa, ein Laptop fürs arbeiten Unterwegs sowie einen PC Zuhause,
- also 4 Geräte + Tastatur, Bildschirm, Drucker. Das ist mir zuviel.

Bei kommenden Geräten habe alles in einem: ein Smartphone zum telefonieren..., ausgeklappt einen Teblet füs Sofa, Tastatur angedockt einen Laptop zum arbeiten und auf dem Zimmer/im Wohnzimmer... einen Desktop PC per Continuum,
- also 1 Gerät + eventuell ebenso Tastatur, Bildschirm, Drucker.

Ich finde das klingt super, die Hardware ist halt derzeit aber noch nicht so weit, mit Win10 ARM hätte man da aber wohl schon einen gute Softwarelösung..
 
Wollte mir Anfangs das Video nicht mal ansehen, da ja von MS sowieso nichts kommt!
Hab es mir dann doch angesehen und das Video sieht echt cool aus!
Auch wenn MS sich aus dem Smartphonemarkt zurückgezogen hat, sie sollten solche Ideen aufgreifen!
 
Da ist absolut kein Alleinstellungsmerkmal zu erkennen und auch nichts zu sehen, was es nicht bereits unter iOS, Android oder dem aktuellen Windows 10/Windows Mobile gibt. Vom Design her ist nur ein Mockup eines Hybriden aller drei Systeme. Funktionell hat sich überhaupt nichts getan. Und was hat in einem Mockup die Ankündigung einer Dual-Kamera zu suchen (die es im Übrigen auch schon gibt)?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles