Trump attackiert mit wirren Thesen Amazon - Bezos lacht sich eins

Die neuesten Schimpftiraden des US-Präsidenten Donald Trump richteten sich gegen den Handelskonzern Amazon und die Tageszeitung Washington Post. Einmal mehr nahm Trump es mit den Fakten nicht besonders genau, um andere der Lüge bezichtigen zu ... mehr... Usa, Twitter, trump, Donald Trump, Präsident, US-Präsident, Covfefe Bildquelle: Twitter/Diane N. Sevenay? Usa, Twitter, trump, Donald Trump, Präsident, US-Präsident, Covfefe Usa, Twitter, trump, Donald Trump, Präsident, US-Präsident, Covfefe Twitter/Diane N. Sevenay?

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein Choleriker als Präsidentendarsteller ... Comedy per excelence
 
@iPeople: ich weiß nicht ob er Choleriker ist, für mich sieht das eher nach Alzheimer aus. Anstatt drüber zu lachen müsste man dieser Person eigentlich helfen.
 
@Sam Fisher: Alzheimer führt nicht zu spontanen Gefühlsausbrüchen
 
@iPeople: doch, das kann durchaus passieren. Sind Verwirrtheitsschübe.
 
@iPeople: Das hab ich bei meiner Oma aber anders erlebt, als deren Kurzzeitgedächtnis sich altersbedingt verabschiedete, rief sie nämlich über Wochen hinweg 3..4 mal hintereinander im jeweils 10 minuten Abstand reihum Familienmitglieder an und beschwerte sich unter Tränen und oder Wutausbrüchen, was sie denn wohl getan habe, das keiner mehr mit ihr reden würde und keiner mehr sie im Pflegeheim besuchen käme. Erklärungen, gegenteilige Fakten schildern oder das abspielen von Anrufbeantworter-Aufzeichnungen als Beweis dafür, DAS sie 10 minuten zuvor schonmal angerufen hatte wirkten anfangs...aber es wurde nurnoch schlimmer..
Am schlimmsten war dabei aber, das sie damit anfangs ganz massives Mißtrauen und Zwietracht gesäht gekriegt hat - weil ihr noch sehr geglaubt wurde.
 
5-jähriger Choleriker mit Alzheimer und keiner Ahnung von nichts!
 
@Sam Fisher: Du meinst Demenz nicht Alzheimer.
 
@iPeople: präsidentendarsteller ist der korrekte begriff...leider bekommt man für die rolle immer nur b-darsteller oder noch schlechter...
 
Wie hat Trey Parker, Macher von South Park, in einem Interview so schön gesagt...

Wir können aufhören, die Realität hat die Satire überholt.
 
Man stelle sich vor, Merkel würde täglich die Bild und sonstige Zeitungen als Fakenews bezeichnen und gegen große deutsche Unternehmen wettern.

Dieser Typ ist einfach eine Lachnummer und eines Präsidenten unwürdig. Hätte der Typ auch nur etwas Hirn, würde er über den Dingen stehen und nicht wie ein Kleinkind permanent um sich schlagen.
 
@snaky2k8: Die Bild als Vertreter der Boulevard-Presse hier anzuführen finde ich schon ziemlich lustig ;-)
 
@rodgerwilco: Bild ist die Deutsche Washington Post also das kommt schon hin, wer Seriöse News will vermeidet die Blöd Zeitung wo es nur geht.
 
@snaky2k8: naja, die Bild ist aber auch tatsächlich zu großen teilen fake bzw. dumb news.
 
@mcbag: Fakenews gibts bei der Bild eigentlich nicht wirklich. Aber der Inhalt wird deswegen trotzdem nicht besser.
 
@FatEric: Schon die vermeintlichen Übgriffe von Nafris im Frankfurter Fressgass vergessen, von denen die Bild Zeitung exklusiv berichtet, obwohl das alles andere als glaubwürdig war?
 
@FatEric: naja, die Bild übertreibt schon oft ziemlich, was ich auch schon als fake bezeichnen würde.
 
@FatEric: Sie ist auf jeden Fall der absolute Spitzenreiter wenns um Presserügen geht:
http://www.presserat.de/pressekodex/uebersicht-der-ruegen/
Sind zwar größtenteils Verstöße gegen die Privatsphäre von Opfern und sowas aber trotzdem, wer so niedrige moralische Ansprüche hat hat auch kein Vertrauen verdient. Dazu noch Julian "Snowden ist ein russischer Spion und der Presserat ist Kreml PROPAGANDA!!!!" Reichelt als Chef, bah Schundblatt.
 
@snaky2k8: Wenn Merkel die Bild als "fake news" bezeichnen würde, hätte sie durchaus Recht. Macht sie aber nicht. Die Bild ist so weit von Fox News nicht entfernt...

Übrigens: Bild und "sonstige Zeitungen" in einem Satz gleichzusetzen ist eine Beleidigung für "sonstige Zeitungen".
 
@Thunderbyte: Natürlich macht sie das nicht. Weil sie über den Dingen steht und in der Aussendarstellung sich zu benehmen weiß.
 
@Thunderbyte: "Bild und Zeitungen" wäre die korrekte Formulierung. :)
 
@Thunderbyte:
Und trotzdem ist die Bild-Zeitung die meist verkaufte Tageszeitung in Deutschland.

Davon träumen "sonstige Zeitungen".

Jetzt könnte man jeden Bild-Zeitungsleser als Trottel hinstellen. Da wäre ich aber vorsichtig.

@otzepo
"Die BILD ist zu einem hohen Grad Fakenews".
Warum ??? Weil das vorhergesagte Wetter nicht stimmt ???
 
@Al Bundy: BILD BILDet BILDungslose per BILDerzeugung von falschen (Feind)BILDern in deren Köpfen.
 
@Al Bundy: Ganz deiner Meinung. Das ist nämlich genau die RTL Schiene. Fakt ist doch nun mal, wenn auf Pro7 die 10 Wiederholung von Herr der Ringe läuft, sind die Einschaltquoten um den Faktor 1000 größer als z.B. eine ARTE Doku über den Syrienkrieg. Sind die RTL Zuschauer deshalb blöd und Bildungsresistent?
1) Nein, wenn man nach einem 10 Stunden Tag die Füße auf den Tisch legen will, sich keine Gedanken machen möchte sondern einfach nur berieseln, dass geht für mich völlig in Ordnung und ich kann da auch kaum einem Vorwürfe machen.
Auf die Bild Zeitung bezogen, man will eben die Fußballergebnisse sehen, aktuelle Politik in Schlagzeilenform, vielleicht noch ein spärlich bekleidete Dame dazu usw. man will aber eben keine 2 bis 3 Text zu einem Thema in der Süddeutschen (Süddeutsche nur mal so als Beispiel für eine vermeintlich seriöse Zeitung mit einem gewissen Anspruch) lesen.
2) Wo sind denn die ganzen Leute die RTL&Co für blöd halten? Bei oben genannter ARTE Doku ja offensichtlich auch nicht, die Zuschauerzahlen sind immer im einstelligen- oder sogar Null-Komm -Bereich. Die Nicht-Bild Zeitungsleser, kaufen offensichtlich ja eben auch nicht die Süddeutsche.
 
@Al Bundy: ... stimmt - die Bild ist die auflagenstärkste Tageszeitung Deutschlands. Trotzdem ist die Auflage in den letzten 20 Jahren um gut 60% gesunken ...
 
@snaky2k8: Schlechter Vergleich. Die BILD ist zu einem hohen Grad Fakenews, nenne lieber die FAZ oder SZ und Merkel würde dann nur die RTL II News schauen.

In Deutschland sieht es auch im Unternehmensumfeld etwas anders aus, da haben wir VW, DB, DHL und die Telekom, die quasi Staatsbetriebe sind, oder eben Unternehmen wie RWE die so gar nicht existieren sollten aber für die Globalisierung von der Politik als Monster erschaffen wurden. Da bleiben wenig Konzerne über die man meckern kann, außerdem will man nach der politischen Karriere auch noch einen Platz im Aufsichtsrat haben. Ach, andere Schmarotzerfirmen streichen sogar noch Förderungen ein anstatt Steuern zu bezahlen (zB Unister).

Die Kommunen ziehen die Lohnsteuer ein, der Verbraucher zahlt die Mehrwertsteuer - da braucht man doch keine Gewinnsteuer mehr, also ehrlich. Einfach alles vom letzten Glied der Kette finanzieren lassen, dann haben deutsche Unternehmen im internationalen Vergleich eine bessere Position. So funktioniert Kapitalismus in Zeiten der Globalisierung.
Rate mal warum du so viel mehr für Energie bezahlst als die Industrie - wir bezahlen einfach alles.
 
@snaky2k8: Naja, CNN wurde ja gerade als Fake-News geoutet... sagen ja vor versteckter Kamera selbst, dass die ganze Russland-Geschichte gelogen und erfunden und ein reiner Quotentreiber war.
 
@eN-t: "dass die ganze Russland-Geschichte gelogen und erfunden und ein reiner Quotentreiber war."

Davon, dass alles gelogen und einen war, ist bei CNN beileibe nicht die Rede.
 
@Torchwood: Erfunden, nicht "einen".
 
@snaky2k8: Bei der Bild stimmt das in mindestens 50% ihrer Artikel auch zu.
 
"I know words, i have the best words" ... Quod erat demonstrandum
 
@GRADY: Die Wörter hat er wohl, nur an der Zusammenstellung happert's! ;)
 
Ein sehr informativer, klar geschriebener Artikel. Danke. Das ist Journalismus von der besseren Seite. Ich habe viel gelernt.
 
@maphil: ich habe heute gelernt das zerstören die deutsche Übersetzung von trashed ist.
lag ich bis jetzt immer voll daneben...
 
@mjolnir: Gleicher Gedanke. Was ist jetzt eigentlich schlimmer? Die immer gleichen, sinnlosen Diskussionen über Trumps geistige Ergüsse, oder das den Leuten nicht mehr auffällt was sie da eigentlich für eine Grütze lesen? Fake News lesen, die über andere Fake News "berichten". Nicht schlecht...
 
Das ist wahrlich einer der wirrsten Tweets, die ich von diesem Möchtegern bisher gelesen habe, und allein die Erwähnung von "internet taxes" beweist mal wieder, dass der von Tuten und Blasen keine Ahnung hat. Ich weiß es ja nicht, aber ich hoffe, dass der säuft, dann gäbe es wenigstens eine plausible Erklärung/Ausrede für so einen gequirlten Schwachsinn. Und dann diese primitive Art der Formulierung und die ständigen Großbuchstaben...

Das Weiße Haus ist wirklich zum Kindergarten verkommen, das alles ist eines Staatsmannes so was von unwürdig, da kann man nur noch mit dem Kopf schütteln.
 
@DON666: Der Trump ist doch installiert. Die Fäden ziehen ganz andere Leute.
 
@iPeople: Schon klar. Aber hätten die sich nicht einen Erwachsenen dafür aussuchen können?
 
@DON666: Nein, der hätte vielleicht hinterfragt und ein Eigenleben entwickelt .
 
@iPeople: So in Richtung "Die Truman Show" meinst du? ;)
 
@DON666: Er hätte es auch kürzer schreiben können: "Amazon is Covefe"...
 
@Spacerat: Covfefe bitte, wir wollen doch auf die korrekte Rechtschreibung achten. ^^
 
@DON666: Das ist das, was eigentlich vorher "covfefe" war oder werden sollte.
 
@DON666: So sad.
 
Ich weiss ja nicht, wie es in der englischen Sprache mit den Kommata-Regeln ist... aber irgendwie verwirrt mich Trumps tweet... er liest sich doch recht unterschiedlich... Wahrscheinlich weiss er es selbst nicht ^^
 
@shadowsong: Geht mir auch so.
 
soll doch Mr. Trump erstmal seine Steuererklärungen ins reine bringen...
=> als Präsident sollte man schon etwas die "Vorbildfunktion" ernst nehmen...
 
@bear7: er zahlt doch keine, wozu sich dann erklären?
 
@iPeople: Die Steuererklärung von 2005 sagt da aber was ganz anderes.
 
@eN-t: Das war vor 12 Jahren.
 
@iPeople: Und vor 12 Jahren hat er massig Steuern gezahlt. Für all die Jahre danach gibt es keine Hinweise oder gar Beweise, dass er seitdem weniger Steuern bzw. überhaupt keine, wie von dir behauptet, gezahlt hat. Aber den Beweis darfst du gerne hier präsentieren.
 
@eN-t: Massig hat mir gefallen .
 
@iPeople: Sowohl prozentual als auch absolut deutlich mehr als vieler seiner Kritiker. Wenn sich ein Bernie Sanders dann über Trump das Maul zerreißt und von "pay your fair share" faselt, dann wundert es schon, wenn Trump 25,3% Steuern zahlt, Sanders aber nur 13,5%. Obama zahlte 18,7%. Der durchschnittliche Wert (bei vergleichbarem Einkommen) liegt übrigens bei 22,5% - Trump hat also mehr als den Durchschnitt bezahlt.
 
@eN-t: Nur mal so für mein Verständnis , zahlt man in den USA seine steuernPi mal Daumen ? Im übrigen geht es um die kürzlich veröffentliche Erklärung um die des Unternehmens, nicht um die go Trump persönlich.
 
@eN-t: Nur sagen die Zahlen bei den komischen Steuersystem der USA gar nichts aus, Einkommensteuer muss man ja nicht nur an den Staat abführen, Bundesstaaten und Kommunen können ja zusätzlich eine Einkommensteuer erheben.
 
@eN-t: Wenn der Zustand oder seine Steuerzahlungen einen "gerechten"Gang gehen würden oder es im Wahlkampf nicht für einen Nachteil gereicht hätte, gäbe es aber keinen Grund die Erklärungen nicht offen zu legen. So drängt sich der Verdacht auf, dass seine Glaubwürdigkeit leiden würde. Oder wie wird es immer so schön formuliert. Ehrliche Menschen müssen doch nichts verbergen.
 
@bear7: Das wäre ziemlich unklug von ihm, das zu tun. Denn siehe dazu seinen Wahlkampf, in dem er großmäulig tönte, das er genau wisse, was man tun muss und wie man es begründen muss, damit man schön wenig Steuern zahlt. Und sagte er da nicht auch, das er das gerne weitergeben bzw. quasi Nachhilfeunterricht erteilen würde - damit "niemand zuviel Steuern zahlen muss" ?
Inzwischen dürfte ihm aber klar geworden sein, das wenn das zig hunderttausende Amerikaner auch so genau wüssten und täten wie er, das er da, so als Präsident der USA, in geharnischte Schwierigkeiten kommen könnte, weil da nämlich auf einmal Milliarden an gewohnten Steuereingängen wegbrechen würden.
Und er als Präsident und vor allem angesichts der astronomisch hohen Staatsverschuldung gut möglich bremsend, wahrscheinlich sogar Gegen-Gesetz gebend, was dagegen tun müsste. Was ihm und seinem Firmengeflecht sicher auch kräftig eine reinwürgen würde.
Genau deswegen wird er auch nen Teufel tun und seine aktuellen Steuerunterlagen veröffentlichen. Und er wird im Zweifelsfall auch weiterhin so (as)sozial zu seinen Landsleuten sein, sie weiterhin "gewohnt" viel zahlen zu lassen, damit er weiterhin schön wenig zahlen kann bzw. mit seinem vergleichsweise wenig zahlen weiter durchkommen zu können / nicht aufzufallen. Unauffälliger Fisch im Schwarm eben. Nicht das ihn da wer als finanzstarken Mitverursacher einer Staatspleite der USA ausdeuten könnte...

Denn mal davon abgesehen, das sich Leute aufregen könnten, wie wenig er in sagen wir mal den letzten 3 Jahren pro Jahr gezahlt hat - er dürfte auch gut möglich kräftigem Zwang ausgesetzt werden, auf den Punkt genau offen zu legen, wie zum **** er das wohl hingeferkelt gekriegt hat, SO wenig...

Das was er da so tat und tut, reihenweise "Andere" bzw. "Ausländer"zu beschuldigen, nen großen Teil dazu beigetragen zu haben, das es den US "nicht gut" geht, sehe ich als dazu passende bzw. zielgerichtet zusammen konstruierte Nebelkerzen / Verschleierungs und Ablenkungstaktiken von ihm und seinem mehr oder weniger gut ebenfalls Bescheid wissendem Umfeld an. Einfach mal kräftig und sinnfrei per Twitter loswüten und schon focussiert sich alles darauf = gut die Hälfte der Leute steckt erstmal zurück, was sie ihm da eigentlich und nur 10 minuten zuvor nachweisen bzw. von ihm einfordern, um nicht zu sagen erzwingen wollten ?
Man könnte auch sagen: seine 2 Augen + die 2 von Töchterlein + die 2 von Kushner und noch 3..4 Paar familiäre Augen mehr bilden da ne recht gute Überwachungsfunktion bzw. Firewall, um aus egal welcher Richtung kommende Bedrohungen für den Fortbestand seiner "Blase" rechtzeitig zu entdecken ?
In meinen Augen ist Watergate Peanuts im Vergleich zu dem, was Trump schon längst angehäuft hat..
 
Trump ist doch selber großer Steuersparer und Finanzmanipulator und plant schont die nächste große Sauerei!

http://fs5.directupload.net/images/170629/ghkbc4d4.jpg
 
Wenn er es ernst meinen würde, dann würden seine Leute einfach ausrechnen was Amazons Umsatz seit exitenz der Firma in den USA für steuern abwerfen würde. Dann zieht man die tatsächlich gezahlte Steuer ab. Dann nimmt man in einer Nacht und Nebel Aktion jeden einzelnen höheren Mitarbeiter von Amazon in den USA Fest, Jeff Bezoz ebenso. Und dann lässt man sie erst wieder frei wenn die hunderte Milliarden an hinterzogenen Steuergeldern aus deren Privatvermögen eingezahlt wurden. Und nur der Wunsch nach Rechstmitteln sollte ein paar stunden übelster Folter nach sich ziehen. In Guantanamo stellen sie die Amis doch auch nicht an....

Verdient hätten es diese Asozialen Milliardäre auf jeden fall. Ist es doch deren Gier der (Fast ausschließliche) Grund dafür das die Menschen in den USA zu einem großen Teil leben wie in einem dritte Welt land...
 
@Speggn: ähm... da Trump (zumindest seiner Aussage nach) ebenfalls Milliardär ist, zählst du ihn wohl zu den asozialen dazu ? ;-) Nich' das ich das als falsch ansehe...wollte nur einfach mal rückfragen.
 
@DerTigga: um sozial oder asozial zu sein muss man nicht auf das Konto schauen denn asozial bedeutet "nicht gesellschaftsfähig" nichts anderes, und "nicht gesellschaftsfähig" kann man sehr auch mit viel Geld sein... oder hier nochmal die vollständige Variante von asozial: "niedriges geistiges, kulturelles Niveau aufweisend; ungebildet und ungehobelt".
Na wenn das nicht zutrifft lieber Herr Trump!
 
@Navajo: Die Geissens sind das beste Beispiel. Stinkend reich und asozial.
 
@Navajo: Im Englischen lautet das Wort "antisocial", und das umfasst sowohl das, was du da beschrieben hast, als eben auch das wortwörtliche "Anti-Sozial", also ein Verhalten, das sich gegen die Allgemeinheit richtet und jemanden wirklich aus der Gesellschaft "herausnimmt", da sein Verhalten da einfach nicht reinpasst.

Tiggas "asozial" dürfte eher in dem Sinne gemeint sein, schätze ich mal.
 
@DON666: Ist eben wie bei "synchron" und "asynchron", woll?! Man schreibt ja auch nicht "antisynchron". ;)
 
@Mordy: Ich wollte ja nur klarmachen, dass "asozial" eben nicht einfach: "24-Stunden-saufender-Hartz-IV-Empfänger-mit-10-Kindern" bedeutet. ^^
 
@DerTigga: Der ist noch in ganz anderer Hinsicht asozial^^

Mir geht es eher darum das diese Menschen eine unglaubliche Menge Kapital anhäufen zu lasten der Gesellschaft. Der trickle down ist ein immer wieder propagierter Mythos, aber in keinster weise Real.
 
@Speggn: Allmächd. Das die Ausbeutung solcher Länder schon früher angefangen hat z.B. Kolonialzeit ist Dir sicher bewußt. Das u.a. aber unser aller Lebensstil und damit ggf. u.a. auch Deiner dazu beitragen, hast Du auch erfasst oder? Jedenfalls nehme ich mich davon nicht aus. Es sind nicht immer nur die großen Fische. Kleinvieh macht auch irgendwann einen großen Haufen.
 
@Lostinhell78: Mir geht es eher darum, das sich das Kapital immer stärker bei einigen wenigen Konzentriert, ohne für die Menschen Anwendung zu finden. Mir geht es darum das ich eine Rückkehr in Frühindustrielle Zeiten, mit Cornegys, Rockelfellers und so weiter befürchte. Das erneut die Soziale Frage gestellt werden muss usw. Eine zunehmende Präkarisierung der westlichen Gesellschaft ist nicht abzustreiten. Meiner persönlichen Verantwortung werde ich soweit gerecht, das ich versuche bei Möglichkeit in Deutschland produzierte Produkte zu kaufen. Mehr kann ich selbst nicht tun.
 
Ein Trump Artikel, viele Kommentare aber noch kein regulator.
Wird es selbst dem langsam zu peinlich? ;)
 
@Orka: Du vergisst womöglich die den hier tätigen Admins eingeräumte Boardseitige Befugnis des jemanden (temporär) auf ne einsame Insel verbannens - zwecks sowas wie Ausnüchterung, Abkühlung oder so ? Nur Spekulation, ich weiß auch nichts, aber wundere mich ebenfalls..
 
trump lacht sich eins. so viele kommentare. ignoriert doch diesen idi- zumindest bei seinen dummen äußerungen. ansonsten--- haut drauf.
 
@binzaepfchen: Der liest kein WinFuture, da bin ich mir sicher...
 
Dieser Herr Trump erinnert mich immer mehr an den scheinbar durchgeknallten Kaiser Nero. Nur das im Falle des Präsidenten Trump die Erinnerung an einen der schlechtesten, wenn nicht dem schlechtesten Präsidenten der USA übrigbleiben wird, der sein Land wirtschaftlich und moralisch um Jahre zurückgeworfen hat und das auch nur, wenn man in seinem Fall die Geschichtsbücher bemüht. Während von dem ebenfalls nicht ganz integeren Kaiser Roms wenigsten einige Bauwerke die Zeit und damit die Erinnerung an ihn überdauert haben.
 
Dank solcher Tweets habe ich keine Angst davor dem Don die Nuklearcodes zu geben. Wenn sich seine Abtippsicherheit auf ähnlichem Niveau bewegt wie die Fähigkeit plausible Sätze zu formulieren...Alles cool, da dann im Codeeingabefeld eh nur covfefe steht.
 
So was kriegt man doch nur getippt, wenn man spätestens ab 11:00 Ortszeit den ersten Kurzen kippt. Covfefe...
 
@Zumsl: vollste zustimmung
 
@Zumsl: Die einzig logische Erklärung neben der, dass dieser Fredi schlicht und ergreifend nicht alle Latten am Zaun hat.
 
In Amerika ist alles möglich. Sogar ein Präsident als Witzfigur. Amerikaner wacht endlich auf und schmeisst diesen Möchtegern endlich aus dem Weissen Haus. What a Shame !!!
 
"Der Tweet wirft an verschiedenen Stellen Fragen auf, weil hier im Grunde lauter Dinge zusammengeworfen werden, die so überhaupt nicht stimmen oder von denen sogar recht unklar ist, was gemeint sein könnte. Dies beginnt beispielsweise dabei, dass die Washington Post überhaupt nicht Amazon gehört. "

??? Also mit meinem Schulenglisch übersetze ich das anders. Davon, dass Amazon der Washington Post gehört ist in dem Tweet doch überhaupt nicht die Rede.
 
@MoeD: Siehe: "The #AmazonWashingtonPost". Und ja, es braucht Hintergrundwissen dazu das sehen/bestimmen zu können. Jeff Bezos, der Eigner von Amazon, ist nämlich auch Hauptanteilseigner der Washington Post :)
 
Die US Politiker taugen meiner Meinung heute alles nichts mehr ,
unsere sind auch nicht viel besser, Merkels Tote vom November 2016 ihre Opfer, Trump ist Geschäftsmann aber nicht geeignet als Präsident aber was anders konnte man ja nicht wählen außer eine Weibliche vorlegende Person die Emal Sache .. hatte die USA selber schult das die keine anderen besseren Kandidaten haben und nun ist das Geschrei groß ,
selber schult,
die USA hat Trump verdient .
 
@diemaus: Die Clintons sind selbers Schuld...durch ihren Einfluss und die dicke Knete der "Spender" (Firmenbosse, Hollywood ect.) haben die den einzigen sinnvollen Kandidaten Sanders "gekillt".
 
Wie man "Finally trashed by..." mit "Endgültig zerstört von..." übersetzt, ist mir ein Rätsel
 
@Luagsch: Dachte ich mir auch. Lieber gar nicht übersetzen, wenn man den ursprünglichen Text nicht versteht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Fotopro Handy Stativ Kamera Stativ iPhone Stativ, 48-Zoll Smartphone Stativ für iPhone und Kamera Canon Nikon, Alumunium leichtes Staiv mit Bluetooth Fernbedienung & Handy HalterungFotopro Handy Stativ Kamera Stativ iPhone Stativ, 48-Zoll Smartphone Stativ für iPhone und Kamera Canon Nikon, Alumunium leichtes Staiv mit Bluetooth Fernbedienung & Handy Halterung
Original Amazon-Preis
31,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
25,99
Ersparnis zu Amazon 19% oder 6

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazon Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles