1-2-Switch: Tierschützer kritisieren Nintendo für ein Melk-Minispiel

Die Tierschutzorganisation PETA ist bekannt dafür, sich immer wieder medienwirksam in Szene zu setzen. Dabei nimmt man auch gerne Videospiele und andere digitale Bereiche ins Visier. Aktuell ist es die Minispiele-Sammlung 1-2-Switch von Nintendo, ... mehr... Konsole, Nintendo, Nintendo Switch, Switch, Nintendo Konsole, Nintendo NX, 1-2-Switch Bildquelle: Nintendo Konsole, Nintendo, Nintendo Switch, Switch, Nintendo Konsole, Nintendo NX, 1-2-Switch Konsole, Nintendo, Nintendo Switch, Switch, Nintendo Konsole, Nintendo NX, 1-2-Switch Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
tierquälerei gibt es in DE ja nur bei hunden und katzen. wenn es ums essen geht dann ist alles erlaubt. sind ja nur nutztiere.
 
@xanax: Was hat das Spielen eines Minigames mit Tierquälerei zu tun?
 
@xanax: Dann schreib dass doch PETA, dass sie nun nichts über Kühe sagen dürfen..... wobei das wohl auch nur semi-interessant für die sein wird, weil das ja nun von Amerika aus geschrieben wurde.
Nebenbei geht es ja auch garnicht um Tierquälerei, oder?
 
@xanax: Du gehirnamputiertes Etwas.... Melen ist grausam? Was zum Geier machen Kälber bei ner Kuh? Richtig, die benutzen ihren Mund um Milch aus dem Euter zu "melken". Aber soweit denkt ihr dämmlichen Gutmenschen ja gar net....
 
@Gelegenheitssurfer: Für Kälber ist die Milch auch gedacht. ;) Aber ungeachtet dessen hat er doch Recht, das Steak muss billig sein. Unter welchen Bedingungen das Tier gehalten wurde und wie es den Menschen die bei der Aufzucht bis zur Schlachtung mit dem Tier gearbeitet haben, interessiert die absolute Minderheit. Hauptsache billig, billig, billig, Scheiss auf Ethik und Moral.
 
@TuxIsGreat: Melken? Steak? Wenn ich ne Kuh melke tut ihr das nicht weh, es bringt sie nicht um usw. Wo ist da der Vergleich? Ich als Kerl der so nen "Steak" hat aufwachsen sehen, meistens geholfen hat es auf die Welt zu bringen, es groß gezogen usw hat, hab da nen bisschen mehr Erfarung. Ne Kuh zu melken ist so wie mit nem Hund Gassi gehen, das Tier freut sich darüber.
Melken ist grausam etc... Was machen Babies bei Frauen? Auch grausam? Melken = Tierquälerei hört sich nach gequirlter Peta-Scheisse an (huch ist ja wirklich ein Peta Artikel).
 
Nach dieser Logik müsste man auch Flappy Bird (Angry Birds und so weiter, fast jedes Spiel mit Tieren) verbieten, weil ja nicht dargestellt wird, wie sehr ein Vogel, welcher gegen ein Rohr fliegt zu leiden hat.
Es ist einfach bescheuert dass hier Nintendo ein mangelndes Interesse an Tieren vorgeworfen wird und dass das melken verharmlost wird, immerhin ist das ein Minigame
 
@RaBbiZ: Dass die PETA irgendein Problem mit Nintendo speziell hat, ist ja nichts neues.

Da fällt mir direkt wieder "Mario Kills Tanooki" ein => http://features.peta.org/mario-kills-tanooki/
 
@Tical2k: Ein Problem haben sie nicht mit Nintendo. Nintendo eignet sich nur besonders gut für die typische AufmerksamkeitShurerei von PETA.
 
@RaBbiZ: na der flappy bird vergleich hinkt etwas, man übernimmt ja die Rolle des Vogels, wenn der wogegen fliegt hat ers ja selber verbockt. Die Kuh hingegen wird von Menschenhand gequält. Die Sorge ist, dass Kinder dadurch einen realitätsfernen Eindruck des Vorgangs bekommen und vielleicht dem Ganzen weniger kritisch gegenüber stehen, auch später.
Aber ich denke auch, dass man sich das kritische Denken nicht von einem Kinderspiel nehmen lässt.... da gibt's ganz andere Mächte die das viel besser können ;)
 
Grafiken austauschen und als Spiel für Erwachsene verkaufen...
Problem gelöst.
 
@gutenmorgen1: Oder einen Single-Player draus machen und den Titel in "Stier melken" ändern.
Denen wurden ja keine Kälber geraubt.
 
@gutenmorgen1: Stimmt, ich hatte schon immer den Eindruck, dass mit einem simplen Vertikalflip des Bildes dieses Spiel eine ganz neue Bedeutungsebene erschließt...
 
Kann nicht mal jemand diesen PETA Verein entfernen vom Planeten. Jede Nachricht von denen passt vom Inhalt her eher zu einem anderen Produkt was die Kuh von sich gibt :)
 
@deischatten: Wahrscheinlich würde PETA es besser finden, wenn man die Kuh zum Melken einschläfert, weil es ihr dann keine Schmerzen mehr bereitet. Der andere Ansatz wäre natürlich, auf den Verzehr von tierischen Produkten größtenteils zu verzichten. Dann müssten wir uns aber mehr von Pflanzen ernähren. Aber Pflanzen sind erwiesenermaßen auch empfindungsfähig. Insofern müssten wir die auch in Ruhe lassen. Also am Besten als Menschheit kollektiv verhungern, dann hat Fauna und Flora Ruhe vor uns. :D
 
@Runaway-Fan: Problem ist, dass die Tiere die wir essen viel mehr Pflanzen essen als wir -> wenn man kein Fleisch isst leiden weniger Pflanzen ;)
 
Es ist ein Spiel. Ein Unterhaltungsmedium. Natürlich werden da Dinge zuweilen vereinfacht und verharmlost. Es soll Spaß machen und vom Ernst der Realtität ablenken. Ist bei 1-2-Switch aber auch nicht anders wie bei anderen Spielen.
Call of Duty: Verharmlosung von Krieg. Fifa: Verharmlosung von Profisport. Die Sims: Verharmlosung vom Leben...
Hoffentlich spielen die Leute von PETA niemals Zelda. (Stichwort: Hühnergleiter)
 
Man sollte nicht so viel über diese Spinner berichten.

Ich sitze auch den ganzen Tag ziemlich verfettet vor dem Rechner, um Geld zu verdienen, anstatt durch die Savannen Afrikas zu schweifen, wofür mein Körper eigentlich geschaffen ist; regt sich auch keiner drüber auf.
 
@rallef: Du hast ja auch die freie Entscheidung. Die Kühe fragt keiner, ob sie lieber vorm Rechner verfetten wollen!
 
Nintendo ist ja nun eh bekannt für brutalere Spiele. Wie diese tierverachtende Reihe um den Klempner, der zB Schildkröten aus den Panzer tritt, die & andere Tiere mit Feuerbällen bewirft, platttritt, harmlose Dinosaurierer als Reittiere missbraucht und ähnliche Greultaten begeht.

Da ist ein unrealistisches Melken nicht so schlimm.....

=:)
 
@tomsan: Nintendo zwingt auch Igel zu Parkourrennen.

Und dann noch diese Spiele, bei der sie Tiere in lebensgefährlichen Arenakämpfen quälen. Da malen sie übergroßen Ratten Ziegelsteine auf den Rücken und hetzen sie auf Echsen, denen sie vorher den Schwanz anzünden, um sie aggressiver zu machen.

Edit: Doofe Autokorrektur korrigiert.
 
@crmsnrzl: Stimmt!

Aber auch der Autorennensimulator verharmlost total die Gefahren!
Wäre auch vorsichtig, ob ich allein auf Dr Mario hören sollten oder lieber eine Zweitmeinung einholen sollte.
 
@tomsan: Nicht so schlimm? Das ist der Gipfel der Grausamkeit!!! :-)))
 
@slavko: .......könnte ja auch sein, dass nun PETA hier bei der Job-Suche schützt!

Man stelle sich vor, jemand hält das Spiel nun für eine realistische Simulation, glaubt dadurch seinen Traumjob gefunden zu haben... und muss dann eine herbe enttäuschen erleben, wenn er seine Ausbildung beginnt.

:D
 
Eigentlich schade, dass sich PETA mit solchen Dingen immer wieder lächerlich macht und sich selbst die Ernsthaftigkeit abspricht. Denn so eine Organisation wie PETA ist an sich durchaus sinnvoll.
 
@kubatsch007: PETA disqualifiziert sich mit diesen maßlos übertriebenen Aktionen selbst. Alles, aber auch wirklich alles, was der Mensch mit Tieren macht, wird einfach mal pauschal geächtet.

Ich für meinen Teil konsumiere Milchprodukte, esse Honig und habe eine liebe Katze. Letzteres ist ein NoGo, da sie nicht artgerecht leben kann (sicherlich bilde ich mir ein, dass sie sich wohlfühlt). Ich bin für diese PETA also ein Tierquäler. Und was die Milch und den Honig angehen: ich nehme wissentlich brutale, verachtenswerte Tierquälerei in Kauf.

Ganz schön harter Tobak...
 
@Torchwood: Nur weil deine Katze sich wohlfühlt heißt das nicht, dass du sie artgerecht hältst. ;) Sicher übertreibt die PETA, aber sie weisen auch auf solche Missstände hin. Wobei wenn es jetzt um Fleisch und Milch geht, ist die Industrie in der Beziehung der größere Lügner. Aber die "Gesundheitslügen" fressen wir anscheinend lieber als uns zu ändern? P.S. ich trinke auch milch und esse fleisch. zwar nicht in massen wie andere, aber nicht dass nachher einer daher kommt und meint, sowas könnte nur von nem mueslibernd kommen.
 
@blume666: Wielange isst der Mensch nun Fleisch und trinkt Milch und wielange gibt es diesen Kasperverein? Denke die ersten haben ein längeres Duldungsrecht :)
 
@deischatten: Wie lange isst der Mensch Fleisch und trinkt Milch in diesem Ausmaß? Fleisch gab es früher vllt. einmal in der Woche oder im Monat. Wir bauen Getreide an, welches als Tierfutter verwendet wird. In unsere Nutztiere müssen wir mehr Energie reinstecken als wir wieder herausbekommen. Das ist ein Neuzeitphänomen mehr nicht... Ich glaub einigen haben ne krasse Verzogene Vorstellung. Aber gut das kommt davon wenn man sich so die Regale im Supermarkt anguckt und die Werbung auch noch verspricht, dass alles so Top gesund ist. Viel Spaß damit. Der Trend geht zum Glück wieder zum Sonntagsbraten.
 
@kubatsch007: Kein leichtes Thema, wenn man sich mit den Hintergründen beschäftigt. Vereinfacht formuliert: Sowas erzeugt Aufmerksamkeit. Genau dies ist das Ziel. Auch wenn die PETA sinnvoll ist, so ist sie wertlos/belanglos, wenn keiner die PETA kennt.
Vergleiche es einfach mit einem Youtube-Kanal. Wenn keiner die Videos schaut, wird keine Aufmerksamkeit und kein Geld generiert. Deswegen lieber ein paar kontroverse Beiträge veröffentlichen, die sicher der naive Großteil nicht kapiert, als im Schwall von belanglosen Beauty- und Prankvideos unter zu gehen.
 
Darauf kipp ich mir jetzt mal eine Runde extra Milch in den Kaffee! Prost! :-)
 
Was das Moorhuhn wohl dazu sagt?
 
Wie wäre es denn mal mit einer Peta-Simulation in der Hunde und Katzen euthanasiert werden?
 
@Chiron84: Ich fänge ein Doom mit Peta als Gegner viel Cooler. Ganzen Tag Peta Jungs metzeln :)
 
Ist auf jeden Fall richtig! Nintendo sollte auch bei Mario Kart auf die Einhaltung der Verkehrsregeln achten. "Magische Pilze" sollten Mario bzw. Luigi nicht über sich hinaus wachsen lassen, das ist nämlich nicht, was Magic Mushrooms in der Wirklichkeit machen. Mario und Luigi sollten nicht harmlose Schildkröten töten, indem sie ihnen auf den Kopf springen. Auch sollten keine Schildkrötenpanzer benutzt werden, um gegnerische Kartfahrer damit zu bewerfen...
 
@Der Lord: Das sind keine gegnerischen Kraftfahrer. Die mögen zwar für die Konkurrenz arbeiten, aber auf der Straße spielen wir alle Koop. Wer PvP im Straßenverkehr betreibt, muss mit Disqualifikation rechnen.
 
@crmsnrzl: Kartfahrer, werter Herr! Kartfahrer, nicht Kraftfahrer. Nein, ich schmeiße nicht mit Schildkrötenpanzern nach dem V*********n, der mir gerade wieder die Vorfahrt genommen hat. ;)
 
Genau, denn es ist viel angenehmer für die Kuh wenn ihr Euter sich entzündet weil sie niemand melkt.
Bei Peta kommt es mit dem melken wohl auch viel zu kurz...
 
@Alexmitter: eigentlich sollten ja die Kälber die Mich ihrer Mütter trinken!
 
@xanax: nur das die Kühe über Jahrtausende des Lebens mit dem Menschen viel mehr milch geben als die Kälber benötigen.
 
Diese Story war ein Aprilscherz der PC Games. Der Redakteur von winfuture hat scheinbar nicht auf das Datum des Artikels geachtet. :D
 
@Otoma: Nope. Ist echt, auch wenn es sich so liest wie ein Scherz, die meinen das aber völlig ernst. Siehe verlinkte Quelle.
 
@witek: Es kann da leider zu Verwirrungen kommen, da Peta selbst ein Witz ist.
 
@Otoma: Ich dachte auch erst an einen Aprilscherz. Aber die meinen das wirklich ernst! Und schrieben den Brief schon im März.

Ich frage mich allerdings, wann PETA endlich etwas gegen Tiger und Löwen unternimmt. Die fressen Tiere!
 
@Der Lord: Löwen und Tiger machen aber keine Jagd auf Elefanten um sich an ihrem Elfenbein zu bereichern, sind auch nicht so dämlich zu glauben dass der Konsum von Penissen die eigene Potenz steigert oder oder oder.... sie Jagen nur für das eigene Überleben, wenn sie Satt sind pennen sie. Immer wieder dieser unfassbar dumme Vergleich... getting reaaally tired of it
 
@michi1337: Ja, der Vergleich ist daneben. Gegen derartige Wilderei kann natürlich nicht genug unternommen werden und da kann sich PETA auch einsetzen und gerne auch noch mehr. Dennoch darf man sich fragen, ob man sich durch solche PR-Stunts nicht mehr schadet als nutzt, da man sich auf diese Weise aus PR-Geilheit die Glaubwürdigkeit zerstört und womöglich Leute, die für besseren Tierschutz sind, nicht auch vor den Kopf stößt, weil man sich einem letztlich unbedeutenden und harmlosen Spiel widmet...
 
@michi1337: Und immer wieder die Leute, die diesen unfassbar dummen Vergleich (in der Tat unfassbar dumm) so unfassbar ernst nehmen. My goodness!
 
@Der Lord: Tja, ist halt immer so eine Sache bei schriftlicher Kommunikation - Mimik und Gestik fehlen ;)
@witek full ack
 
Ihr glaubt doch nicht allen Ernstes dass sich die PETA für Tiere einsetzt. Die töten doch selbst die Tiere:
http://www.focus.de/panorama/welt/sind-gezwungen-tiere-zu-toeten-peta-chef-rechtfertigt-die-ermordung-tausender-tiere_id_3431818.html

Außerdem ist 1-2 Switch Kühe melken nun komplett harmlos. mich wunderts, dass sie nicht das Spiel The Legend of Zelda Breath of the Wild kritisiert haben. Da kann man ja schließlich Tiere jagen und töten und in die Luft sprengen und deren Fleisch essen.
 
Kühe melken ist grausam? Es gibt doch schon seit Jahren diese supermodernen Kuhställe und Melkanlagen. Wo eine Kuh, wann immer ihr danach ist, zum melken gehen kann. Da wird ihr dann schön das Euter geputzt, das Fell gebürstet und das alles vollautomatisch bis hin zum Melkprozess. Also wenn das so grausam ist, wie diese Baumschmuser hier sagen, ich bin mir sicher, keine Kuh der Welt würde freiwillig zum Melken gehen.

Im übrigen ist eine Kuh nicht zu melken wirklich grausam, denn irgendwo muss es ja hin, die Dame von PETA darf gerne mal den ganzen Tag lang den Harndrang zurückhalten und nicht auf Toilette gehen. Dann hat sie vielleicht ungefähr eine Vorstellung davon, wie sich eine Kuh fühlt die nicht gemolken wird.
 
@Dr. MaRV: Du hast Recht. Und: Du vergisst den Grund, warum eine Kuh Milch gibt.
Denkst du wirklich, dass eine industriell gehaltene Kuh Milch gibt, weil sie gerade Bock darauf hat?
 
@erso: Nein, eine Kuh muss einmal im Jahr trächtig sein, um kontinuierlich Milch zu geben. Es ändert aber nichts an der eigentlichen Tatsache. Das eine Kuh ein Kalb gebärt ist ein normaler Prozess in der Rinderzucht, es sind Nutztiere, einzig für diesen einen Zweck geschaffen (Fleisch und Milch geben).
Ich als Fleischesser toleriere jeden Vegetarier und Veganer, ich erwarte das man mir mit ebenso viel Toleranz begegnet. Das die Leute von PETA einfach nur einen an der Waffel haben ist unumstritten. Das zeigt schon dieser trotzig geschriebene Brief, weit her ist es mit der Intelligenz dort nicht.
 
@Dr. MaRV: Gewalt gegen Leben ist kein leichtet Thema. Schlicht zu sagen, dass Vereine wie die PETA "einen an der Waffel haben", weil sie einem einen kleinen Ausschnitt der Wirklichkeit beschreiben, ist sehr kurzsichtig.
Wenn dir die Würde tierischem Lebens nicht wichtig ist, dann ist das völlig Ok. Aber bitte setze einen Verein, der sich für die Würde von Tieren einsetzt, nicht ins Lächerliche.

Ich persönlich verzehre auch tierische Produkte, wie Fleisch, Fisch, Eier usw. und mir ist das würdevolle Leben und Sterben des Tieres wichtig.

Dass es in Deutschland laut der tollen RTL Reportage wohl eine suuuper Melkanlage gibt, ist sicher toll. Das sind allerdings maximal 1% von wieviel bezogen auf 100%?
 
@erso: die setzen sich überhaupt nicht für die Würde der Tiere ein. Siehe meinen Beitrag oben. Sie töten Tiere! Und sowas soll bei denen Tierschutz sein?! Das ich nicht lache. Ich esse auch gerne Fleisch und ohne Fleisch geht es halt nicht.
 
@erso: Ich denke man kann schon sagen, dass allein aufgrund der Wirtschaftlichkeit die meisten der Milchbetriebe vollautomatische Anlagen haben. Diese erkennen sogar kranke Euter, verweigern dann den Melkvorgang und machen eine Meldung im System des Bauern, sodaß er den Veterinär benachrichtigen kann.
Melken ist keine Gewalt, sondern ein notwendiger Prozess und überlebenswichtig für die Kuh. Mir ist das Wohl der Tiere ebenfalls wichtig, wichtiger als das Wohl der meisten Menschen.
Und ja, ich bleibe dabei. Solche weltfremden Traumtänzer wie PETA, oder Teile von Greenpeace haben für mich einfach einen an der Waffel. Nämlich immer dann, wenn jegliches Maß verloren gegangen und militant agiert wird.
 
@MatzeB: Du solltest dich weniger mit Überschriften beschäftigen. Lese dich doch mal in den Inhalt ein.
Sicherlich schläfert die PETA in den USA Tiere, die in deren Tierheimen abgegeben werden, ein. Denkst du denn, dass Platz um die Millionen Tiere zu halten und die Nahrung für diese Tiere Gottgegeben vom Himmel fällt? Wenigstens werden die Tiere hier nach Ablauf der Frist eingeschläfert.
 
@Dr. MaRV: Hör auf zu vermuten. Wenn du wirklich Interesse hast, dann schau dir die Berichte an - beschäftige dich mit dem Thema.
Dieses Heile-Welt Gerede der Konzerne kannst du in der Wirklichkeit einfach nicht anwenden.
 
@erso: Ich kann hier nur für mich sprechen, aber ich lese regelmässig von solchen Vereinen wie WWF, IFAW u.a, wo man ernsthaft sieht, dass sie sich für den Tierschutz einsetzen und das oftmals auch in einem Sinnvollen Rahmen. Wenn man von der PETA was hört, ists immer irgend ein stänkern gegen Videospiele. Vielleicht sollten sie mal anfangen, sich ernsthaft einzusetzen und zwar da, wos nötig ist, als sich über solche Berichte unbeliebt zu machen.
 
Einfach als Schächten umprogrammieren, dann ist es durch die Religionsfreiheit gschützt.
 
@Candlebox: Gründe einfach eine Religion die das als Zeremonie hat und fertig :)
 
Das wird echt immer schlimmt mit diesen Grünen und pseudo Umwelt- und Tierschützern.
Jetzt reicht es schon nicht, dass sie in der realen Welt die Leute mit unsinnigen Themen nerven,
jetzt hängen sie sich auch noch an einem Spiel auf.

Vielleicht sollte man das Spiel ja noch schnell kaufen, bevor Nintendo einknickt.
 
Wo wäre Melken Tierquälerei ?
Nicht Melken ist die viel größere Qual für die Tiere.
Die ganzen Tierschützer sollen mal lieber da was tun wo es nötig ist das sind Spiele und da sollte und darf nicht zuviel Interpretiert werden.
Wer diesen Unterschied nicht hin bekommt Spiel und Realität auseinander zu halten der darf eigentlich nichts an Unterhaltung in die Hand bekommen könnte ja dann Dinge tun die nicht OK oder gar Strafbar sind.
Viel besser wäre es wenn die sich auf den Kinder und Jugendschutz verlegen würden diese Tierschützer da liegt gerade in Deutschland soviel im Argen das einem die Worte fehlen.
Diese ganzen Spenden und Fördergelder lieber in sinnvolles Stecken wie Bildung und manches auch Tierquälerei würde sich von selber erledigen.
 
Kannste mal sehen wie blöde die sind. Eine Kuh (vor allem Hochleistungsmilchkühe) schreit nicht wenn sie gemolken wird, sondern wenn sie NICHT gemolken wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles