YouTube TV: Google wird zum Anbieter von Live-Kabel-Fernsehen

Nach langen Gerüchten und wohl auch zähen Verhandlungen mit den TV-Sendern steht nun fest: Google wird zum Anbieter von Live-TV bzw. linearem Fernsehen. Mit an Bord sind alle großen US-Networks und viele kleinere Sender, das bedeutet aber natürlich, ... mehr... Google, Youtube, Youtube Video, Youtube Videos, Youtube TV Bildquelle: YouTube Google, Youtube, Youtube Video, Youtube Videos, Youtube TV Google, Youtube, Youtube Video, Youtube Videos, Youtube TV YouTube

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich finde diese art des fernsehens klasse. apple hat sowas ja auch gemacht - aber leider immer USA only ohne timeline für andere länder. ich habe mein kabelfernsehen zum ende des jahres pauschal gekündigt - in der hoffnung, dass dann was geht in deutschland.
 
@Matico: Wäre froh wenn ich meinen Kabelanbieter auch kündigen könnte (Zwangsverkabelung).
 
Das ist die Zukunft!
Nicht 5 Ci+ Module für 5 Fernsehr...
 
Wow, hab die "Gerüchte" das nur mit "halben Ohr" verfolgt, das man so viele Inhalte Anbieter unter einen Dach versammelt, das alle Konsumformen verbindet, hätte ich nicht erwartet, Respekt und das noch zu so einen Preis.
 
@Kribs: Ja, "Wow". Jetzt kann man noch mehr Leute von Sonnenschein und dem wahren Leben abhalten. Coole Sache.
 
Sehr schön, bitte auch hier! Hab aufgrund der DVB-T Umstellung grade ein Zattoo Abo abgeschlossen (4 Geräte für 9,99) aber mit dem Aufbau und der Qualität bin ich nicht so wirklich zufrieden, hoffe YT macht das besser.
 
Google Fiber, YouTube TV - Alphabet hat durchaus attraktive Angebote, wenn es sie doch nur hier gäbe.
 
@Tical2k: Fiber würde auf Eis gelegt - es werden nur noch bestehende Kunden bedient, neue gibts keine mehr.
 
@Ludacris: Echt? Kannst du mir eine Quelle dazu geben, denn Fiber hat mein Interesse sehr geweckt.
Laut der offiziellen Seite sind noch "upcoming" Plätze geplant => https://fiber.google.com/about/

Das letzte, dass ich habe war, dass Google langsamer ausbaut als geplant und pausiert, weil es deutlich teurer ist als ursprünglich geplant => https://arstechnica.com/information-technology/2016/10/google-fiber-laying-off-9-of-staff-will-pause-plans-for-10-cities/
 
@Tical2k: Ja das meinte ich damit. Ich bilde mir aber ein, gelesen zu haben, dass sie auch keine neuen Kunden aufnehmen wollen (vorerst)
 
Ich bezahle 8.- CHF/Monat für Zattoo TV, dafür bekomme ich unzählige HD Kanäle, total um die 200 Sender und kann auch noch Aufnahmen machen und alles bis zu 7 Tage zurück anschauen. Da kann Youtube TV irgendwie nicht mithalten, oder hab ich was falsch verstanden?
 
@DrEmmettBrown: Da magst du recht haben, in DT ist Zattoo aber leider noch nicht so zu gebrauchen...
 
@Speedp: Ich frage mich nur weshalb Youtube-TV so viel teurer ist. Mag sein das Zattoo noch nicht überall einwandfrei läuft aber eventuell kommt es auch auf das Endgerät an. Ich nutze ein Raspberry Pi 2. Bild in Bild, Vorschaubilder TV-Programm, Aufnahmen, etc. ist alles vorhanden. Auch das Durchzappen zwischen den Sendern geht relativ schnell (<1s). Ich hab ein 20 MBit/s Internetanschluss was jetzt auch nicht sonderlich schnell ist.
 
@DrEmmettBrown: Ich hab mich grade letztes we damit beschäftigt, bei mir läuft jetzt Zattoo auf 2 Geräten über die LG App - ein grauen: kein HD, keine Möglichkeit zum Umschalten, manche Sender ruckeln und der Aufbau erinnert stark an garnicht... (absolut unübersichtlich zu mindestens in der Smart TV App von LG)
Auf dem PC ganz ok aber ich will ja nicht zum TV gucken meinen Rechner durchgehen laufen haben...^^
 
@Speedp: Mit den Smart TVs habe ich diesbezüglich auch nur schlechte Erfahrung gemacht. Ich habe aber schon lange kein herkömmliches TV Gerät mehr. Ich frag mich auch für was man das heutzutage noch braucht, die Smart TV Funktionen sind meist sehr beschränkt und die Apps werden kaum aktualisiert . Ein Raspberry Pi + Bildschirm/Beamer + Soundsystem ist eigentlich viel praktischer und günstiger. Setzt natürlich voraus, das man Spaß daran hat sich ein Raspberry Pi entsprechend zu konfigurieren.
Ich kann damit jetzt normal TV schauen mit allen Funktionen, inkl. Teletext. Weiter kann ich damit auf die Filme vom NAS zugreifen, Untertitel, Cover-Bilder, Schauspieler, Kurze Beschreibung zum Film, etc. wird alles automatisch herunter geladen. Ebenfalls kann ich auf verschiedenen Streaming Portale zugreifen wie auch die Mediatheken, diverser TV Sendern. Auch Radio/Musik Streaming, Youtube, etc. funktioniert einwandfrei. Das neuste Raspberry Pi gibt es schon für 10$ und hat WLAN + Bluetooth eingebaut. Passende Fernbedienungen gibt es auch dazu. Für Bastler kann ich das eigentlich nur empfehlen!
 
@DrEmmettBrown: ich hab auch lang einen raspberry pi gehabt aber mir hat kein theme so wirklich gefallen außer eminence und das ist stark an WebOS 3 angelehnt (LG Fernseher basieren darauf und ja das ist das WebOS das ursprünglich Mal Palm und dann HP gehört hat) aber leider hats mit Amazon Prime Video immer wieder Probleme gegeben. Für den zweiten TV reicht das noch immer aber am hauptfernseher will ich dann doch die integrierte Lösung haben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture auf YouTube