Premium-Qualität zum Kampfpreis: Neue Infos zum Nokia-Comeback

Fast drei Jahre, nachdem Nokia seine Handy-Hardware-Sparte an Microsoft verkauft hat, steht die Marke kurz vor dem Comeback. Wie der Lizenzhalter HMD Global jetzt ausführt, werde man sich darauf fokussieren Premium-Qualität zum Kampfpreis anzubieten. mehr... Betriebssystem, Android, Nokia, Nokia X, Nokia Normandy, Nokia Android, Normandy Bildquelle: @evleaks Betriebssystem, Android, Nokia, Nokia X, Nokia Normandy, Nokia Android, Normandy Betriebssystem, Android, Nokia, Nokia X, Nokia Normandy, Nokia Android, Normandy @evleaks

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Konnte man die Marke nicht ruhen lassen?

Wenn die neuen Phones gut sind, könnten sie sich auch unter einem anderen Namen verkaufen. Der Name "Nokia" hat nichts - aber auch gar nichts mit dem alten Unternehmen Nokia zu tun.
 
@gettin: naja, bei Nokia wird sicherlich der eine oder andere mehr aufmerksam, als wenn da jetzt eine neue Marke "Hyvvä" mit Geräten auftaucht.
 
Aosp android und günstige preise sind eine ansage, aber das kleine foto da sind nicht die neuen anroid telefone oder, denn die sind saau hässlich!
 
@neuernickzumflamen: das dürften noch Lumias sein :D
 
Das Lumia-typische Design bitte beibehalten! Ich liebte mein 1520 so sehr, bin aber dann doch zu Android gewechselt
 
"Premium-Qualität" aus China? Finde den Fehler! Vor allem ist dies ohne Details zu nennen wieder nur Marketing. Ich würde mich dann auch über Zahlen freuen, wie sich diese Geräte in Finnland verkaufen werden. Wie viele der gefeuerten Mitarbeiter werden sich wohl diese Geräte kaufen?
Die Geschichte Nokias ist eigentlich die Geschichte der gescheiterten Arbeitsplatzauslagerung.
2008 wurden in Bochum 2300 Mitarbeiter gefeuert und die Produktion nach Rumänien verlagert. Als es dort zu teuer wurde, ging Nokia 2011 weiter nach Vietnam. 2012 wurde auch das Werk in Ulm geschlossen und 730 Mitarbeiter entlassen (http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Aus-fuer-Nokia-Standort-ist-jetzt-fix-id20987081.html). Und es geht immer weiter: "Nokia Networks will im Rahmen eines umfassenden Sparprogramms bis 2018 rund 1400 der insgesamt 4800 Arbeitsplätze in Deutschland abbauen." (https://www.heise.de/newsticker/meldung/Stellenabbau-Nokia-bricht-Gespraeche-mit-Gewerkschaft-ab-3496186.html)
Nokia gehört eigentlich als kriminelle Vereinigung verboten!
 
@regulator: Zeig mir IRGENDEIN Premium-Produkt aus dem Elektronikbereich, das NICHT in China gefertigt wird.

In dem Sektor brauchste mit deinem komischen "nationalen" Protektionismusdenken gar nicht erst um die Ecke kommen, denn dann kannst du direkt auf all diese Errungenschaften der Moderne verzichten und bitte sofort aufhören, hier mithilfe deiner Chinatechnik Kommentare zu schreiben. ^^
 
@DON666: @DON666: Das konkurrenzlose Referenzprodukt "aquaero" (Lüftersteuerung speziell für PC-Wasserkühlungen mit Display, Fernbedienung und viel mehr, Details hier: http://aquacomputer.de/newsreader/items/aquaero-6-mit-brachialer-leistung.html) aus dem Haus des deutschen Herstellers Aqua Computer wird komplett in Deutschland gefertigt.
AVM fertigt die Fritz!Boxen in Deutschland "beim Elektronik-Spezialisten Rafi in Ravensburg am Bodensee" (http://spon.de/ab3EG).
Diese Beispiele zeigen uns: Es geht, wenn es die Hersteller wollen. Dazu muss man sie eben zwingen, so wie es in den USA Donald Trump tun wird und es vor zwei Tagen nochmals betont hat: "any business that leaves our country for another country, fires its employees, builds a new factory or plant in the other country, and then thinks it will sell its product back [...] is WRONG! There will be a tax on our soon to be strong border of 35% for these companies wanting to sell their product, cars, A.C. units etc., back across the border." (https://www.facebook.com/DonaldTrump/posts/10158226484895725)
Nokia hat ja bis 2008 in Deutschland produziert! Und dann sind sie einfach gegangen, weil niemand was dagegen gemacht hat. Hätte man vor 20 Jahren hier in Deutschland Maßnahmen ergriffen wie sie Donald Trump in den USA plant, hätten wir heute viel mehr Produkte "made in Germany". Mit fähigen Politikern, die sich nicht um "political correctness" kümmern, könnte man die Sache heute noch umdrehen!
 
@regulator: Wirst Du Deinen Account hier löschen, wenn Dein Trump(el) kleinlaut zugeben muss, dass er das gar nicht kann oder wirst Du dann wiederum sein Versagen dahingehend zu verteidigen versuchen? Wir dürfen gespannt sein.

Hätte man vor 20 Jahren die von Dir herbeigesehnten Maßnahmen ergriffen, wäre wir in D schon pleite, weil wir nunmal eine Exportnation sind. Und wenn eine Exportnation Protektionismus betreibt, wird es schwer werden, andere Länder davon abzuhalten, auf Deutsche Produkte dann horrende Zölle zu erheben.
 
@iPeople: @iPeople: Donald Trump ist noch nicht mal im Amt, hat aber schon Carrier davon abgehalten, nach Mexiko umzuziehen und das obwohl deren neue Fabrik schon im Bau war: https://www.youtube.com/watch?v=J1YG2rpDGd0
Er bekommt dafür zurecht auch die Anerkennung, die er verdient: "Donald Trump's first major action as president-elect - the deal he and Vice President-elect Mike Pence struck last week with Carrier Corp. - is earning high marks from American voters [...] and a majority of voters say the Carrier deal gives them a more favorable view of Trump" (http://www.politico.com/story/2016/12/carrier-deal-voter-poll-232224)
Ich habe keinerlei Zweifel, dass Donald Trump seine Ziele umsetzen wird.
 
@regulator: Diese Lüge ist Dir hier bereits widerlegt worde, da diese Fabrik gar nicht von der Schließung bedroht war, soviel dazu. "Seine" Ziele wird er schon erreichen, es sind nur nicht die, die Du und andere Gläubige als Heilmittel erachten.
 
@iPeople: Natürlich sollte diese Fabrik geschlossen werden! Informiere dich erstmal, bevor du hier was schreibst. Was du meinst, ist die Ford-Fabrik.
 
@regulator: Ich hab jetzt mal nur bei der nicht von Trump unterwanderten Lügenpresse geschaut, die natürlich keine Ahnung hat, wie Trump das geschafft hat. Wahrscheinlich durch sein Charisma

http://www.n-tv.de/politik/Trumps-grosse-Show-um-1000-Jobs-article19227551.html

http://www.handelsblatt.com/politik/international/us-wahl-2016/donald-trump-grosse-jobrettung-oder-teurer-deal/14918856.html
 
@regulator: Woher kommen die Elektronikbauteile von AVM, Aqua-Computer und all den anderen, die auf ihre Produkte "Made in Germany" schreiben? Woher kommen die Teile der Autos, die mit "Made in Germany" werben? Ich bin gespannt auf deine Antwort, ebenso wie ich gespannt drauf bin wie ein designierter amerikanischer Präsident es schaffen will, all diese Firmen für Spezialprodukte in seiner Amtszeit zu erschaffen, damit er überhaupt die Chance hat ein Produkt "Made in USA" herstellen zu können, das diese Auszeichnung auch verdient hat.
 
@regulator: Wie vermessen ist es eigentlich zu glauben, die Chinesen oder andere asiatische Völker seien nicht in der Lage hochwertige Produkte zu entwickeln und zu fertigen. Die größte schwäche der gesamten westlichen Welt ist ihre ungeheuerliche Arroganz.
 
@chillah: Jemand, der Trump(el) anhimmelt, denkt nicht so weit ;)
 
Die Feature Phones basieren doch auf Symbian oder nicht? Oder werden die mit Android ausgeliefert? Symbian würde mich wundern wenn da noch viel rumexperimentiert wird, da für Symbian der App Store ja durch MS geschlossen wurde.
 
@NeXXo: die Featurephones basieren auf Series S30 oder 40, während Symbiangeräte schon auf S60 basiert haben, außerdem fallen die Symbianfreiheiten wie eigene Themes oder freie Installation von Java-Apps weg.
 
@dancle00001: Die letzten Feature Phones von Microsoft basierten auf dem System "Series 30+", das von MediaTek entwickelt wurde.
 
"wir werden unser Feature-Phone-Angebot also ständig erweitern"

da kann man sich also wieder auf eine Unmenge unterschiedlich gleicher Geräte freuen wie man es aus früheren Nokiazeiten gewohnt ist....
 
Glaube nicht, dass Android Nokia retten wird. Außerdem stammen die Smartphones nicht direkt von Nokia, sondern von einer Firma, die die Namensrechte von Nokia nutzen darf.
 
@eragon1992: Wenigstens einer der es verstanden hat.
 
@artchi: ich finde es aber trotzdem nicht ganz sauber. Ob die Geräte Qualitätsmäßig mit dem mithalten können, was der Name "Nokia" suggeriert, muss dieser Hersteller erst mal beweisen. Sollte er den Ansprüchen nicht gerecht werden, ist ein tiefer Fall vorprogrammiert. Der Name ist halt einfach nicht alles.
 
mir fällt da auf Anhieb Atari und Commodore zu ein
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:39 Uhr Mini PC Beelink J34 Windows 10,Computer Desktop Intel Apollo Lake Celeron Processor J3455,DDR3L 8G, M.2 2280 SSD 128G,Supports Extended RAM & SSD/Intel HD Graphics 500/Dual HDMI/Dual WiFi /BT4.0Mini PC Beelink J34 Windows 10,Computer Desktop Intel Apollo Lake Celeron Processor J3455,DDR3L 8G, M.2 2280 SSD 128G,Supports Extended RAM & SSD/Intel HD Graphics 500/Dual HDMI/Dual WiFi /BT4.0
Original Amazon-Preis
219,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
186,91
Ersparnis zu Amazon 15% oder 32,99