Google-Roadmap geleakt: Zukunft der Pixel-Smartphones bis 2025

Auch in den nächsten Jahren wird Google an seinen Pixel-Smartphones festhalten und sein Portfolio deutlich ausbauen. Eine durchgesickerte Roadmap soll zeigen, wie sich der Konzern bis 2025 aufstellen wird. Von der günstigen A-Serie über High-End bis ... mehr... Smartphone, Google, Pixel, Pixel 7 Pro, Google Pixel 7, Pixel 7 Smartphone, Google, Pixel, Pixel 7 Pro, Google Pixel 7, Pixel 7 Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
$1800 für das Foldable wären mir leider viel zu hoch. Die ersten Leaks zum Design und Co. sahen richtig gut aus, aber bei dem Preis leider keine Option. Wenn wir bei Smartphones bei dem Preis angekommen sind und die weggehen, darf man sich halt fast nicht mehr über die hohen Preise in anderen Segmenten beschweren.

Nja mal schauen wie's mitm Tablet weitergeht und ob/wann das in Deutschland verfügbar ist. Befürchte vom Preisaspekt wird das ebenfalls für mich ausscheiden von den bisherigen Infos.
 
@Tical2k: Ich bezweifle aber sehr stark, dass Google diese Preise aufrufen kann. Schon die normalen Pixelmodelle gehen eher schlecht und das, obwohl diese preislich weit unter der Konkurrenz liegen und in Tests, zumindest was die 7er Reihe angeht, sehr gut abschneiden. Google fehlt da einfach die Marktmacht von Apple oder Samsung um solche Preise aufrufen zu können.
Ich hab übrigens schon einige Pixelgeräte gehabt und bin aktuell mit dem Pixel 6 Pro hoch zufrieden.
 
@FatEric: Hoffen wir's :-)
Meine persönliche Schmerzgrenze wär aktuell jedenfalls bei maximal 1100-1200€ und das aber schon mit bauchweh für so ein Foldable. Beim regulären Tablet maximal 500€.

Bin sowohl mit den Nexus Geräten als auch den Pixel Geräten, die ich hatte/habe, bisher immer sehr glücklich gewesen.
 
@FatEric: wenn wir weiter mit 20 Prozent Inflation (ohne schöngerechne) unterwegs sind, dann sind die Preise gar nicht so unrealistisch in mittelfristiger Zukunft.
 
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Preispunkt und einem Preis?
 
@pool: Dein Kommentar hat mich dazu gebracht es selbst herausfinden zu wollen. Wenn ich es richtig verstehe: Der Preispunkt bzw. die Preispunkte sind Punkte auf einem Graphen, der das Verhältnis von "Preis"/"erwartete verkaufter Menge" abbildet. Diese Verhältnis stellt aus unternehmerischer Sicht sozusagen verschiedene "mögliche" Preise für das Produkt dar. Daraus kann ich mir als Entscheider im Unternehmen dann einen Preis "aussuchen" - vermutlich den, bei dem ich den größten Umsatz/Profit erwarten kann. Der Graph und folglich die Preispunkte ergeben sich aus Marktumfragen/Prognosen.

Beispiel:

Ich möchte jeden Samstag vor meiner Haustür vegane Milchshakes verkaufen. Nachdem ich ein Gewerbe angemeldet habe, analysiere ich den Markt: Auf dem Graphen kann ich nun schauen, wie viele Shakes ich zu welchem Preis verkaufen würde. Dann greife mir drei Punkte auf dem Graphen ("Preispunkte") heraus:

Preispunkt A: 100 Stück für 1€
Preispunkt B: 70 Stück für 2€
Preispunkt C: 20 Stück für 5€

Ich entscheide mich für den Preispunkt "70 Stück für 2€", da es mir den höchsten Umsatz verspricht und gebe somit meinem Milchshake den Preis von: 2€.

Man korrigere mich, wenn ich Dir gerade Blödsinn erzählt habe :)

Übrigens zeigt dies meines Erachtens sehr schön, dass Preise für das Produkt sich nicht (wie es vielleicht viele annehmen) ergeben aus "Kosten + Gewinnmarge", sondern aus "mit welchem Preis erziele ich den höchsten Umsatz/Profit".

Das muss man sich auf der Zunge mal zergehen lassen: das teuerste Iphone, dass 14 Pro Max, welches satte 1.949 Euro kostet, würde (vermutlich) entweder 1000€ oder 3000€ kosten, je nachdem, was mir Umsatz verspricht. (Natürlich in der Annahme, dass bei 1000€ noch Marge drin ist, wobei ich mir da bei Apple Highend Produkten keine Sorge mache).

Der Wert eines Produkts ist immer das, was jemand bereit ist dafür zu bezahlen. Man schaue sich Bitcoins an, Gemälde von bekannte Künstlern, oder Aktien.

https://www.netrivals.com/de/wissen/artikel/wie-preispunkte-ihren-umsatz-maximieren-koennen/

https://www.werbewoche.ch/de/marketing/was-bedeutet-eigentlich/2019-03-21/fachchinesisch-was-bedeutet-eigentlich-preispunkt/
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:00 Uhr Hohem iSteady V2-NEUHohem iSteady V2-NEU
Original Amazon-Preis
149,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
126,64
Ersparnis zu Amazon 15% oder 22,36
Nur bei Amazon erhältlich
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!