Apple iPhone 13 (Pro) vorgestellt: Alle Infos, Preise und Termine

Apple hat soeben die neue iPhone 13-Serie vorgestellt. Der US-Com­pu­ter­kon­zern will damit wieder die schnellsten und besten Smartphones bieten und investiert deshalb natürlich auch in den stärkeren Apple A15-SoC, neue Kameras ... mehr... Smartphone, Iphone, Cpu, Launch, Kamera, SoC, Arm, Preis, Verfügbarkeit, Termin, HDR, Hexacore, iPhone 13, iPhone 13 Pro, iPhone 13 Mini, iPhone 13 Pro Max, Apple A15, Apple A15 Bionic Smartphone, Iphone, Cpu, Launch, Kamera, SoC, Arm, Preis, Verfügbarkeit, Termin, HDR, Hexacore, iPhone 13, iPhone 13 Pro, iPhone 13 Mini, iPhone 13 Pro Max, Apple A15, Apple A15 Bionic Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wer häts gedacht, die schnellste CPU, die beste Kamera aller Zeiten :D
aber immernoch kein usb-c bei den Handys.... warum... bei den iPads gehts doch auch. das 13er wird daher definitiv ausgelassen
 
@flixs: sehe ich leider auch so und werd bei dem 12 Pro max bleiben, irgendwie kommt kein "will haben" Effekt auf. Aber vielleicht ändere ich ja meine Meinung noch.
 
@flixs: was hast du erwartet. Alles Features, welche man effektiv nicht bemerken würde.

ABER immerhin gibts wieder ne neue Farbe ;)
 
@flixs: juhu immer noch Lightning und ich kann alle meine Kabel weiternutzen. Was alle immer mit USB-C haben ist mir echt schleierhaft.
 
@P-A-O: Weil die ganze Welt außerhalb Apple USB C spricht und es keinerlei Probleme damit gibt, die Kabel ein Bruchteil kosten?
 
@FatEric: tut sie das wirklich? Wie viele USB-C haben denn aktuelle Rechner im Vergleich zu USB 2/3. Wie viele Fernseher? Wie sieht es bei Set Top Boxen aus? Konsolen?
Fakt ist, ich habe einen niegelnagelneuen PC zuhause stehen. Der hat am Board einen einzigen Anschluß während USB-2/3 sieben vorhanden sind. Innen sieht es fast genau so aus. 4x USB-2, 2x USB-3.2 und einen USB-C Header. Mein Fernseher ist ein 2020er Topodell und hat keinen. Die PS5 glänzt auch mit USB-3 usw. usf. Nicht dass ich nicht gerne USB-C hätte, aber dann bitte konsequent und mit genügend Möglichkeiten.
 
@P-A-O: Irgendwie wirfst du bei USB einiges durcheinander. Deine zahlen 3.1 bzw. 2 etc. geben das Protokoll wieder. Das hat mit dem Stecker selber wenig zu tun. Und mit USB 2/3 meinst du vermutlich USB A. Da an einem PC genügend Platz ist, stört es nicht, wenn der Anschluss zusätzlich verbaut ist. Wenn allerdings bei einem neuen Gerät USB-C fehlt, ist das ärgerlich.
Wenn man jetzt genau ist, ist stimmt mein Post oben auch nicht ganz, denn mit sprechen wäre ja eher das Protokoll gemeint. Aber gemeint ist, dass praktisch alle neuen Geräte außerhalb Apple einen USB C Stecker haben.
 
@FatEric: das Protokoll ist egal, der Anschluss und die entsprechenden Anschlussmöglichkeiten sind ausschlaggebend. Das beste Protokoll bringt nichts wenn man keine oder kaum Möglichkeiten hat es zu nutzen. Und da an restlicher Hardware, egal ob es irgendwelche Receiver, Fernseher, Konsolen, Rechner, Drucker, Scanner oder weiß der Geier was immer noch mehr auf alte Standards gesetzt wird als auf neue braucht sich keiner wundern. Wie lange hat es gedauert bis der Parallel-Port verschwunden ist? Trotz dessen dass es aufgrund von USB kaum mehr Geräte zu kaufen gab die diesen alten Standard genutzt haben gab es ihn noch viele Jahre am Rechner. Und jetzt schau mal wie viele Geräte, auch neue nach wie vor auf die alten Anschlüsse (in dem Fall USB-A) setzen.
 
@P-A-O: es gibt doch genügend Kabel von USB A auf USB C.
Ein fünfer Pack günstiger Kabel kostet unter 10 Euro.
Ich warte bei Apple auch noch auf ein Gerät mit USB C.

Aktuell kann ich schon meinen Laptop, Kopfhörer, Zweitbildschirm, Handy, Powerbank und noch ein paar andere Sachen mit USB C laden und muss am Ende auch wirklich nur noch ein Ladegerät mitnehmen.
Das Ladegerät kann bis zu 65 Watt und die Geräte nehmen sich einfach das was sie können.
 
@P-A-O: Nagelneu und doch schon sooo veraltet^^
 
@rallef: nun, es gibt nichts neueres ;)
 
Mal wieder ein ernüchterndes Update 5.0 vom 2017er iPhone. Klar, der Rahmen hat sich verändert und der Kamerpickel ist gewachsen. Früher hatte Apple allerings ein anderes Innovationstempo. Somit darf man auf 2022 hoffen, wenn endlich mal wieder die Linsen plan zum Gehäuse sind und ggf. die Notch wegfällt. Und wer weiß, vielleicht entfällt auch der letzte und veraltete Anschluss
 
@Da Malesch: dass der Lightning technisch deutlich besser ist als usbc hast du außer acht gelassen. Zum Rest stimm ich dir zu
 
@flatsch: Was genau soll technisch besser sein, die geringere Übertragungsraten? Spaß bei Seite, für Lightning spricht die Robust- & Kompaktheit. Rein technisch bietet USB C mit USB 3.1 deutlich mehr! Oder sind die iPads einfach nur mieser ausgestattet? ;)
Ich wollte aber eigentlich nur das Gerücht aufgreifen, nachdem das kommende iPhone gar keinen Anschluss mehr haben soll
 
@Da Malesch: beim iPad macht USB-C Sinn um z.B. einen Monitor anschließen zu können. Dafür gibt es beim iPhone keinen Bedarf.
 
@Nobel-Hobel: und das entscheidest du?
 
@AcidRain: nein, Apple.
 
@Da Malesch: die Übertragungsraten sind mMn nicht mehr relevant, bei drahtloser Kommunikation. Ja die Baufirmen ist sinnvoller gestaltet uns sämtliche Nachteile zu usb c könnte man durch Steuer Chips etc verbessern und angleichen
 
@flatsch: Welche praktikable drahtlose Technik kann 40 GBit/s?
 
@Da Malesch: Wenn man früher ein Symbol eines MP3 Players sah, hatte der ein Klickwheel; Das Symbol/Icon eines Smartphones war bis zum Iphone 8 immer ein Bildschirm mit einem runden Homebutton darunter, seit dem Iphone 10 ist es ein Screen mit einer Notch. Warum sollte Apple das aufgeben?? Die Sensoren für ein sicheres Face-ID benötigen Platz, die Alternative ist die Un-Sicherheit des face unlock der gesamten Konkurenz. Wenn Dich die Notch stört, mach sie doch komplett schwarz, dann ist der Screen bereits darunter zu Ende.
 
Okay, das ist also die Herbst- und Winterkollektion 2021... Naja, sobald die neue Frühlingskollektion rauskommt, ist das alles auch schon wieder Schnee von Gestern.
 
@DON666: ich habe die präsentation verschlafen, so ein mist.
 
@shemfucu: Ich auch. War aber Absicht. Finde das nicht spannend. Sorry.
 
@DON666: Ich finde die Geräte zwar auch nicht spannend, habe aber trotzdem die Präsentation geschaut, einfach weil Apple sehr gut darin ist, Präsentationen zu geben. Da kann man sich an der ein oder anderen Stelle inspirieren lassen.
 
Wo ist denn die Satellitentelefonie? ;) Gabs da nicht so ein Gerücht?
 
@gettin: kommt nächstes Jahr mit der Apple Watch im iPhone 12 Design ;)
 
@gettin: PR-Gag, jeder normale Menschen hätte darüber nur gelacht.
 
@gettin: Tja, die versammelte Tech-Journalie hat sich mal wieder lächerlich gemacht, als sie die Gerüchte der heiligen 3 Könige ( Prosser, Gurman und Kuo) verbreitet hat als wären es Pressemitteilungen von Apple. Journalismus 2.0 ( oder eher 0815). Die Rater/Leaker behaupten ja jetzt, das böse Apple hat zB die kantige Watch 7 im letzten Moment verschoben. Und klar, der Fingerabdruck unter dem Display kommt und kommt und kommt.. nicht das Apple face-ID zur Zukkunft erklärt hätte, und nein, Apple hat auch noch nicht zigmal erklärt das sie kein Auto bauen, wenn Jesus Prosser jetzt wieder vom I-car faselt, wird es durch die Blogs und Tech-Seiten getrieben. Es wäre wohl zu viel verlangt das sich zB Winfuture mal dafür entschuldigt, das man nur substanslose Fantasien ungeprüft auf die Leser losgelassen hat.
 
Apple war auch mal innovativer. Nicht mal USB-C bekommen die heute hin....... (Apple-Fanboys: Eure "-" jucken mich in keinster Weise).
 
@_Moe_: Nö nix Minusklick, die Kritik ist ja berechtigt. USB-C hätte ich mir mindestens gewünscht. Die Innovationen sind jetzt nicht sooooooo groß das man es als iPhone 13 hätte rechtfertigen können, das iPhone 12s hätte es von der Bezeichnung her besser getroffen.
Werde mein iPhone 12 erstmal nicht ersetzen.
 
@_Moe_: naja, das kann man über die USB-C Fanboys doch auch sagen. Ich sag nicht dass ich es nicht brauche, nein ich will es im Moment auch gar nicht. Die ganzen Hersteller anderer Geräte setzen USB-C dermaßen halbherzig um dass ich mich ernsthaft frage ob der Standard im mobilen Bereich nicht schneller wieder verschwindet und durch drahtloses laden ersetzt wird.
Die meisten Motherboards haben immer noch, Jahre nach dem USB-C erschienen ist nur einen Header. Viele Gehäuse nur ein oder zwei Anschlüsse während vom Vorgänger noch massenhaft Anschlüsse vorhanden sind. Okay, ist irgendwo verständlich weil kaum jemand ständig nen neuen Scanner oder Drucker kauft. Der alte Standard ist und wird noch lange nötig sein. Aber der neue Standard wird nicht so gepusht wie er müsste.
Ich bleib dabei, ich bin froh dass Apple kein USB-C verbaut hat (auch wenn ich das 13/13pro auslasse) weil das für mich einen ganzen Haufen neuer Kabel bedeuten würde.
Würden die Hersteller der ganzen restlichen Hardware endlich genügende Header und Anschlüsse schaffen würde ich nach und nach auch meine Geräte entsprechend anpassen. So aber nicht.
 
@_Moe_: Mich hat der fehlende USB C Anschluss auch immer gestört, bis ich dann tatsächlich auf ein iPhone umgestiegen bin. Und was soll ich sagen? Es ist mir mittlerweile egal. Außer zum Laden, habe ich den USB C Anschluss bei meinen Android Smartphones auch nie genutzt. Entsprechend nutze ich den Lightning Anschluss auch nur zum Laden. Da ich dies auch nur Nachts mache und ich bisher unterwegs nie laden musste, spielt es absolut keine Rolle.

Im Endeffekt ist es also egal, was für ein Anschluss da dran ist. Die meisten werden, genau wie ich, den Anschluss nur zum laden nutzen.
 
Und zum Akku wurde gar nichts gesagt? :D Oder fehlt der einfach nur in der Tabelle?

Aus meiner sicht nur ein 12S. Aber ich kaufe solch überteuerten Handys eh nicht :D
 
@Nomex: Das 13 hält 1,5 und das 13 Max 2,5 Stunden länger. Trotz Performance Zugewinnen. Wurde in der Keynote gesagt.
 
@Thunderbyte: und Mini? auch 1,5?
 
@Nomex: Ist zu vermuten, dass die 1,5h da auch gelten. Aber was interessierts den "ich kaufe solch überteuerten Handys eh nicht"?

Ja, die Geräte sind teuerer, bringen aber auch beim Wiederverkauf deutlich mehr bzw. sind überhaupt verkäuflich und werden 5-6 Jahre mit Updates versorgt. In dieser Zeit hat man schon 2-3 Android Geräte durch und insgesamt damit deutlich mehr gezahlt.
 
@Thunderbyte: die wenigsten behalten ihr Handy 5-6 jahre.

zitat eines Applefans: "das 13er ist gekauft, da ich mit der Kamera vom 12 zufrieden bin" ... jo

Und man darf sich also nicht informieren, auch wenn man einfach nicht so viel Geld ausgibt. ok.

Leider sind die 1,5h un co marketingangaben. Leider sagen diese kaum etwas aus, da der Akku natürlich auf die Benutzung des User abhängt. Hier wäre TDP und mAh angaben besser.
 
@Nomex: Das IPhone 13 Mini hält 1,5 h länger und das iPhone 13 2,5 h. Genauso ist es bei den Pro Modellen, dass iPhone 13 Pro hält 1,5 h länger und das Max entsprechend 2,5 h.

TDP und mAh bringen auch nur bedingt Klarheit, denn wie du schon sagst, nutzt jeder sein Smartphone anders. Hinzu kommt, dass ein anderer SOC zum Einsatz kommt und 5G auch anders gehandhabt wird. Insofern könnte man eh keine Vergleiche anstellen.

In der Regel sind die Angaben bei Apple aber glaubhaft.
 
@Nomex: Ja der Akku hält länger als das iPhone 12....liegt also somit wieder auf dem Niveau vom 11er.
 
@bigspid: Was in Anbetracht der Mehrleistung zum 11er doch sehr gut ist?
 
@Sterneneisen: Nicht wirklich. Das 12er hatte einen geschrumpften Akku mit schlechterer Laufzeit. Die Mehrleistung ist zwischen A13 und A15 schon durchaus da, allerdings wird die Laufzeit nicht unter Last, sondern im "Mischbetrieb" angegeben...und da laufen quasi die gleichen "Spar-Kerne".

Das 11er hat ne super Laufzeit, daher ist es beim 13er jetzt auch wieder echt gut! Nur das 12er war schon vergleichsweise mies, deswegen ist der Vergleich zu dessen Laufzeit so...naja^^
 
@Nomex: Wie damals bei Rolls-Roys, da wurde auch nicht über Leistung gesprochen.
Es hieß nur: Leistung reichlich vorhanden. :-)
 
Wenn ich die Kohle in Kölsch umrechne, könnte ich es schaffen mir das Teil schön zu Trinken.
 
Egal, ob Apple oder Samsung...völlig überteuerte Geräte. Mein letztes Flagship war das Galaxy S7 für 699 €...selbst das war schon echt viel Geld für ein (im Grunde gesehen) Telefon. Danach war Schluss und ich gebe nicht einen Cent mehr aus, als 500 €. Zum Glück gibt es inzwischen wirklich gute Alternativen und ich habe es aufgrund meines Jobs im VF-Fachhandel relativ einfach, die einzelnen Geräte zu vergleichen. Ich selber nutze seit Silvester 2020 das Xiaomi Mi 10T Pro 5G und sehe NULL Argumente, dieses auch nur gedanklich gegen ein S21 oder iPhone 12 einzutauschen.
 
@tommy1977: Mein nächstes Smartphone wird vermutlich das iPhone 14/15 Pro Max, weil ich die Teile auch wirklich für vieles nutze. Aber gekauft wird es, wie auch schon mein 11er, sobald der Nachfolger erschienen ist als Gebrauchtgerät. Für 700€ hab ich das Pro Max mit 256GB bekommen und das ist es mir auch wert. Aber 1.200€ sind mir auch einfach viel zu viel.
 
@tommy1977: Wenn du es nur als Telefon nutzt, warum dann überhaupt 500 Euro ausgeben? Kauf dir doch gleich ein - wie nennt sich das? - Feature Phone.
 
@Sterneneisen: Nur weil man nicht bereit ist Highend zu bezahlen, soll man auf ein Feature Phone wechseln? Da verkennt jemand wie gut die Mittelklasse mittlerweile eigentlich ist. Die haben dann nur eine gute Kamera und ein etwas langsameres Display, dafür aber häufig einen größeren Akku und manche praktischen Alltags-Features wie Kopfhörer-Anschluss oder IR-Blaster.
 
@floerido: Nein, ich beziehe mich lediglich auf die Aussage, dass es sich ja nur um ein Telefon handelt. Und wer ein ein Smartphone als solches betrachtet und nutzt, der kann auch ein Feature Phone nutzen.

Ich denke eher, dass hier verkannt wird, dass ein Smartphone für Viele mittlerweile mehr als ein Telefon ist. Für viele ist ein Smartphone der einzige "Computer", die einzige "Kamera" oder das einzige Gerät zum Medienkonsum. Komischerweise beschweren sich die wenigsten drüber, wenn ein Laptop 1000 Euro kostet, aber wenn ein Smartphone so viel kostet, welches in der Theorie sogar mehr kann, als ein Laptop, dann ist das plötzlich für manche ein Problem.

Jeder soll das kaufen, was in sein Budget passt und/oder womit er am besten zurecht kommt.
 
@Sterneneisen: Du solltest meinen Post nochmal ein wenig differenzierter lesen. Ein Smartphone wird niemals einen vollwertigen Computer oder eine Kamera ersetzen. Das scheitert schon allein an der Displaygröße (Computer) und den physischen Beschränkungen (Kamera). Mein Xiaomi macht genauso gute Bilder wie ein iPhone 12 und das sogar im Nachtmodus (Vergleich mit nem Kollegen). Beide kommen aber nicht ansatzweise an eine DSLR ran. Für den Alltag mag das inzwischen ziemlich brauchbar sein, aber so ein Gerät als die eierlegende Wollmilchsau zu betrachten und für minimal bessere Features das Doppelte oder sogar Dreifache auszugeben, finde ich schon ziemlich fragwürdig. Hier haben die jeweiligen Marketing-Abteilungen einen super Job gemacht und viel zu viel fallen darauf rein. Auf wirklich wichtige Dinge, wie Akku oder Display achten die meisten nicht und kennen nur Samsungs S-Reihe oder iPhone. Mein Xiaomi hat 5.000 mAh und 144 Hz...und das für unter 500 €. Es gibt wertige Alternativen zu den Flagschiffen, welche aber (oftmals von denjenigen, welche entweder ziemlich jung und/oder unvermögend sind) ignoriert werden. Hier zählt nur der Grad des Status-Symbols....koste es, was es wolle. Ich arbeite in der Branche und mache täglich diese Erfahrung. Das ist leider die traurige Wahrheit...
 
@tommy1977: Du beschreibst aber auch nur die halbe Wahrheit. Es ist ja nicht so, als ob es nur teure DSLRs und DSLMs gäbe. Bevor es Smartphones gab, war nämlich die klassische Digicam die Volkskamera und bevor es Smartphones gab, war eben ein billiger PC oder Laptop die einzige Möglichkeit um Mails zu checken oder im Internet zu surfen und bevor es das Smartphones gab, brauchte man einen TV/PC um Videos zu schauen.

Natürlich ersetzt ein Smartphone keine professionelle DSLM/R oder einen potenten Laptop oder einen riesigen OLED TV. Aber die Wahrheit ist auch, dass viele Menschen für private Zwecke weder eine teure DSLM/R, noch einen Laptop oder gar TV brauchen. Für Viele reicht ein Smartphone vollkommen aus und das lassen sie sich dann auch etwas kosten. Eben weil sie nicht mehr vier verschiedene Geräte brauchen, sondern nur eines.

Naja und was Apple angeht… Kaum einer kauft sich noch iPhones als Status Symbol, diejenigen, welche iPhones kaufen, kaufen es aus Gewohnheit, Markentreue oder weil sie das Apple Ökosystem nutzen.

Ich zum Beispiel habe mir letztes Jahr ein iPhone 11 Pro Vorführmodell mit 512 GB Speicher für 700 Euro am Black Friday geholt. Ich behalte meine Smartphones aber auch min. 3 Jahre, oft auch länger. Mit Apple geht das auch ohne Probleme, weil die Update Versorgung für viele Jahre gesichert ist.

Letztlich muss halt jeder selbst entscheiden, was er braucht und bezahlen kann. Menschen, welche sich ein 1000 Euro Smartphone kaufen, sind genauso wenig dumm oder schlechter, wie Menschen, die ein 200 Euro Smartphone kaufen.
 
Das Thumbnail zeigt links das alte iPhone 12...
 
Die Tabelle mit den Specs ist nicht ganz korrekt.

Das iPhone 13 Pro und Pro Max haben ProMotion Displays mit einer refreshrate von 10Hz bis 120Hz.
 
"Dank ProRes 4K30 sollen Filmemacher die Inhalte außerdem in einem Zug in ihren Bearbeitungsprogrammen weiter verwenden können"

ProRes mit 4k wird aber für das 128GB Modell nicht freigeschaltet.

"ProRes Video­aufnahme bis zu 4K mit 30 fps (1080p mit 30 fps für 128 GB Speicher)"
https://www.apple.com/de/iphone-13-pro/specs/
 
apple sollte mal 2 jahre kein Smartphone veröffentlichen! der hype um die iphones lässt euch nach, was ich schade finde. Apple könnte mal was richtig geiles bringen
 
@cs1005: Wieso sollten sie aussetzen? Die Konnurrenz bringt fast jeden Monat eine Handvoll Modelle auf den Markt. Apple nur einmal im Jahr 2 Modelle in jeweils 2 Größen.
 
@bigspid: Gefühlt bringen sie dafür aber ständig neue Tablets raus. ;-)
 
@floerido: Jo stimmt, iPad, iPad Mini, iPad Air und iPad Pro. Wobei iPad Air und Pro glaub alle 2J ein Upgrade bekommen, das iPad jährlich und das Mini völlig random :D
 
Ich frage mich nur - weil ich es weder im Video noch im Netz erklärt bekommen habe - was ist das für eine Stelle da unter dem Powerbutton. Das sieht doch so aus wie die Ladestelle (Connector) beim iPad für den Apple Pencil 2. Ist euch das auch aufgefallen? Update: Auf dem Bild 43 oben sieht man das unten links ganz gut.
 
@Fraser: 5G mmWave Antenne (nur in den USA aktiv)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Pxwaxpy Powerbank?26800 Euromah-Neu Extrem Hohe Kapazität? Externer Akku mit 2 Output USB Schnellladung Max 2,1A, Akkupack mit 4 LED Anzeige Ultra Kompakte Externes Ladegerät für Handy, TabletPxwaxpy Powerbank?26800 Euromah-Neu Extrem Hohe Kapazität? Externer Akku mit 2 Output USB Schnellladung Max 2,1A, Akkupack mit 4 LED Anzeige Ultra Kompakte Externes Ladegerät für Handy, Tablet
Original Amazon-Preis
26,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
21,20
Ersparnis zu Amazon 21% oder 5,75
Nur bei Amazon erhältlich

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!