120 Meter hoch: SpaceX setzt größte Rakete der Geschichte zusammen

SpaceX hat erfolgreich sein Raumschiff Starship und die Ra­ke­ten­stu­fe Super Heavy auf der Startrampe zu­sam­men­ge­setzt. So zeigt sich am Standort in Texas erstmals, welch be­ein­dru­cken­de Fi­gur die größte und stärkste Rakete der Welt ... mehr... Test, Spacex, Rakete, Starship, Super Heavy Test, Spacex, Rakete, Starship, Super Heavy Elon Musk

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bei der Menge was die Triebwerke an Treibhausgasen in die Atmosphäre schleudern, soll noch einer sagen, die Verbrennungsmotoren herkömmlicher Autos wären schuld am Treibhauseffekt. Das Ding schleudert doch soviel Abgase pro Minute raus wie ein Kombi mit 115PS in einem Monat.

Mag jetzt etwas extrem ausgedrückt sein, aber so isses doch..... aber naja sei es drum.... runter kommt Alles irgendwann mal wieder..... :D
 
@Windows 10 User:

Na ja, wieviele Kombis gibt es auf der Welt und wieviele SpaceX-Raketen? Da relativiert sich das schnell...
 
@Windows 10 User: Du glaubst doch wohl nicht, dass die mickrige Energiedichte von Fossilen Brennstoffen ausreicht um das Ding ins all zu katapultieren.
Da wird allerfeinster Wasserstoff mit Sauerstoff verbrannt. Bei einer Lebenserwartung der einzelnen Stufen von unter einer Minute, bekommen die auch nicht mal große Probleme mit den Verbrennungstemperaturen.
 
@robs80: Das mit dem Wasserstoff ist hier in diesem speziellen Fall nicht ganz richtig. Zwar gibt es Raketen mit Wasserstoff (Beispielsweise liefen die Space Shuttles damals größtenteils mit Wasserstoff) doch die obige soll Methan verwenden; Grund dafür war die Überlegung was lässt sich am einfachsten auf dem Mars selbst herstellen, so dass der Treibstoff für den Rückflug bestenfalls nicht zwingend mitgeführt werden muss.
 
@MiezMau: Jetzt mal Butter bei de Fische, für die Herstellung von Methan (CH4) benötige ich Kohlenstoff / organische Verbindungen. Die Studienlage, ob organisches Material dort vorhanden ist, ist sehr dürftig. Bislang hat man nur Indizien gefunden und sagt selber, das es eventuell eigene Verunreinigungen oder Fremdmaterial (Meteoriten) sind.
Damit ich Methan selber herstellen kann, muss ich das C schon mitbringen. Also zusätzliches Gewicht. Für Wasserstoff benötige ich Wasser und das gibt es auf dem Mars in bestimmten Regionen.
 
@robs80: Funfact: die dünne Marsatmosphäre besteht zu 95,9% aus CO2
 
@Commander Böberle: Und was benötige ich für die Herstellung von Methan aus CO2??? Bitte mal nach Sabatier Reaktion suchen. (Falls nicht: es ist Wasserstoff)
 
@robs80: Dir ist aber schon klar, dass es unzählige Mineralien gibt, vermutlich genausoviele auch auf dem Mars, die C, also Kohlenstoff enthalten, oder? Kohlenstoff ist ein Element des Periodensystems, man kann es also nicht herstellen. Sprich, sämtlicher Kohlenstoff auf der Erde war auch schon vor den Lebewesen da.
Mal als Anhaltspunkt: https://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/Kohlenstoff
Es wurde auch nirgendwo geschrieben, dass das Methan unbedingt aus dem CO2 der Atmosphäre gemacht werden muss. Ich vermute hier viel eher, dass er lediglich aufzeigen wollte, dass Kohlenstoff zur Genüge vorhanden ist auf dem Mars, vermutlich sogar in Reinform (Graphit, Diamant, Lonsdaleit oder Chaoit).
 
@Breaker: Es macht aber einen erheblichen Unterschied, ob der Kohlenstoff in Stein fest gebunden ist oder in einer organischen Verbindung. Eines kostet erheblich mehr Energie als das andere zu konvertieren.
Es spricht hier keiner von der Herstellung von Kohlenstoff.
Diamant, Graphit usw. sind zwar bei uns auch in der "Erde", aber auch die sind aufgrund von vorheriger Biomasse entstanden (Stichwort Kohle, Öl usw.) Ob es auf dem Mars so einfachzugängliche Kohlenstoffquellen vorhanden sind ist aktuell fraglich.Bislang rätselt man noch in welcher Form das CO2 aus der Urzeit des Mars gespeichert ist (Kohlenstoffkreislauf).
Sprich wenn es organisches Leben auf dem Mars gegeben hat ist es möglich, das man einfach zugängliche Kohlenstoffverbindungen findet. Ob sich deren Nutzung aber Energetisch lohnt steht auf einem anderen Blatt.
 
@robs80: Bitte? Du kannst Kohlenstoff nicht herstellen. Genausowenig wie man aus Blei Gold machen kann - jedes bisschen Kohlenstoff, der auf der Erde ist, war schon vorher da. Er wurde lediglich von Pflanzen, Lebewesen etc. aufgenommen - und später wieder abgegeben (in Form von Kohle etc.). Da war er aber auch vorher schon.
Mal ganz abgesehen davon, dass Kohlenstoff wie schon erwähnt auch in reiner Form in der Natur vorkommt, z.b. wie oben schon erwähnt als Graphit, Diamant, Lonsdaleit oder Chaoit - günstiger kann man es nicht konvertieren, denn man spart sich selbst die Konvertierung - er ist ja schon "rein".
 
@Breaker: Es spricht hier keiner von Kohlenstoffherstellung! Bitte lesen! Das ist eine Äußerung die du getätigt hast mir in die Schuhe schieben willst.
Ob es auf dem Mars solche Gesteine gibt ist unbekannt. Nicht von der Erde auf den Mars schließen! Was es hier gibt, muss nicht zwangsläufig auf dem Mars sein. Und ja wenn ich den Kohlenstoff in Reinform habe, habe ich aber immer noch kein Methan. Dafür benötigt es erhebliche Mengen Tada: Wasserstoff!
 
@robs80: Du sprichst sehr wohl davon, Kohlenstoff herzustellen, denn du bist ganz offenbar der irrigen Ansicht, dass es ohne Biomasse keinen Kohlenstoff gibt, man also Lebewesen benötigt, um ihn "herzustellen", was aber komplett falsch ist.
Du schreibst oben: "Damit ich Methan selber herstellen kann, muss ich das C schon mitbringen." (auf den Mars), und das ist eben komplett falsch. Kohlenstoff gibt es auch auf dem Mars zur Genüge, was schon die Atmosphäre beweist. Und dann kannst du ja mal raten, wie der Kohlenstoff in die Atmosphäre gekommen ist - es muss also mehr als genug Kohlenstoffquellen auf dem Mars geben.
Um den Wasserstoff geht es mir hier doch gar nicht, ich wollte lediglich deinen Fehler oben korrigieren, dass man Kohlenstoff mitbringen muss. Denn der ist nachweisbar vorhanden auf dem Mars - und zwar in ausreichenden Mengen.
 
@Breaker: Wenn du weiter gelesen hast, habe ich mich diesbezüglich eines besseren belehren lassen. Und ich behaupte nirgendwo das man Kohlenstoff herstellen kann. Wer Anführungszeichen deuten kann ist klar im Vorteil. Was ich damit meinte ist das Biomasse den Kohlenstoff niederschwellig anbietet für die Methanherstellung. Ich habe dir erklärt, das der atmosphärische Kohlenstoff nur für die Methanisierung zur Verfügung steht, wenn man Wasserstoff hat. Auch habe ich dir gesagt, das der Kohlenstoff in Marsgestein nicht 1:1 mit dem gebundenen Kohlenstoff hier auf der Erde übereinstimmen muss. Und ja mag der Mars noch soviel Kohlenstoff haben, Ohne Wasserstoff bekommt man kein Methan., kann also nicht zurückfliegen.
Du willst also sagen, das die gesamte Diskussion darauf beruht, dass du dich an "herstellen" aufgegangen hast?
 
@robs80: Die Diskussion beruht darauf, dass du fehlerhaft beschrieben hast und das ganze offensichtlich nicht einsehen willst, obwohl du mehrfach darauf rumgeritten bist und jetzt ganz offensichtlich davon abzulenken versuchst, indem du das Thema jetzt auf den Wasserstoff lenkst, obwohl ich den mit gar keiner Silbe erwähnte, der kommt nur plötzlich von dir wieder ins Spiel.
Du redest mehrfach von Biomasse, dass es einfach verfügbaren Kohlenstoff nur gibt, wenn es Leben gab oder gibt, obwohl das einfach zu widerlegen ist. Es braucht genau gar keine Biomasse für Kohlenstoff. Aber gut, da lohnt das Diskutieren nicht.
Kohlenstoff ist zudem Kohlenstoff, es gibt keinen Mars-Kohlenstoff und Erd-Kohlenstoff. Kohlenstoff hat im Periodensystem das Zeichen C (Carbon), und solange es das Zeichen C hat, ist es Kohlenstoff. Ist es was anderes, ist es kein Carbon (C).
Dass man für Methan (CH4) neben Kohlenstoff (C) auch Wasserstoff (H) benötigt braucht es zudem keinerlei Diskussion, das sieht man spätestens an der Formel.
Dadurch, dass der Wasserstoff aber da nur ein Zwischenprodukt ist, fallen die umständliche Lagerung desselben und auch das Energie-intensive Verflüssigen weg.
Methan lässt sich um einiges einfacher lagern als Wasserstoff, da Methan eben durch das größere Molekül auch lange nicht so flüchtig ist und die Tanks daher erheblich weniger Materialaufbau und damit Gewicht benötigen. Zudem lässt es sich einfacher und vor allem mit viel weniger Energie verflüssigen.
 
@robs80: Also an das Wasser auf dem Mars ranzukommen ist erheblich schwerer, als Kohlenstoffquellen zu finden. Sowohl die Atmosphäre hat Kohlenstoff (CO2) als auch manche Gesteine (in Form von Carbonaten z.B.). Organische Verbindungen sind Langkettige Kohlenstoffverbindungen und ja die haben auch Kohlenstoff, das heißt aber nicht, dass sämtliche Kohlenstoffverbindungen organisch sind. Zur "Kohlenstoffherstellung" sofern man das überhaupt so nennen darf, denn eigentlich handelt es sich um die Entstehung des Elements Kohlenstoffes: Das entsteht im Universum in Massereichen Sternen, durch das sogenannte Heliumbrennen.
 
@robs80: weder fossiler Brennstoff noch Wasserstoff kommt zum Einsatz

fossiler Brennstoff kommt nicht zum Einsatz, weil es auf dem Mars nichts davon vorhanden ist und auf der Erde nicht umweltfreundlich hergestellt werden kann. Gerade auch im Anbetracht dessen, dass zukünftig Raketen ein schnelles Transportmittel auf der Erde sein sollen, ist klassischer Kerosin nicht mehr angebracht

Wasserstoff lässt sich zwar auf dem Mars herstellen und hat die höchste Energiedichte, aber die Rakete ist meist nach einmaligem gebrauch Schrott und es erfordert sehr viel Aufwand, damit eine Rakete zu betreiben. Kaputte Rakete kostet viel mehr, als wenn man Treibstoff mit geringerer Energiedichte einsetzt

Methan kann umweltfreundlich hergestellt werden, sogar auf dem Mars. Es hat zwar eine etwas geringere Energiedichte als Wasserstoff, aber dafür kann die Rakete mehrmals gebraucht werden und die Benutzung ist viel leichter als bei Wasserstoff. Kurzum Methan wird in dieser Rakete eingesetzt
 
@robs80: Nichts für ungut aber durch 30s selbst googeln hättest du dir diese beiden Kommentare sparen können. Bis auf die Info das es Raketen mit einer H2+LOx Treibstoffkombi gibt ist der Rest murks
 
@SebastianKreiz: Tschuldigung, habe nur 28 Sekunden gegoogelt. Und der Rest mag genauso Murks sein wie dein nichtssagender Kommentar. Die Erkenntnisgewinn aus deiner Aussage ist jetzt auch nicht der heilige Grahl.
 
@Windows 10 User: Was ergibt denn Sauerstoff + Wasserstoff bei der Verbrennung? ;)
 
Ich finde die Saturn V aber irgendwie immer noch imposanter, obwohl ca. 10m kleiner.
 
@Norbie E.: Elon's Rakete sieht irgendwie "nackt" aus...vielleicht bekommt sie ja noch einen tollen Anstrich ;)
 
Wie viel von dem geladenen Treibstoff wird eigentlich gebraucht, nur um den restlichen Treibstoff zu transportieren? Oder ist der Treibstoff so leicht, dass es egal ist? Kann ich mir fast nicht vorstellen
 
@Lolwis: Ein immenser Teil wird zum Transport des Treibstoffs benötigt, der den mit Abstand größten Teil der Gesamtmasse ausmacht. Bei der Saturn V gab es dafür mehrere Stufen. Wie ist es hier?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Teslas Aktienkurs unter Elon

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:10 Uhr USB C Hub, Docking Station, Giissmo 9-in-1 USB-C Triple Display Docking Station mit Multiport Adapter, Dual 4K HDMI, VGA, 3 USB 3.0, 100W PD und TF/SD Card Reader für MacBook Pro und HP Dell LaptopsUSB C Hub, Docking Station, Giissmo 9-in-1 USB-C Triple Display Docking Station mit Multiport Adapter, Dual 4K HDMI, VGA, 3 USB 3.0, 100W PD und TF/SD Card Reader für MacBook Pro und HP Dell Laptops
Original Amazon-Preis
48,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
37,72
Ersparnis zu Amazon 23% oder 11,27

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!